Online Werbemaßnahmen

Internetwerbung

Classic Marketings im Netz | Online Marketing: Banner, Suchmaschinenmarketing und Online-Werbung Das Online-Marketing befasst sich vor allem mit Suchmaschinenmarketing (SEO-Marketing), Seeding sowie Viral-Marketing-Methoden und Guerillamarketing. Online-Marketing kann aber auch heißen, sich als Spezialist in einem ganz bestimmten Wissensbereich zu profilieren oder durch Affiliate-Programme gezielte Marketingmaßnahmen zu ergreifen. Online-Marketing oder: Wie bringen Sie Benutzer auf Ihre Website? Da es das Netz im gewerblichen Sektor gibt, wird es auch für eine gelungene Werbekampagne genutzt.

Es ist notwendig, über die eigene Website hinaus zu gehen, da man auch über einschlägige "Account-Punkte" zu diversen Topics im Netz verfügt. An diesen Knoten ist es gut, mit eigener Werbebotschaft auftritt. Es gibt nichts Direkteres als Onlinewerbung, mit der Fingerbewegung kann der Verbraucher bereits per Knopfdruck in die virtuelle Niederlassung gelangen.

Durch eine kompetente Medienplanung können gut gestaltete Werbefahnen in unterschiedlichen Formen - meist nach den internationalen Maßstäben des IAB - und eine gute Botschaft im Netz platziert werden. Onlinewerbung ist messbar, direkt und relevant als die herkömmliche Werbekampagne. Die erzielten Verkäufe oder "Conversions" (z.B. Eintrag in das Newsletter-Abonnement) sind sehr präzise auf die getroffenen Werbemaßnahmen zurückführbar.

Für eine gelungene Medienplanung für Onlinewerbung sind Medienkenntnisse im Netz erforderlich. Wer plant, kennt die relevanten Materialien zu welchen Topics, sucht die passenden Werbeplätze und stellt sie auf. So kann eine größtmögliche Streuverluste und ein größtmöglicher unmittelbarer Werbeerfolg erzielt werden. Das IAB legt einheitliche Formate fest, in denen die Online-Anzeigen (z.B. Banner) produziert werden.

Bekannt und weit verbreitet sind unter anderem folgende Formen, die einmalig erstellt und dann auf unterschiedlichen Materialien verwendet werden können: Kostenkalkulation nach dem CPM-System (CPM): Die Bezahlung erfolgt pro 1000 Sichtkontakte des Werbeträgers, d.h. das Werbebanner wird für das CPM exakt 1000 mal dargestellt. Kostenkalkulation nach dem Klickpreissystem ("CPC"): Die Bezahlung erfolgt pro Click eines Nutzers auf das Werbebanner, so dass das Werbebanner platziert wird, bis die verabredeten Clicks auf das Werbebanner von den Web-Surfern gemacht wurden.

Mehr zum Thema