Newsletter Verschicken

E-Mail-Newsletter versenden

Mit CleverReach Newsletter versenden Dieses Video ist Teil meines Blog-Artikels. Der Versand eines Newsletters kann auch über gängige Mailprogramme wie Outlook Express oder Mozilla Thunderbird erfolgen. Wie man personalisierte Serienmails und Newsletter mit MS Word erstellt und versendet.

Und wann ist die schönste Zeit des Tages?

Wann ist die günstigste Zeit, wann Sie Ihren Newsletter verschicken sollten? Du willst deinen Kundinnen und Endkunden E-Mails und Newsletter mit Infos und Angeboten schicken und überlegst jetzt, wann der günstigste Zeitpunkt für den Versand von Emails ist? Ab wann ist der Zeitpunkt für den Versand von E-Mails am besten, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Ihre E-Mail auch wirklich eingelesen wird und daher Ihre Eröffnungsrate am höchsten ist?

Das ist sehr wichtig: Wenn Ihr Adressat z.B. Ihre Werbe-E-Mail empfängt, ist es eindeutig entscheidend, ob er sie überhaupt aufschlägt, ausliest oder in den Warenkorb wirft. Denn: Mit einem Newsletter für Ihre Gäste ist es ein wenig wie beim Backen der Brötchen: Wie erfolgreich Ihre E-Mail-Kampagnen sind (z.B. durch die hohen Öffnungszahlen und hohen Klickraten), ist sicherlich von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig, wie z.B.

Das Ergebnis einer Untersuchung des Marketingunternehmens "GetResponse", das 21 Mio. Emails für sich analysierte. Das Ergebnis bezieht sich auf den Versandt von Werbesendungen, Newslettern und Co. und nicht auf Emails für Kolleginnen und Kollegen oder vergleichbare Businessmail. Selbstverständlich können wir an dieser Stellen nur eine ungefähre Aussage machen, denn je nachdem, wie Ihre Zielgruppen Ihre Nachrichten abrufen, sind die Idealzeiten unterschiedlich.

Sie sollten dies selbst testen, indem Sie Ihre Lieferzeiten ändern und sehen, wann die besten Eröffnungsraten am höchsten sind - wobei das Thema z.B. gleich bleibt. Einige fluchen am Morgen auf E-Mails, so dass der Adressat Ihre E-Mail gleich zu Beginn des Tages, an dem er seine Mailbox öffnete, nachlesen kann.

Die anderen ziehen die Mittagspause vor, um den Newsletter zu verschicken, wenn etwas Zeit zum Arbeiten ist, um die E-Mails zu studieren. Noch andere benutzen lieber die Abend- oder Wochenendstunden - oft mit weniger Postwettbewerb. Grundlegende Regelungen für den Zeitpunkt des Versands des Newsletters: E-Mails, die in diesen beiden Perioden versendet wurden, erreichten durchschnittlich 6% mehr Klicks - das hört sich sehr wenig an, ist aber im E-Mail-Marketing riesig!!!

Kurzform für Verständnis: Öffnungsrate: Prozentualer Anteil der Adressaten, die Ihre E-Mail überhaupt gelesen haben. Click-Rate: Prozentsatz der Adressaten, die Ihre E-Mail aufgerufen und dann auf einen der darin befindlichen Verknüpfungen geklickt haben. Morgens werden jedoch viele Ihrer Nachrichten verschickt, so dass die Mailboxen der Adressaten oft schon sehr gefüllt sind, was die Öffnungsgebühren der nicht dringenden Nachrichten, wie Newsletter oder Wareninformationen, etwas reduziert.

Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, am Mittag mit Ihren Mails auffällt! Grundregeln für den Wochentag: Auch bei den Wochentagen gibt es messbaren Trend für den Versand des Newsletters: Allerdings sollten Sie den Montagmorgen lieber vermeiden, da viele Briefkästen nach dem Wochende überlastet sind und grosszügig aufgeräumt werden. Es besteht die Möglichkeit, dass Ihre Mails ohne vorherige Lektüre vernichtet werden, was sehr hoch ist!

Genauso wenig attraktiv für die Eröffnungskurse war Freitag Nachmittag, da der Adressat hier mit größerer Wahrscheinlichkeit auf das nächste Wochenendwochenende zugreift und daher Ihre E-Mails am Montagmorgen häufiger in den Müll geladen werden als eingelesen werden. Nichtsdestotrotz kann die Stille in Ihrem Briefkasten auch eine Möglichkeit für den interessierten Verbraucher sein, sich Zeit für Ihre E-Mail zu lassen.

Inwiefern funktionieren Eröffnungskurse in der Praxis? Die Eröffnungskurse entwickelten sich nach dem Versenden der E-Mail in der Regelfall wie folgt: Aber wie lest Ihre Zielpublikum die Mails? Im B2B-Bereich kann es z. B. sinnvoller sein, unter der Zeit und dann untertags E-Mails zu versenden, da Unternehmenskunden dann Ihre E-Mails nachlesen.

Wenn es sich bei Ihren Kunden um Privatpersonen handelt, dann kann es sich lohnender sein, ihnen in den Abend- oder Wochenendstunden zu schreiben. Also: Probieren Sie es aus, indem Sie Ihren Newsletter verschicken - zu verschiedenen Zeitpunkten, und ermitteln Sie die Eröffnungsraten. Dabei ist es notwendig, die anderen maßgeblichen Einflussfaktoren wie z. B. Tag der Woche und Thema gleich zu belassen, da sonst die Eröffnungskurse in Bezug auf die Lieferzeit nicht vergleichbar sind.

Gerade in den Zeiten, in denen Ihre Mitbewerber nicht so viele Emails versenden, kann dies Ihre Gelegenheit sein!

Mehr zum Thema