Produktdesign Stuttgart

Warendesign Stuttgart

Arbeit in den Bereichen Produktdesign, Industriedesign in Stuttgart. Große Auswahl an Stellenangeboten für Produktdesign, Industriedesign in Stuttgart. Industriedesign Mit ihrer speziellen Ausgestaltung, der starken und individuellen Betreuung der Studenten und den vielfältigen Ausbildungen im Design- und Kunstbereich bieten die Staatlichen Akademien der Bildenden Kunst Stuttgart eine einmalige Gelegenheit zum Studium des Designs. Wie attraktiv der Studiengang und der Studienort sind, hängt von mehreren Einflussfaktoren ab: der Bildungsqualität, dem Studienort sowie der in- und ausländischen Zusammenarbeit.

Darüber hinaus ist die Standortregion Stuttgart mit ihren vielen Firmen einer der ökonomisch am besten positionierten Orte in Deutschland und besonders für ein Desigstudium geeignet. Zahlreiche Kooperationsbeziehungen, zum Beispiel mit Mercedes, BASF, Festo, BSH, Biat, Airbus oder dem italienischem Fahrradhersteller Pegoretti, sorgen für Abwechslung im Studiengang und bilden die Studenten auch für die anschließende Tätigkeit als Konstrukteur aus.

Der Kontakt zu Partneruniversitäten wie ENSCI Les Ateliers, Paris, University of Art and Design UIAH, Helsinki, Konstfack University College of Arts, Stockholm, Politecnico di Milano, Mailand oder der GSA Glasgow School of Art and Design ermöglicht den Austausch von Erfahrungen und die Verbreiterung des eigenen Horizontes im Zuge von Gast-Semestern vor-Ort.

Die Studienrichtung Industrial Design an der Hochschule für Bildende Kunst in Stuttgart ist regelmäßig bei in- und ausländischen Wettbewerben vertreten. Einen Überblick über laufende und zurückliegende Arbeiten gibt die Website des Studienganges Industrial Design.

Integrierte Produktgestaltung - Hochschule für Technik (HdM)

Mit dieser Veränderung geht eine schnell voranschreitende Verknüpfung von Analog- und Digitalwelt einher, die die Lebensrealität vieler Menschen in zunehmendem Maße erlangt. Damit ändert sich auch die Form des Verbrauchs von Waren und Leistungen und damit die Ansprüche an sich selbst. Zur Erfüllung der immer komplexeren Ansprüche an die Gestaltung von Produkten, Leistungen oder Produktdienstleistungssystemen spielen für viele die Mittel des Gestaltens eine zentrale Bedeutung.

An dieser Stelle wird klar, dass die Funktion des Entwurfs im Hinblick auf die oben genannten Veränderungen einer eigenen Veränderung unterliegt. Der Bedarf an ganzheitlichen â integrierten â Lösungen verwischt immer mehr die Begrenzungen der traditionellen Design-Disziplinen. Infolgedessen verändern sich die Ansprüche an das Kompetenz-Portfolio von Gestaltern, die immer häufiger über die traditionellen Gestaltungsdisziplinen hinausgehen.

Auf der Suche nach Gestaltern, die die unmittelbare und nachhaltige Produktentwicklung von Waren, Dienstleistungen oder Produktdienstleistungssystemen mit einem ganzheitlichen Designkonzept unterstützen können, wird auch in zunehmendem Maße die Kernaufgabe eines ganzheitlichen Designkonzepts erkannt. Im Kurs Integrated Product Design werden mit einem ganzheitlichen Trainingskonzept integral denkende Gestalter ausgebildet, die die oben genannten Anforderungen erfüllen können und die sowohl die Konzeptionsentwicklung als auch die Implementierung und Herstellung von Produkt-, Dienstleistungs- oder Produktdienstleistungssystemen fachkundig entwerfen und durchlaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema