Post Marketing Center

Nach Marketing-Zentrum

Marketing-Zentrum Post Direct - Büro in München Voyez ce ce que vos vos amis disent de Post Direct Marketing Center. In diesem Fall kannst du Freunden und Experten, denen du vertraust, folgen und die Orte sehen, die sie dir empfohlen haben. Du kannst hier einen Tipp hinterlassen. Rédigez de l'été, que que qu'une mochte, qu'il ordered oder qu'une tipps de n'activité für die Besucher.

Weitere tolle Orte in München: Das ist eine Affäre? Sichern Sie sich die Aktualität Ihrer Informationen.

Artikel in peer-reviewten Fachzeitschriften

Die Broschüre "Permission Marketing in der Praxis" wurde von Prof. Krafft, Laura Kristin Kraus und Christine Adrien geschrieben und basiert auf der am IfM von Dr. Sebastian Saarbeck und Dr. Johannes Wissmann durchgeführtw. Die Arbeit gibt einen Einblick in die Anforderungen, Gestaltungsvarianten und Leistungsfaktoren des Permissionsmarketings.

Ein Begriff, der durch den Einsatz von digitalen Marketingmedien immer wichtiger wird: Das so genannte Opt-in, die ausdrückliche Zustimmung der Konsumenten, ist heute für Firmen unerlässlich, bevor sie mit individuell abgestimmten Kommunikationsmassnahmen auf den Konsumenten eingehen können. Ungeachtet der wachsenden Aktualität ist bisher wenig praktische oder naturwissenschaftliche Fachliteratur zum Thema Lizenzmarketing aufgetaucht.

Neben den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für die einzelnen Dialogmarketing-Medien wie E-Mail oder Mobile Marketing stehen die in Deutschland und international zu beobachtenden gesetzlichen Grundlagen im Vordergrund. Aufgrund ihrer anwendungsorientierten Orientierung vermittelt die Broschüre ein umfassendes Basiswissen für Fachleute im Bereich des Permissionsmarketings. Field, S. ; Fren, H. ; Krafft, M. ; Peters, K. ; Verhoef, P. (2013) : The Effect of Mailing Design Characteristics on Direct Mail Campaign Performance, International Journal of Research in Marketing, Vol.

30, S. 143-159. Krafft, M.; Reinartz, W.; Dellaert, B.; Kumar, V.; Varadarajan, R. (2011): Handelsinnovationen in einem globalisierten Retailing-Marktumfeld, Journal of Retailing, Vol. 87, S. 53-66. Ernst, H.; Hoyer, W. D.; Krafft, M.; Krieger, K. (2011): Kundenbeziehungsmanagement und Unternehmensleistung - Die vermittelnde Rolle der neuen Produktleistung, Journal of the Academy of Marketing Science, Vol.

39 (2), S. 290-306. Verhoef, P. C.; Reinartz, W. J.; Krafft, M. (2010): Kundenbindung als neue Perspektive im Kundenmanagement, Journal of Service Research, Vol. 13 (3), S. 247-252. Hoyer, W. D.; Chandy, R.; Dorotic, M.; Krafft, M.; Singh, S. (2010): Verbraucherkooperation bei der Entwicklung neuer Produkte, Journal of Service Research, Vol. 13 (3), S. 283-296. Verhoef, P.C.; Venkatesan, R.; McAllister, L.; Malthouse, E.

C.; Krafft, M.; Ganesan, S. (2010): Das CRM in datenreichen Multi-Channel-Einzelhandelsumgebungen: Eine Überprüfung und zukünftige Forschungsrichtlinien, Journal of Interactive Marketing, Vol. 24 (2), S. 121-137. Peters, K.; Fren, H.; Field, S. Krafft, Manfred und Kay Peters (2005): Empirische Erkenntnisse und aktuelle Trends der Direct Mailing Optimierung, in : Vermarktung - Zeitschrift für Forschung und Management, Band 1, Nr. 1, S. 26 - 40. Krafft, Manfred und Kay Peters (2005): Direct Marketing und die klassischen Media, state-of-the-art in der Budgetvergabe, in: Krafft, Manfred (Ed.

): Perspektive der communicationspolitk (Zeitschrift für betriebswirtschaftliche, Special Issue 2/2005), pp. 81 - 112. Elsner, Ralf, Manfred Kraft and Arnd Huchzermeier (2004): Optimizing RHENANIA's Direct Marketing Business by Dynamic Multi-Level Modeling (DMLM) in a Multi-Catalog-Brand Environment, in: Marketing Science, Vol. 23 (2004), No. 2, pp. 192 - 206.

Krafft, Manfred ; Ralf Elsner und Arnd Huchzermeier (2003): Optimisation de Rhenania´s Mail-Order Business via la modélisation dynamic multiniveaux (DMLM), in: Schnittstellen, Vol. 33, No. 1, 50 -66feld, S. ; Peters, K. The Optimization the Öffnung quote of Spenden-Mailings, Münster, Centre for interactive Marketing and Mediamanagement, Workapier Nr. 14 (ebenfalls veröffentlicht in den Proceedings des zweiten fachübergreifenden Wissenschaftskongresses für Dialogmarketing des DDM).

Peters, K.; Fren dern, H.; Felder, S. (2007): Die Optimization der Öffnungquote von Direct-Mailings - Eine empirische Untersuchung am Beispiel von Finanzkonzernen, Münster, Zentrum für Marketing und Multimediamanagement, Arbeitsmappe Nr. 12. 11b. systematisches New-Customer-Management in Direct Marketing, Work in Progress Reportage, Münster, Zentrum für zwischenaktives Marketing und ICM.

Die Herren Dr. med. Rutsatz, Uwe, Manfred Krafft, Kay Peters und Hans-Jörgen Gudmundsson: Konsequentes neues Kundenmanagement im Direct Marketing, Work in Progress Bericht, Münster, Zentrum für Interactive Marketing und Mediamanagement, Working Paper No. 11a. Manfred Krafft und Kay Peters (2006): Direktvermarktung in Industriegütermärkten: Inventarisierung, Forschungsgebiete und Methodenanforderungen, Münster, Zentrum für Dialogmarketing und Mediamanagement, Working Paper Nr. 10.

Krafft, Manfred und Kay Peters (2005): Direct Marketing and Classic Media: State-of-the-Art in der Budgetvergabe, Münster, Zentrum für Interactive Marketing and Media Management, Working Paper Nr. 11, Clement, Michel, Gregor Panten und Kay Peters (2005): Efficient Communication in Communities, Münster, Zentrum für Interactive Marketing and Media Management, Working Paper Nr. 11, Clement, Michel, Gregor Panten und Kay Peters (2005): Efficient Communication in Communities, Münster, Zentrum für Interactive Marketing and Media Management, Working Paper Nr. 9. Blockus, Marc-Oliver, Heiko Fren und Manfred Krafft (2005): Impact Analyse der Mailing-Aktivitäten: Konzeptuelle Prinzipien und erste Erfahrungswerte auf der Grundlage des GfK Direct Marketing Panels, Münster, Center for Interactive Marketing and Media Management, Arbeitsdokument Nr.

7. Krafft, Manfred und Kay Peters (2005): Empirische Erkenntnisse und aktuelle Trends der Direct Mailing Optimierung, Münster, Zentrum für Dialogmarketing und Mediamanagement, Working Paper Nr. 6 Peters, K.; Verhoef,P. C. und M. Krafft (2015). Handbuch der Forschung zur Kundenbindung im Marketing. Cheltenham, Edward Elgar Publishing Ltd: 227-264. Fredebeul-Krein, Tobias und Manfred Krafft (2013).

Wiesbaden, Springer Gabler: 189-207. Götz, O. und M. Krafft (2013). Wiesbaden, Springer, Gabler: 579-616. Saarbeck, S.; Krafft, M.; Martin R. H., B. (2012): The Effect of Dialog Marketing on Brand Perception, in: Deutsch Dialog Marketing Verbandes e. V. (German Dialog Marketing Association) Hrsg. (Ed.): Dialogue Marketing Perspectives 2011/2012, Conference Proceedings 6th scientific interdisciplinary congress for dialogue marketing, Springer Gabler, Wiesbaden, pp. 11-35. Krafft, M.; Wuwelack, T.

(2012): Auswirkungen von Geld-zurück-Garantie und Niedrigpreisgarantie auf das Verbraucherverhalten - Stand der Technik und zukünftige Forschungsperspektiven, in : A: Diamantopoulos, W. Fritz und L. Hildebrandt (Hrsg.): Quantitatives Marketing und Marketingmanagement: Modelle und Methoden des Marketings in Theorie und Praxis, I. auflistung. Springer Gabler, Wiesbaden, S. 531-561. Krafft, M.; O.

Götz, et al. (2012). Gabler, Wiesbaden, pp. 369-394. Krafft, M.; Götz, O. (2011): The Connection between Customer Proximity, Customer Satisfaction and Customer Retention and their Effects on Success, in: H. Hippner, B. Hubrich und K. D. Wilde (Ed.): Basics of CRM - Strategy, Business Processes and IT Support, 3rd ed. Gabler, Wiesbaden, S. 213-246 Götz, O.; Krafft, M. (2010): Erfolgreiches Umsetzen von CRM-Strategien, in: M. Bruhn und C.

Gabler, Wiesbaden, S. 537-569 Krafft, M.; Wet, S. Loyalitätsprogramme in retail, in: H. Schröder, R. Olbrich, P. Kenning and H. Evanschitzky (ed.): Vertrieb und Retail in der theory und practice, Gabler, Wiesbaden, pp. 379-407. Pick, D.; Krafft, M. (2009): Status quo des Rückgewinnungungsmanagement, in: J. Link and F. Seidl (ed.): customersabwanderung.

Frühherkennung - Vorbeugung - Kundenrückgewinnung, Gabel, Wiesbaden, pp. 119-141. Götz, O.; Hoyer, W. D.; Krafft, M.; Reinartz, W. (2008): The Use of Customer Relation Control to Control von Customerzufriedenheit, in: C. Homburg (Ed.): Customerzufriedenheit: Konzepte, Methods, Experiences, 7th edition, in: C. Homburg (Ed.): kundenfreundliche, in: C. Homburg (Ed.): Kundenzufriedenheit: concepts, experiences, methods, experiences, and methods. Gabel, Wiesbaden, S. 375-397. Götz, O.; Krafft, M. (2008): CRM-Strategien erfolgreich umsetzen, in: M. Bruhn und C.

Gabler, Wiesbaden, S. 549-578. Mantrala, M. K.; Krafft, M.; Dong, B.; Raman, K. (2007): Der CRM-Prozess und die Bankenbranche: Einblicke aus der Marketingliteratur, in: V. Ravi (Hrsg.): Advances in Banking Technology and Management: Impact of ICT and CRM, IGI Global, Hershey, S. 159-185. Pick, D.; Krafft, M. (2007): ErklÃ??rungsbeitrag der Zuschreibungs-Theorie zum kundenorientierten Management im GroÃ?en Preis, in: V. Trommsdorff (Hrsg.): Handelsforschung 2007, 21st. John Kohler, Deutschland und der Schweiz (Jg, Kohlmammermuseum), Stuttgart, S.

343-359. Krafft, Manfred, Jürgen Hesse, Jürgen Höfling, Kay Peters and Diane Rinas (eds.) (2007): International Direct Marketing - Principles, Best Practices, Marketing Facts, Springer, Berlin et al. Krafft, Manfred and Jürgen Gerdes (eds.) (2007): Direct Marketing, Gabler, Wiesbaden, (Zeitschrift für betriebswirtschaftliche, Special Issue 3). Krafft, Manfred (2007): Kundenloyalität und Kundenwert, 2nd ed.

Il Nießing, Daniel (2007): client acquisition client campaigns - an empirical analysis of sender-receiver dyads for the design of recommendation management, German university publisher, Wiesbaden. Krafft, Manfred, Jürgen Hesse, Klaus M. Krappik, Kay Peters und Diane Rinas (Hrsg.) (2006): Internat. Direktmarketing: Grundlagen, Best Practice, Marketing Fakten, 2nd ed. Gabler, Wiesbaden. Krafft, Manfred, Jürgen Hesse, Klaus M. Krappik, Kay Peters und Diane Rinas (Éd.) (2006): Le marketing direct international: Concepts, presatiques et chiffres clés, Pearson Education, Paris.

Krafft, Manfred (Hrsg.) (2005): perspectives der communicationspolitik, Gabel, Wiesbaden, (Zeitschrift für Betriebswirtschaftslehre, Sonderausgabe 2).

Auch interessant

Mehr zum Thema