Physiotherapie Selbständig machen

Krankengymnastik Gründung eines eigenen Unternehmens

Unternehmensgründung als Physiotherapeut: Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit, unter der viele Menschen im Alltag leiden. Für die Selbständigkeit als Physiotherapeut müssen Sie eine staatlich anerkannte Ausbildung absolviert haben. Viele Physiotherapeuten haben einen Traum: die eigene Praxis. Aber nur sehr wenige Gründer haben genügend finanzielle Mittel, um ein eigenes Unternehmen zu gründen. Das sind ideale Voraussetzungen, um sich als Physiotherapeut selbständig zu machen.

Existenzgründung als Krankengymnastin | Unternehmenskommunikation Essen

Eine gute Platzierung ist für den Krankengymnasten unerlässlich. Besonders geeignet ist hier die räumliche Nachbarschaft zu vielen anderen Praxen oder im Idealfall in einem medizinischen Zentrum. Es sollte immer ein gut sichtbarer Hinweis am Eingang der Praxis und eine fachkundige Webseite vorhanden sein. Die Werbung mit den entsprechenden Leistungen der Krankenversicherung ist verboten.

Es ist ihnen nicht gestattet, mit der Übernahme der anfallenden Gebühren durch die Krankenkassen für sich selbst zu wirbt. Im Regelfall müssen die Patientinnen und Patientinnen etwa 10 Prozent der Therapiekosten selbst tragen. Es ist daher verboten, durch die Übernahme dieser Ausgaben für sich selbst zu wirben, da dies Ihnen einen entscheidenden Vorteil im Wettbewerb verschaffen würde. Ebenfalls zu berücksichtigen ist das Heilmittelwerbegesetz: Selbstbilder in Arbeitskleidung mit Patientinnen und Patientinnen während der Behandlungszeit sind daher verboten.

Die meisten Patientinnen und Patientinnen nutzen heute das Netz, um herauszufinden, welche Arztpraxis für sie geeignet ist. Darüber hinaus achten die Patientinnen und Kunden auf Auswertungen auf unterschiedlichen Plattformen. Deshalb ist es wichtig, sich mit einer hohen Bewertung zu profilieren.

Selbständiger Krankengymnast mit eigener Arztpraxis

Immer häufiger treten die Volkskrankheiten "Rücken" sowie Sport- und Ferienunfälle auf, und die Betroffenen werden immer größer. Dies erhöht den Bedarf an Physiotherapie. Die besten Voraussetzungen dafür sind, dass Sie sich als Krankengymnastin selbständig machen. Hinzu kommen die Gründe, warum Sie viele Vorschriften einhalten müssen. Grundsätzlich dürfen Sie krankengymnastische Maßnahmen nur auf Anordnung eines Arztes durchlaufen.

Damit können Sie auch ohne eigene Arztpraxis private Patienten auf Kosten versorgen. Wenn Sie jedoch eine Zulassung der Krankenkasse anstreben, müssen Sie eine Arztpraxis errichten. So müssen z.B. als allein tätiger Krankengymnast über eine Praxisfläche von mind. 50 Quadratmetern und eine Behandlungsfläche von mind. 32 Quadratmetern verfügen. Wenn Sie noch Mitarbeiter oder einen anderen Physiotherapeuten in Ihrer Arztpraxis haben, brauchen Sie mehr Behandlungszimmer und mehr Platz.

Detaillierte Hinweise zur Ausrüstung und Genehmigung gibt der VDB - Verband der Physiotherapie. In der eigenen Kanzlei sind Sie aber nicht nur Rechtsdienstleister für Rechtsbehelfe, sondern auch Steuer- und Sozialrechtsunternehmer. Bislang galten Physiotherapeutinnen und -therapeuten als freiberufliche Berufsgruppen und müssen daher kein Gewerk eintragen. Außerdem sind sie von der Gewerbeertragsteuer ausgenommen.

Veräußern Sie z.B. auch solche Mittel wie Wundsalben, Verbände oder dergleichen, die nicht der Apothekenpflicht unterliegen, so können diese gewerbesteuerpflichtig sein, wenn der erwirtschaftete Jahresgewinn 24.400 EUR übersteigt. In der Diskussion steht die Fragestellung, ob ein Krankengymnast mit selbständig arbeitenden Mitarbeitern noch von der Gewerbeertragsteuer ausgenommen ist.

Obwohl die Mitwirkung von qualifiziertem Personal zulässig ist, muss der Praxisträger die Therapie für jeden einzelnen Patient selbst bestimmen. Sie müssen die Mehrwertsteuer auf den Abrechnungen für Heilprodukte berechnen, es sei denn, Sie unterschreiten die Vorschriften für Kleinunternehmen. Umsatzes von 500 EUR, dass Sie keine Mehrwertsteuer zu entrichten haben. Obwohl die von den Kassen bezahlten anerkannten Rechtsbehelfe von der Mehrwertsteuer ausgenommen sind, ist die Verpflichtung zur Zahlung der Mehrwertsteuer auch bei privaten Patientinnen und Patienten, die ohne medizinische Vorkenntnisse behandelt werden können, im Dunkeln.

Spaetestens wenn Sie feststellen, dass Sie die Vorschriften fuer Kleinunternehmer aufgeben, sollten Sie umgehend die Mehrwertsteuer einbehalten und auch separat auf Ihren Fakturen ausgewiesen werden. Auch wenn Sie noch keine Mitarbeiter haben und danach auch nicht. Sie müssen nur so lange der Pensionskasse beitreten, wie Sie keine Mitarbeiter haben. Weil Sie, wenn ein Betroffener durch eine falsche Therapie einen Sachschaden erleidet, auch ungeachtet dessen haftbar sind, ob der Betroffene der Therapie zugestimmt hat.

Abhängig von Ihrem Zivilstand und Ihren bisherigen Erkrankungen kann Ihnen die PKV in der Praxis in der Praxis in der Regel kostengünstigere Leistungen anbieten als die GKV. Haben Sie alle Grundfragen für die Ausstattung Ihrer eigenen Praxenräume geklärt, müssen die Patientinnen und Patienten natürlich auf Ihrer Liegematte dastehen. Das verbietet es Ihnen zum Beispiel, die Vorschriften der Sozialgesetzgebung zu umgehen. Auch in Zukunft müssen die Patientinnen und Patientinnen zehn Prozentpunkte der Kosten für die medizinische Versorgung selbst aufbringen.

Wer glaubt, darauf verzichten zu können und mit ihr Werbung machen zu wollen, riskiert eine Geldstrafe; im Extremfall wird er im Wiederholungsfall wegen Betruges strafrechtlich verfolgt. Dies verbietet es Ihnen, sich in Arbeitskleidung oder bei der Patientenbehandlung in Ihrem Werbematerial zu zeigen. Für den schönen Berufsstand des Krankengymnasten gibt es zahlreiche Vorschriften und steuerliche Vorschriften.

Bevor Sie Ihre Kanzlei eröffnen, überlegen Sie, wie Sie Ihre Steuern einteilen.

Auch interessant

Mehr zum Thema