Postschliessfach Eröffnen

Postfach öffnen

Hi Leute, ist es möglich, eine Mailbox in Neuseeland von Deutschland aus zu öffnen? Öffnen Sie ein P.O. Box - brauche ich eine ID? Scotty, the way (law, mail)

Hallo, ich bin 20 Jahre jung und möchte morgen ein Briefkasten eröffnen. Unglücklicherweise habe ich im Moment keinen Reisepass, da meine Brieftasche vor zwei Monaten gestohlen wurde und der neue in etwa zwei Monaten einsatzbereit sein wird. Auf meine Frage: Kann ich jetzt ein P.O. Box bei der Deutsche Postbank mieten, ohne einen Identitätsnachweis zu erbringen?

Nach: Hier ist die Rufnummer der Poststelle, wo Sie eine Mailbox bestellen können. Nach meinem besten Wissen ist kein Personalausweis erforderlich.

Öffnen des Postfachs Start: 03.02. 2014

Guten Tag, ja, wie Taimana richtig vermuten lässt, geht es darum, eine Anschrift zu geben, die ich bei Bedarf auf meine aktuelle Anschrift umstellen kann. Seitdem ich nicht mehr 20 Jahre alt bin und viele Jahre selbstständig war, muss ich eine Anschrift beim Steueramt etc. hinterlassen, aber natürlich habe ich keine, wenn ich das Land verlasse...................................................................................................

Wenn Sie eine Immobilie/Haus vor Ort etc. erwerben wollen und das ist gerade das eigentliche Dilemma. Es ist noch nicht geklärt, wie man etwas anzeigt, ohne etwas falsch oder unwahr zu zeigen, wenn einfach nicht viel. Ich habe auch das selbe Probleme mit den Reedereien, die behaupten, dass Sie ein Offerte erhalten, wenn sie uns eine Anschrift geben, nur der Platz ist nicht ausreichend.................

ich bin aber noch nicht da und habe deshalb keine Adresse.........nun, das ist einfacher zu beantworten, aber mit den Anschriften bei den Ämtern etc. ist es schwieriger, das zu tun, weil die nachträgliche Adressenänderung nicht mitberücksichtigt wird und dann die Dummy-Adresse nicht so gut ist..............

Kostenfallenpostfach: Anwender müssen jetzt so viel bezahlen.

Jeder, der ein P.O.-Gebäude hat, muss in den nächsten Jahren eine jährliche Gebühr aufbringen. Denn die Postbank hat anscheinend mit erhöhten Ausgaben zu tun. Jeder, der seine Postsendungen in einem Briefkasten abholt, muss in den nächsten Jahren eine jährliche Gebühr aufbringen. Ab heute sammelt die DEZA bei privaten Kunden und Unternehmen 19,90 EUR pro Jahr für die Nutzung eines Postfachs.

Bislang mussten die Auftraggeber für die Installation nur eine einmalige Gebühr von 15 EUR zahlen. Der Jahresbeitrag wird von der Schweizerischen Bundespost unter anderem mit erhöhten Immobilienkosten, dem Unterhalt und der Pflege von Postfächern und erhöhten Strompreisen gerechtfertigt. Die Schweizerische Bundespost betreut zurzeit 818'000 Briefkästen. Damit wird die jährliche Gebühr rund 16 Mio. EUR pro Jahr in die Filialkasse fließen.

Mehr zum Thema