Personaleinsatzplanung Handel

Zeitarbeitsplanung Handel

Die Digitalisierung spielt im Einzelhandel eine besonders wichtige Rolle. Einsatzplanung für Handel und Logistik. Der starke Preiskampf und die verlängerten Ladenöffnungszeiten machen es notwendig, mehr kostenbewusstes Personal im Einzelhandel zu beschäftigen.

Personalbedarfsanalyse und -prognose ' Personalbedarfsanalyse und -prognose

Im Einzelhandel kommt der digitalen Kommunikation eine besondere Bedeutung zu. Zur Bewältigung des zunehmenden Wettbewerbs bedienen sich die großen Akteure des Handels aller Vertriebskanäle zeitgleich. Dies wird zunehmend auch von den Verbrauchern im Mittelstand erwartet. Die Bewältigung dieser Aufgabenstellungen ist ohne die Hilfe einer ganzheitlichen Personalbedarfs- und Personaleinsatzplanung nicht möglich. Denn es ist mehr denn je wichtig, immer den passenden Kollegen mit den passenden Fähigkeiten zur rechten Zeit am rechten Ort zu haben.

Die flexiblen Arbeitszeiten und der schwankende Personalbedarf im Einzelhandel sind Teil des täglichen Lebens. Durch die Verwendung von Personalbedarfssoftware ist es möglich, diese Fluktuationen kostenoptimal zu kompensieren. Basierend auf den erfassten historischen Daten zur Vorhersage des künftigen Arbeitsaufkommens, wie z.B. Kunde, Kassenverkehr, Zugang, prognostizierter Planumsatz oder die Resultate von Kundenfrequenzmessungen, wird eine Vorhersage erstellt, die die Grundlage für die Personaleinsatzplanung ist.

Diese Prognose ist dann die beste Grundlage für eine hochpräzise, bedarfsgerechte Einsatzkonzeption. Bei konsequentem Vergleich des voraussichtlichen Arbeitsaufkommens mit den tatsächlichen geleisteten Arbeitsstunden kann die Prognosegüte und damit auch die Personaleinsatzplanung kontinuierlich gesteigert werden. Anhand von Einflussfaktoren wie erwartete Arbeitsbelastung, saisonale Fluktuationen, zulässigem Personalaufwand und krankheitsbedingter Abwesenheit wird der optimierte Bedarf an Personal und Einsatz bestimmt.

Dabei geht es sowohl um die Auswertung historischer Werte als auch um die Betrachtung von Ereignissen, die einen direkten Einfluß auf Umsatz- oder Kundenfrequenz haben können. Dabei kann die Plangenauigkeit nach den Vorgaben des betreffenden Auftraggebers durchgeführt werden. Die Planung des automatischen Personaleinsatzplanungsvorschlags für das Team erfolgt unter Beachtung der vorgesehenen Abwesenheiten, Pausenregelungen, Leistungsanforderungen, gesetzlicher und tarifvertraglicher Bestimmungen.

Die Über- oder Unterdeckung wird auf der Grundlage von historischen, aktuellen und zukünftigen Erfahrungswerten kompensiert. Dabei werden neben den gesetzlich und kollektiv geregelten Arbeitszeiten (Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresarbeitszeit), Qualifikation, Arbeitszeit konten und Mitarbeiterpräferenzen ebenfalls einbezogen. Es geht immer darum: eine faire, kostenoptimale Planbarkeit zur Erhöhung der Mitarbeiterproduktivität und Mitarbeitermotivation und damit der Kundenzufriedenheit.

Darüber hinaus sind alle zu berücksichtigenden Regelungen automatisiert zu berücksichtigen und zugleich der Arbeitsaufwand für die Fachabteilung zu minimieren. Durch die durch den automatisierten Personaleinsatzplan erreichte Offenheit und Fairness wird ein wesentlicher Beitrag zur Mitarbeiterzufriedenheit und Leistungsbereitschaft geleistet. Insbesondere in der Zeit des Demografiewandels sind die Menschen die wichtigsten und knappsten Ressourcen, die wesentlich zum Unternehmenserfolg beitragen.

Weil nur wer auch seine persönlichen Wünsche einbezieht, kann ihn begeistern und dauerhaft an sich bindet.

Mehr zum Thema