Newsletter Versandzeitpunkt

Versandzeit des Newsletters

Die " richtige " Versandzeit hängt von der Zielgruppe ab. Das Gelingen dieser Kampagnen hängt unter anderem von verschiedenen Faktoren ab, zu einem großen Teil aber auch von dem Zeitpunkt, zu dem der Newsletter versendet wird. Die günstigste Zeit für den Versand von Newslettern Besteht der ideale Moment für den Versandt von Newsletter? In den ersten wenigen Wochen nach dem Versenden nimmt die Wahrscheinlichkeit der Öffnung von Rundschreiben stark ab. Gerade deshalb ist der richtige Versandzeitpunkt von Newsletter so entscheidend: Er hat einen wesentlichen Einfluss auf die Öffnungs- und Zugriffszahlen und damit auf den Erfolgsfaktor Ihrer E-Mail-Marketing-Kampagnen.

Öffnungsprozess nach der Sendung Wie viel Zeit verstreicht zwischen der Sendung und der eigentlichen Eröffnung durch den Warenempfänger? Bei Betrachtung der aufgelaufenen Eröffnungen im Zeitverlauf nach der Auslieferung zeichnet sich eine zunächst stark abfallende Kennlinie ab, die spätestens nach einem Tag sehr platt wird. Fast die Hälfe aller Eröffnungen erfolgen innerhalb der ersten 4 Std. nach dem Versenden, nach einem Tag sind 80% der Eröffnungen, die für die E-Mail-Kampagne erreicht werden, eingetreten.

Also, je besser der Versandzeitpunkt ausgewählt wird, umso mehr Teilnehmer werden Sie erreichen. Den besten Werktag für das Versenden von Newslettern Suchen Sie Newsletter, die unter der gleichen Zeit verschickt werden, erhalten Sie mehr Aufmerksamkeit oder ist die Wochenend-Attraktion größer? Durch die Versandzeitstudie wird hier vor allem der Unterscheid zwischen dem B2B- und B2C-Bereich verdeutlicht.

Die besten Öffnungs- und Zugriffsraten für Firmenkunden werden mittwochs erfasst, während die Verbraucher am Sonnabend am aktivsten sind. Die niedrigsten Öffnungs- und Click-Raten für Endverbraucher werden am Donnerstag ermittelt. Die Uhrzeit ist auch beim Versenden von Rundschreiben eine wichtige Größe. Allerdings ist die Durchschnittseröffnungsrate am Mittag mit 29,1% gegenüber 22,1% am Morgen viel größer, obwohl nur 36,56% der Newsletter dann verschickt werden.

Der Anteil der Newsletter am Gesamtvolumen liegt bei 20,8%, wobei das E-Mail-Volumen 21,32% des gesamten Volumens ausmacht. Ähnlich verhält es sich auch bei den Click-Raten, wobei die besten Mittelwerte auch am Mittag erfasst werden. Die Mehrheit der für die Untersuchung in Betracht gezogenen E-Mail-Öffnungen wurde als Desktop-Öffnungen (Anwendungen wie Outlook) erfasst.

Allerdings übernehmen in den späten Vormittagsstunden, zwischen 6 und 7 Uhr, die beweglichen Öffnungszeiten die Tischöffnungen. Die Höchstwerte an den Tischöffnungen werden um 11 Uhr, kurz vor dem Mittagessen, aufgezeichnet. Eröffnungen über Webanwendungen sind das Rücklicht und verbleiben den ganzen Tag über hinter den Tisch- und Mobilöffnungen. Auch wenn die Ergebnisse der Untersuchung als Orientierung dienen können, lassen sie keine allgemeine Stellungnahme zu.

Wenn Sie den passenden Versandzeitpunkt für Newsletter wählen, sollten Sie sich nicht so sehr auf durchschnittliche Werte als auf Ihre Zielgruppe konzentrieren. Nicht aufhören, wenn du denkst, dass du die optimale Zeit dafür findest. Passen Sie die Sendezeit nach Möglichkeit an das individuelle Abonnentenverhalten und die Anforderungen an - verwenden Sie z.B. Trigger-Mails, die das Clickverhalten der Teilnehmer einbeziehen.

Unter www.mailworx. mailworx. info/studien können Sie die vollständige Untersuchung und weitere Informationen über den optimalen Zeitpunkt für den kostenlosen Versand von Rundschreiben nachlesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema