Programm Immobilienbewertung

Immobilienbewertungsprogramm

IMMOBILIEN BEWERTUNG: Es ist die Berufserfahrung, die es tut, nicht die Simulationssoftware. Die Nachfrage nach Objektbewertungen steigt. Sie werden vom Immobilienkunden zur Refinanzierung gebraucht. Sie wird von der Hausbank zur Beurteilung ihrer Darlehen herangezogen, und jedes mit Jahresabschlüssen und Liegenschaften ausgestattete Unter-nehmen muss auch eine Schätzung für sie vornehmen. Aber wer kann ein solches Sachverständigengutachten erstellen?

Den Schätzer? Welches Training ist dafür notwendig und wie hoch ist die Verantwortung für diese Beurteilung?

"Einige Berater haben bis zu fünf Trainingsprogramme im Office, weil jeder einzelne Kundin ein anderes Trainingsprodukt verwendet", erzählt Steffen Schröder. Der vereidigte Sachverständige ist täglich mit der Wertermittlung von Wohn- und Logistikobjekten, Gewerbe-, Industrie- und Bürogebäuden beauftragt. "â??Die aussagekrÃ??ftige Softwareâ??, so stimmt er mit Forschungsmanager Ing. J. Falk Zollenberger, Managing Partner bei NAI apollo valuation & research, â??sagt nichts Ã?ber die QualitÃ?t der Endbewertung aus.

"Um es noch deutlicher zu sagen: "Wo Quatsch eingeht, kann keine Erkenntnis herauskommen", benennt die Firma Schellenberger das Thema bei ihrem Vornamen. Nicht das eingesetzte Programm hilft also einem Schätzer, eine kohärente Immobilienbewertung zu erstellen, sondern die solide Grundausbildung und vor allem seine eigene Berufserfahrung. Dementsprechend sind die meisten Brokerbewertungen keine realen Wertungen, sondern werden von denjenigen vorgenommen, die auf der Grundlage ihrer Markterfahrung bewertet werden.

"â??Diese einfache Art der SchÃ?tzung wird in unserem Hause oft von versierten Mitarbeitenden durchgefÃ?hrt, die die Umgebung und das Objekt sehr gut beherrschen und auch das Objekt besucht haben. Noch etwas begründeter ist die Meinung, die ein Broker einem Käufer im Zuge eines gewöhnlichen Vertriebsprozesses vermittelt. Andererseits sind von einer Hausbank im Zusammenhang mit der Refinanzierung angeforderte Sachverständigengutachten rechtlich bindend und müssen von geschulten Experten erstellt werden.

Diese müssen die Bewertungsverordnung widerspiegeln und der Schätzer kann für sie zur Verantwortung gezogen werden. Umso anfälliger sind im Zusammenhang mit einem Börsengang erstellte Sachverständigengutachten, da der emittierende Experte gegenüber jedem, der diese Aktien übernimmt, eintritt. Es werden auch bei alljährlich erscheinenden Bilanzen verschiedener Betriebe Schätzungen eingeholt, da mit ihrer Unterstützung die Wertverluste oder

Der Wertzuwachs der im Portfolio befindlichen Liegenschaften kann berechnet werden. Jeder, der als Assessor solche Aufgaben übernehmen kann, ist derzeit wenigstens gut im Business. Weil angesichts des prosperierenden Immobilienmarktes die Bestellungen laufen und ein regelmäßig hoher Ertrag aussichtsreich ist. Experten, die Sachverständigengutachten einreichen dürfen, müssen eine Schulung absolvieren. "Die Ansprüche an die Zugehörigkeit zum Beruf sind sehr unterschiedlich", gibt Schröder zu verstehen, "aber es steht fest, dass ein Prüfer über fachübergreifende Kenntnisse verfügen muss.

Allerdings muss der Experte diese zunächst erlernen. Es lohnt sich natürlich, jemanden wie Herrn Friedrich Schönberger mit fundierter Berufserfahrung zu haben. Seit 15 Jahren ist die Firma Schellenberger im Bereich der Wertermittlung mit dabei. Letzteres war damals eines der ersten Unternehmungen, das sich mit der Wertermittlung von Wohneigentum auseinandersetzte. Damit gehörte er auch zum Mitarbeiterteam von Jones Lang LaSalle, das dort die Wohnungsbewertung zum ersten Mal vorstellte.

"Jeder, der schon einmal in einem Wohnhaus gelebt hat, in dem ein Nächster abends feiern möchte, weiss, wie notwendig diese Konstruktion ist", sagt er. "Der Immobilienexperte lächelt, "das ist der sogenannte "Kraxelbonus", "wer schon einmal einen Wassertank in die obere Etage gezogen hat, wird es begrüßen. Daher ist die Kenntnis und das Wissen dieses Spezialisten im entsprechenden Marktsegment ein unerlässliches Werkzeug für eine qualitative Beurteilung.

"Das gute uralte Excelt ist dabei oft eine Hilfe, da mit ihm viele Informationen erfasst werden können, die sonst verloren gehen würden", erläutert Schollenberger. Weil eine wirklich gute Immobilienbewertung alle Voraussetzungen offen legen muss. Ein Sachverständigengutachten gliedert sich demnach in drei Teile. Dabei sind nach der Verordnung der Ertragswert, der Realwert und der Verkehrswert der Immobilie anzugeben.

Die Ergebnisse stellen letztendlich die eindeutige Beurteilung des Objektes selbst dar, natürlich in Verbindung mit den zusätzlichen Informationen, die der betreffende Experte im Rahmen der Auswertung erlangt. Je nach Umfang der Expertisen unterscheiden sich die Aufwände. Da die Sachverständigen jedoch für ihre Bewertungen haftbar sind, müssen sie auch eine korrespondierende Krankenversicherung in ihre Berechnung einbeziehen, und diese kann sehr hoch sein.

Nun, diese Branche ist sicherlich nicht als kurzfristiges Nebengeschäft geeignet, schon allein wegen der Versicherungssumme und der notwendigen Vorbildung. Fest steht jedoch, dass es guten Gutachtern in diesem Land gut geht. "Eine Sommerflaute ", schmunzelt er, "Ich kenn ihn im Moment nicht."

Mehr zum Thema