Nfon Telefonanlage

Telefonanlage Nfon

WICHTIG: Die Nutzung eines neuen FMC-Terminals in der NFON Cloud-Telefonanlage wird nach der Preisliste berechnet. nfon-Dienste (z.B. nconnect, nservicecall, nfon telephone system, etc.).

Gehostete Telefonanlage - Die Technik unserer Telefonanlage

Konventionelle Telefonsysteme (Private Branch Exchange, kurz PBX) mit lokaler Verbindung zu bestehenden Fest- und Mobilfunkstrukturen rücken mit der Verbreiterung der VoIP-Technologie (Voice over IP) immer mehr in den Vordergrund und werden durch so genannte gehostete PBX, IP-Centrex oder VPBX (Virtual Public Branch Exchange) durchgesetzt. Dieser von verschiedenen Anbietern in Gestalt einer "virtuellen Telefonzentrale" gebotene Service erlaubt es kleinen und mittleren Betrieben, eine komplexe TK-Anlage zu betreiben, ohne selbst kostenintensiv in diese investieren zu müssen:

Mit der gehosteten PBX und dem IP-Centrex entfällt die PBX vor ortsansässig. Vielmehr bietet der Anbieter alle Funktionen. Die Mitarbeiter des Unternehmens können sich zu jeder Zeit und standortunabhängig an eine solche virtuelle Telefonanlage anschließen und sind so auch auf Reisen oder im Außendienst per Telefon zu erreichen, ohne auf Funktionen wie eine Telefonkonferenz oder Wartezeit mit musikalischer Begleitung ganz entfallen zu müssen.

Existierende Endgeräte oder existierende Dienste werden von den Anbietern Ã?bernommen und voll in den neuen Service eingebunden. Im Vergleich zu einer Standard-Telefonanlage hat das VoIP-System auf Basis von Asterisk deutliche Kostenvorteile, da die Investition in eine aufwändige Hardwarenutzung, die damit einhergehenden Wartungskosten oder das Service-Personal fast gänzlich entfällt.

Bei einer Geschäftserweiterung müssen bestehende Telefonanlagen aufgrund ihrer begrenzten Anschlusszahl in der Regelfall mit hohem Aufwand und Zeitaufwand umgerüstet oder durch ein komplett neues System ersetzt werden. Eine mit dem Unternehmenswachstum wachsende und skalierbare Telefonanlage kann vom entsprechenden Anbieter rasch angepasst werden. Die Hauptvorteile eines solchen Verfahrens sind neben der Möglichkeit, örtliche Virtualnummern in Orten zu errichten, in denen das jeweilige Unternehmens nicht existiert, die einfache Bedienung, die rasche Erstinbetriebnahme und die Anpassungsfähigkeit an den zukünftigen Betriebsablauf.

Andere MerkmaleDie meisten Firmen verwenden heute eine Mischung aus den auf dem marktüblichen Kommunikationsoptionen, können aber aufgrund überlappender technologischer Beschränkungen die Vorteile ihrer Funktionen nicht voll ausschöpfen. Bei einer gehosteten PBX können diese Beschränkungen optimalisiert und ressourcensparend an die Geschäftsprozesse angepaßt werden. Mitarbeitende, die über eine Smartphone-App mit ihrem Firmen- oder Geschäftskontakt in Verbundenheit stehen, können mit ihrem Handy voll in die Virtualisierungsumgebung einsteigen.

Darüber hinaus sind in der Praxis in der Praxis weitere Funktionalitäten wie Fax-on-Screen oder die Verwendung einer Sprachnachricht verfügbar, die auf den meisten Anlagen als E-Mail ausgeliefert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema