Nummer Finden

Suchnummer

Sie finden die Trainee-Nummer im Adressfeld direkt über Ihrem Namen. Nähere Informationen zu den einzelnen Feldern finden Sie in der Beschreibung des Bankenstamms. die Anforderungen sind unpraktisch oder zu teuer. Wie Sie Ihre Sendungsnummer finden.

Hilfeseite - CELEX-Nummer der EUR-Lex-Dokumente

Wer die Struktur einer solchen Nummer kennt, kann rascher und besser nachvollziehen, wie die Verknüpfung von Dokumenten funktioniert. Struktur der CELEX-Nummern (nur in Englisch, zuletzt aktualisiert im Mai 2017). Das Jahr in der CELEX-Nummer gibt das Erscheinungsjahr an, woraufhin die offizielle Nummer, die interne Nummer usw. folgen.

Offizielle Nummer - A32017R2394. Es handelt sich um eine Seriennummer, die bei der Publikation des Dokumentes im Internet angegeben wurde. Interner Nummer - 052018PC0033. Veröffentlichungsdatum - 32012A0424(01). Darin sind der Tag und der Tag der Bekanntmachung im Amtblatt angegeben. Die Seriennummer steht in eckiger Klammer, da andere, vergleichbare CELEX-Nummern am gleichen Tag publiziert worden sein können.

Die Nummer einer Position legen Sie im Kontrakt fest. Beispiel: 11957 E086 ist die Nummer von Art. 86 des EWG-Vertrags (1957). Angezeigt wird das Jahr der Zusammenführung, z.B. Treaty on the Functioning of the European Union: Diese Vereinbarungen enthalten das Jahr der Publikation. Das Dokument wird aus der vom EuGH zugewiesenen Rechtssachennummer abgeleitet.

Die Jahreszahl ist das Jahr, in dem die Klage in das Handelsregister eingetragen wurde. Korrekturen haben die gleiche Nummer wie das von ihnen korrigierte Schriftstück, zusätzlich wird es durch den zusätzlichen R (xx) ersetzt, worin xx die Nummer der Korrektur ist. Beispiel: 32009L0164R( 01) ist das erste Korrigendum zur Direktive 32009L0164.

Die Korrektur kann sich auf eine, mehrere oder alle Sprachversionen aufteilen. Die konsolidierten Akte haben die gleiche Nummer wie der Grundrechtsakt, ihr Anwendungsbereich ist jedoch "0" statt "3".

Bankstamm des schweizerischen Zahlungsverkehrs: Query IID - SIX

Mit der " IID-Abfrage " (IID steht für Institute Identification) können die Masterdaten von Kreditinstituten im Zusammenhang mit dem Schweizerischen Zahlungsverkehr einfach online gesucht werden. Derzeit enthält es Angaben von Kreditinstituten aus der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Liechtenstein, Belgien, Finnland, Luxemburg, Großbritannien, Griechenland, Italien, Österreich, Dänemark, den Niederlanden und den USA. Das Platzhalterzeichen "*" können Sie auch als Platzhalter vorgeben.

Für "Bank/Institut" und "Ort" wird am Beginn und am Ende der Eingaben ein Platzhalterzeichen beibehalten. Mit zunehmender Genauigkeit der von Ihnen eingegebenen Kriterien wird die Beantwortung der Anfrage umso präziser. Grundlage für die Query ist der Bankenstammsatz. Nähere Angaben zu den Einzelfeldern finden Sie in der Bezeichnung des Bankstamms.

Mehr zum Thema