Prospekte Verteilen

Broschüren verteilen

Viele übersetzte Beispielsätze mit "Prospekte verteilen" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Broschüren als Schülerberuf verteilen Werbeprospekte von Möbelhäusern, Supermärkten und Discountern oder Menüs von Zustelldiensten befinden sich nahezu täglich in unserem Briefkasten. Diese Arbeit ist ideal für Schüler, weil man sie am Nachmittag nach der Schulzeit oder am Wochenende erledigen kann, in der Regel in der Freizeit. Damit ist es für Sie etwas agiler als z.B.

die Auslieferung von Zeitungen und Zeitschriften, die der Kunde bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in seinem Briefkasten erwartet.

Ein weiteres verhältnismäßig einfaches Merkmal ist, dass Sie als Broschürenhändler in der Regel alle Briefkästen mit Broschüren und nicht nur mit speziellen Anschriften versorgen. Wenn es einen entsprechenden Vermerk im Briefkasten gibt, ist es dir nicht erlaubt, hier etwas zu posten. Wenn du das tust, kann dein Kunde in echte Schwierigkeiten geraten - was du wahrscheinlich auch tun wirst. Die Aufgabe geht mit externen Postfächern recht schnell vonstatten.

Aber wenn sich die Briefkästen im Treppenhaus befinden, muss man zuerst die Glocke läuten und darauf achten, dass jemand die Türe drückt. Übrigens ist es unangenehm, hier und da zu läuten, in der Erwartung, dass sich die Türe rascher öffnet. Deshalb: Besser läuten und etwas Geduld haben, auch wenn es etwas mehr Zeit braucht. Für den Transport der Broschüren stellt Ihnen Ihr Kunde in der Regel einen Wagen zur Seite, den Sie hinter sich herziehen.

Natürlich müssen Sie als Broschürenhändler zu Fuss sein und schlechtes Klima sollte Sie nicht stören. Mit der richtigen Musiktitel im Gehör sollte die etwas monotone Arbeitsweise rasch erfolgen. Hinweis: Seien Sie vorsichtig, wenn Sie eine Frau oder einen Partner für den Auftrag gewinnen, um das Doppelte an Geschwindigkeit zu erreichen oder damit die Arbeiten nicht so langweilig sind.

Weil nur Sie einen Arbeitsvertrag haben, sind nur Sie versichert, wenn während der Arbeitszeit etwas geschieht! Wenn Sie einen Arbeitsplatz als Broschürenhändler suchen, können Sie in der Pizzeria oder am Kebab-Stand um die Ecke umfragen. Modegeschäfte und Handyshops führen auch hier und da Vertriebskampagnen durch. Wenn Sie dort keine Neuigkeiten haben, können Sie Ihre Kontaktdaten hinterlassen, damit sich diese bei Bedürftigkeit mit Ihnen in Verbindung setzen können.

In großen Läden, Kaufhäusern, Discountern, Möbelhäusern, Pizzaketten etc. werden die Bestellungen in der Praxis in der Praxis meist von Werbeagenturen oder Vertriebsgesellschaften direkt an zentraler Stelle platziert. Wenn Sie also noch nicht angemeldet sind, schauen Sie von Zeit zu Zeit nach, um sicherzustellen, dass Sie keinen Vertriebsjob in Ihrer Ortschaft oder Kommune vermissen. Übrigens ist es Ihnen erlaubt, Broschüren im Alter von 13 Jahren zu verteilen.

Mehr zum Thema