Otz

OZ

Die Tweets von OTZ Online (@OTZonline). Wir begrüßen Sie bei der Ostthüringer Zeitung (OTZ.de).

0TZ Online (

Sobald Sie einen Twitter sehen, der Ihnen zusagt, klicken Sie auf das Herzen und zeigen Sie dem Autor, dass Ihnen der Twitter zusagt. Am schnellsten können Sie den Twitter eines anderen mit Ihren Anhängern austauschen, indem Sie ihn erneut twittern. Tippen Sie auf das Icon, um es umgehend zu korrigieren. Gib deine Meinung über einen Twitter auf. Die Antworten sind vielfältig.

Folgen Sie weiteren Konten, um sofortige Aktualisierungen zu den für Sie wichtigen Inhalten zu erhalten. Sehen Sie die aktuellsten Gespräche zu jedem beliebigen Themenbereich direkt.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Seit Beginn der 90er Jahre wird das OTZ in Ostthüringen außer Sonntagen tagesaktuell vom OTZ-Zeitungsverlag herausgegeben, der zu 40 Prozentpunkten im Besitz der Funkemediengruppe, früher Westthüringer Mediagruppe, ist. Gemeinsam mit der THÜRINGER ALLGEMEINEN (TA) und der THÜRINGISCHEN LANDZEITUNG (TLZ) ist sie Teil des tH. Der Gesamtverkauf der drei Veröffentlichungen beläuft sich auf 233.242 Exemplare[3] Beide Tageszeitungen zählen ebenso zur Unternehmensgruppe Spaß Media.

Als neuer Chefredaktor wurde am Jänner 1990 Dieter Hausold ernannt. Es gelang ihm, sich von der SED zu trennen und den Namen der Tageszeitung zu ändern. Bis Ende 2013 war er Chefredaktor der Tageszeitung. Seit 1990 erscheint die Volksgruppe kurz als Ostthüringische Nachricht (OTN). Nachdem die WAZ die Ostthüringische Tageszeitung im gleichen Vertriebsgebiet über eine Tochterfirma mit den aus den Ostthüringischen Tageszeitungen pochten und sie den Teilnehmern der Ostthüringischen Tageszeitungen zur Zeichnung anbot, musste das OTN die Veröffentlichung einstellt werden.

Die OTZ hat seit 2010 die Zusammenarbeit mit den anderen Tageszeitungen der Thüringischen Allgemeinen (TA) und Thüringischen Landzeitung (TLZ) der Thüringischen Tageszeitungsgruppe (ZGT) intensiviert. ? Ostthüringische Tageszeitung from 13.08.2016. In: Thüringen In: Thüringen Desk. Mediagruppe Thüringen Publishing Systems AG, abrufbar am 13. September 2016.

Homepage

Der tägliche Wahnsinn genügt, um sich zu ärgern, ich brauch den Spott von OTZ danach nicht. Weil Herr Mailbeck (OTZ) um exemplarische Ausführungen gefragt wird, ist hier ein Beispiel aus der aktuellen Ausgabe: In Steffen Beikirchs Beitrag "Weniger Menschen verfolgen AfD-Demonstration in Gera" leitet der Verfasser "um" und bewertet (statt zu berichten) die Äußerungen des Referenten Jörg Henke, indem er durch die Zitatform den Eindruck vermittelt, dass die dargestellten Sachverhalte nicht den Sachverhaltsverhaltsangaben in der Sachlage zuorden.

behauptet sie. Der Verfasser hat entweder noch nicht davon erfahren, oder für ihn ist der Wahrheitscontent einfach dadurch verboten, dass er von der AfD präsentiert wird. Bezeichnungen wie "die Lügende Presse" ergeben sich übrigens nicht nur aus weit verbreiteten Lüge, sondern auch, wenn die Medien absichtlich unvollständige Informationen geben, oder wenn sie eine gewisse Orientierung bewerten oder vorschlagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema