Online Werbung Definition

Definition der Online-Werbung

Die klassische Online-Werbung ist eine der wichtigsten Disziplinen im Online-Marketing. Die Online-Werbung ist die Schnittstelle zwischen klassischer Werbung und Online-Marketing. Online-Werbung (oder Internet-Werbung) ist Werbung, die in verschiedenen Formen über das Internet verbreitet wird.

mw-headline" id="Vorteile_der_online_Werbung">Vorteile der_online_Werbung[Verarbeitung]

Online-Werbung bezeichnet die Informationsverbreitung und die Bekanntgabe von Waren und Leistungen eines Dienstleisters über das Intranet. Die Nutzung des Internets erfolgt als weit verbreitetes und vielfältiges Speichermedium. Gegenüber anderen Werbemedien bietet das Netz ein Höchstmaß an FlexibilitÃ?t und Interaktivität bei verhältnismÃ? Online-Werbung kann in Gestalt von Werbetexten, Werbebannern oder anderen visuellen und auditiven Repräsentationen erfolgen.

Gegenüber konventionellen Werbemedien wie Zeitungen, Magazinen oder Fernsehern hat das Netz den Vorzug, dass sich die Reaktionen der Konsumenten messen lassen. Darüber hinaus wird Online-Werbung gezielt auf den jeweiligen Konsumenten ausrichten. Nutzungsprofile wie Google Plus oder Google Plus zeigen das Lebensalter und das geschlechtsspezifische Umfeld des Nutzers, wo er lebt und was seine Präferenzen sind.

Die Werbung im Netz hat in den vergangenen Jahren einen großen Schritt nach vorne gemacht. Smart-Phones und Tabletts unterstützen den Eindruck, denn auch unterwegs kann man im Netz surfen. Deshalb wird die Online-Werbung optimal isiert und immer profesioneller. Bestände werden angelegt, der Gesamtmarkt untersucht und neue Zielvorgaben festgelegt.

2 ] Dennoch sollte ein Gleichgewicht zwischen der klassischen und der digitalen Werbung hergestellt werden. Eigene Werbung kann so genutzt werden, dass Online-Werbung nicht unmittelbar spürbar ist. Die so genannte nativen Werbung enthält Werbeträger, die sich ideal an das Erscheinungsbild einer Website anlehnen. Damit sind an dieser Position 90 Prozentpunkte der deutschsprachigen Internetpopulation über eine Anzeige erreichbar und es können zugleich diejenigen ausgefiltert werden, die sich für das entsprechende Angebot oder die entsprechende Leistung interessieren.

Begriffserklärung Online-Werbung

Die Online-Werbung beruht auf der Verbuchung von Werbeflächen auf externen Websites und deren Nutzung für eigene Werbeinhalte. Zielsetzung dieser Werbeform ist es, dass der User auf die Werbung anklickt und so auf die Website des Werbetreibenden gelangt. Onlinewerbung ist besonders geeignet für die Markenbildung und den Imageaufbau einer bestimmten Person oder eines bestimmten Produkts.

Es wird zwischen Bannerwerbung, Rich Media und Digitalvideo in Display-Werbeformaten differenziert. Der klassische Banner gehört zu den InPage-Werbeformen und das sind Standbilder oder bewegliche Graphiken, die in eine Standbildseite integriert werden. Am häufigsten werden die folgenden Banner verwendet: Mittleres Rechteck, Rechteck, Weitwinkel, Weitwinkel-Wolkenkratzer und Rangliste. Darüber hinaus befindet sich die Werbeträgerform Digitalvideo in der Regel in einer Bewegtbildumgebung und wird in einem Videoplayer wiedergegeben.

Die Videoanzeigen werden in geradlinige und nichtlineare Videowerbeformen unterteilt. Mit linearer Videoanzeige wird die Werbung vor oder nach dem Videoinhalt ablaufen. Der nichtlineare Werbespot ist gleichzeitig mit dem Videofilm ersichtlich. Rich-Media-Werbung wird entweder vor einer Website platziert, erscheint oder erscheint über oder unter der Website.

Mehr zum Thema