Online Performance Marketing

Internet Performance Marketing

Aus dem Englischen kommt der Begriff Performance-Marketing, wobei "Performance" mit "Performance" zu übersetzen ist. Inwiefern sollte die Versorgungspolitik online und offline gestaltet werden? Fragen an Olaf Kopp, Inhaber der Online-Marketing-Agentur SEM Germany. Derzeitiges Stellenangebot als Trainee Online Performance Marketing (m/w) in Düsseldorf, Berlin, Frankfurt am Main bei Performics. Auf dem Weg zu einem optimalen Online Performance Marketing begleiten wir Sie.

mw-headline" id="Definition">Definition[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Performance Marketing ist der Gebrauch von Online-Marketinginstrumenten mit dem Zweck, eine messbaren Rückmeldung und/oder Interaktion mit dem Benutzer zu erreichen; es handelt sich also um Direct Marketing in der Interaktion. Die erfolgsabhängige Vergütung der Materialien im Sinne von erfolgsabhängigen Online-Marketing-Modellen wie z. B. Bezahlen per Klick, Bezahlen per Lead oder Bezahlen per Verkauf ist eine konstitutive Grundvoraussetzung für die Differenzierung von Marketing-Methoden, deren Abrechnungsart durch die Reichweitenbestimmung ( "CPM", Tausend Kontaktpreis) festgelegt ist.

Performance Marketing wird wie Direct Marketing von der Werbewirtschaft als Below-the-Line Kommunikation eingestuft (im Gegensatz zur Below-the-Line Kommunikation). Der Bereich Performance Marketing des BVDW hat den Terminus wie nachfolgend beschrieben definiert: Performance Marketing ist durch die folgenden Funktionen gekennzeichnet: Modulbauweise: Die Aktion gliedert sich in viele kleine Budget-Module, die einzeln gebucht und ausgewertet werden können. Optimierung: Durch die Einstellung diverser Rahmenbedingungen (Anzeigentexte, Werbegestaltung, Umgebungen, Klickangebote, etc.) kann die Leistungsfähigkeit der Kampagnen während der laufenden Produktion beeinflußt und damit gesteigert werden.

Networking: Performance-Marketing kann als Interaktions-Element in eine bestehende Werbekampagne eingebunden werden. Komponenten des Performance-Marketings können folgende Instrumentarien sein: Thomas Eisinger, Lars Rabe, Wolfgang Thomas (Hrsg.): Performance Marketing: Online Advertising - messbare, transparente, erfolgsorientierte Werbung. Business Village Verlagshaus, Göttingen 2006, ISBN 978-3-938358-37-5, Tursten Schwarz (Hrsg.): Manuelles Online-Marketing: Das gebündelte Wissen der Industrie. Marketing-Börsenverlag, WAGHAUSEL 2007, ISBN 978-3-00-020904-8.

Online-Marketing

Im Online-Marketing bezieht sich Performance-Marketing auf eine Marketingstrategie, bei der Marketingmaßnahmen zu messbarem Erfolg bzw. messbarer Reaktionsfähigkeit ( "Performance") anregen. Performance-Marketing wird bei der Gewinnung von Neukunden und der Bindung von Kunden eingesetzt. Als Reaktion im Performance-Marketing können z.B. Clicks auf Werbefahnen, die Anmeldung für einen Newsletterversand oder der Erwerb eines Produktes in einem Online-Shop gelten. Im Online-Marketing erfolgt die Erfolgskontrolle im Performance-Marketing über E-Commerce.

Performance Marketing Definition | Gründungsszene

Das ist Performance Marketing? Performance Marketing ist ein Marketing-Ansatz, bei dem die Resultate messtechnisch erfasst und ständig aufbereitet werden. Die Bezeichnung Performance-Marketing kommt aus dem Deutschen, worin "Performance" mit "Performance" zu verstehen ist. Das Performance-Marketing erfolgt online. Deshalb setzen Firmen oder Behörden für Performance-Marketing die digitalen Werbeträger ein. Zielsetzung dieser Form des Marketing ist es, eine Resonanz oder eine Interaktion mit den Nutzern oder der Zielgruppen zu erzielen und diese für das jeweilige Unternehmens spürbar zu machen.

Der Service des Unternehmens kann anhand der Nutzerreaktion messbar gemacht und so kontinuierlich verbessert werden. Die Grundlage des Performance-Marketings bildet zum einen die Messpräzision und zum anderen die kontinuierliche Verbesserung der Marketingmaßnahmen. Durch Performance-Marketing können neue Kundinnen und Konsumenten hinzugewonnen und Bestandskunden werden.

Dies geschieht vor allem im Digitalraum, also im Internet. Im Performance Marketing werden vor allem Suchmaschinenmarketing und Search Engine Optimization (SEO) für Google, E-Mail-Marketing oder Affiliate Marketing verwendet. Welche Ergebnisse durch diese Messungen erreicht werden sollen, kann dann von den Betrieben anhand bestimmter Indikatoren bewertet werden.

Wie aber wird exakt bewertet, ob eine Marketingmassnahme in den Händen der Zielgruppen ist? Übliche Indikatoren sind in diesem Kontext die Konvertierungsdaten sowie die Klick- oder Traffics. Unter dem Begriff der Click-Daten können die Kennzahlen der Click-Through-Rate oder Cost-per-Click zusammengefasst werden. Alle diese Indikatoren unterstützen das Untenehmen durch ihre Umfragen dabei, die Leistung zu überwachen und bei Bedarf zu erproben.

Um relevante Ergebnisse zu erzielen, sollten Performance-Marketing-Maßnahmen so maßgeschneidert wie möglich auf die jeweilige Abnehmergruppe abgestimmt werden. Führt ein Unter-nehmen eine neue Online-Marketingkampagne durch, wird sie im Zuge des Performance-Marketings auf Basis der entsprechenden Kennzahlen auf ihren Erfolgskurs überprüft und ggf. optimiert. Sie möchten Neuigkeiten über Start-ups, digitale Wirtschaft und VCs? über Firmengründer, Start-ups, Anleger und die digitale Wirtschaft.

Mit der Zusendung aktueller Informationen über Stifter, Start-ups, Kapitalgeber und die digitale Industrie durch die Firma Gründungsszene Vertikale Mediengesellschaft mbH bin ich einverstanden, 6x pro Jahr.

Mehr zum Thema