Regeln beim Telefonieren

Richtlinien für das Telefonieren

Egal ob geschäftlich oder privat, das Telefonieren gehört zum Alltag. Führen Sie wichtige Telefonate mit einer festen Vereinbarung. Sie merken: Wir folgen bereits vielen der Regeln intuitiv.

Richtlinien für die professionelle Telefonie

Telefonieren, ob im Beruf oder im Privatleben, gehört zum Selbstverständnis. Es wird oft übersehen, dass man unter Gesprächspartner am Ende der Linie durch das Telefonieren einen entscheidenden Einblick in hinterlässt erhält. Auf diese Weise hinterlässt man einen beruflichen Eindruck: Sprachen sind zwar zulässig, aber keine Sprachen. Diese sind nur zulässig, wenn deine Gesprächspartner die gleiche Sprache benutzt.

Wende dich nicht mit seinem Vornamen an deinen Gesprächspartner ständig, das funktioniert oft unter ständig. Konzentriere dich auf den Anruf und mache keine anderen Dinge nebenbei. Führen Ihr Gesprächspartner durch clevere Fragentechnik in Ihre Regie, indem er unbeantwortete Fragestellungen stellt, die er nicht nur mit Ja oder Nein antworten kann.

Du solltest gute Laune für wichtige Telefonate haben. Schlechte Laune würde Ihr Gesprächspartner spüren spüren und verweisen Sie darauf spüren. Lächeln Sie immer am Apparat. Benimm dich am Handy natürlich. Einige mögen es auch, im Stand zu telefonieren. Lauter Telefongesang überträgt die Vorherrschaft, zu deutlich die Betonung des Topfes. Sie sind auf der Sicherheitsebene, wenn Sie sich an die Sprache Ihres Gesprächspartners gewöhnen.

Am Ende von Gespräches fasse das Resultat zusammen und beende die Gespräch mit einem schönen: "Danke für your call"!

Die 12 wichtigsten Basisregeln für effektiveres Telefonieren im Unternehmen

Wie kaum eine andere Geschäftskommunikation kann das klassische Telefonieren eine Kerze sein - das Telefonieren hat eine direkte, persönliche und unmittelbare Wirkung. Wir sind uns jedoch nicht immer ganz im Klaren darüber, wie wir das Optimum aus Geschäftsanrufen herausholen werden. Neuere Untersuchungen belegen gar, dass nur 21% aller Telefonate unkompliziert, wirkungsvoll und ohne Fachjargon sind.

Die Voraussetzung für ein besseres Geschäftsgespräch ist, dass man bereit, freundlich und konzentriert ist. Wie Sie dies im täglichen Leben realisieren können, verdeutlichen Ihnen unsere 12 wichtigsten Basisregeln - wir wollen Ihnen dazu verhelfen, sicherer nach dem Telefon zu suchen. Nebenbei bemerkt: Wenn Sie noch nicht ganz von den Möglichkeiten von Business-Telefonaten begeistert sind, werfen Sie zunächst einen Blick auf diesen Blogbeitrag.

Die Grundlage für erfolgreiche Geschäftsanrufe ist eine gute Planung - und mit den nachfolgenden Hinweisen sind Sie für alle Eventualitäten gerüstet. Auf den ersten Blick mag es langweilig wirken, aber jeder hat bereits Geschäftsgespräche mit dem anderen Menschen geführt, bei denen er diesen Arbeitsschritt verpasst hat. Wenn noch weitere Themen zu besprechen sind, ist es empfehlenswert, ein eigenes Gespräch zu vereinbaren und die Person, mit der Sie sprechen, frühzeitig zu informieren.

Normalerweise genügen ein paar wenige Augenblicke, um eine Stichwortliste zu erstellen, die dann die Grundlage für Ihr Telefonat bildet. Informieren Sie sich frühzeitig über die Menschen und Firmen, die Sie anrufen. Es ist schon oft passiert, dass Sie eine telefonische Nachbereitung einer E-Mail machen und die am anderen Ende der Linie Sie mit "Excuse me, but which company are I talking to?

Mindestens ratsam ist es zu wissen, in welchem Gebiet ein Betrieb tÃ?tig ist und welche Funktion oder Stellung der Unterhalter einnimmt. Falls Sie feststellen, dass Sie und Ihr Ansprechpartner an der selben Hochschule oder im selben Geschäftsbereich gearbeitet haben, dann machen Sie sich ein paar Vorzeichen! Ähnlichkeiten sind immer eine ausgezeichnete Grundlage für eine gute Zusammenarbeit und eine gute Möglichkeit, jeden Telefonat aufzulegen.

Zeigen Sie Verständnis für den Telefonanruf, indem Sie einen Konferenzraum für diesen Anlass buchen. Gezieltes Telefonieren: Die folgenden Hinweise halten Ihre geschäftlichen Anrufe auf Kurs! Im schlimmsten Fall nimmt die andere Person den Telefonanruf als absoluten Zeitverlust wahr. Sie haben einen triftigen Anlass für Ihren Telefonanruf - jedenfalls sollte Ihr Gegenüber davon ausgehen. In diesem Fall ist es wichtig.

Aber der wahre Anlass für den Aufruf ist das Geschäft. Sie sollten in der Lage sein, später als eine Stunde über den tatsächlichen Anlass Ihres Anrufs zu reden. Übrigens ist es ratsam, Sätze wie "Ist es für Sie im Moment nachteilig, einen Telefonanruf zu tätigen" zu meiden, da sie den Anschein erwecken, dass es keinen wirklich wesentlichen Anlass für Ihren Telefonanruf gibt.

Wenn dein Konversationspartner im Moment keine Zeit hat, wird er es dir wahrscheinlich trotzdem sagen oder das Konversationsgespräch überhaupt nicht akzeptieren. Obwohl es keine Hochtechnologie ist, Geschäftstelefonate zu tätigen, ist es empfehlenswert, zu kontrollieren, ob die Übertragung von Daten ordnungsgemäß erfolgt. Wird keine Frage beantwortet, ist der Interviewer möglicherweise dabei, die aufgezeichneten Daten zu bearbeiten und in eigene Wörter zu fassen - der ideale Weg, um zu kontrollieren, ob die Nachricht das andere Ende der Zeile erreicht hat.

Ein solches Rückkopplungsgespräch ist immens bedeutsam, denn Telefonate sind weit mehr als das, was gesagt wird. Konversationen ohne Punkte oder Kommata sind nicht nur erschöpfend und langweilig, sondern auch ohne ein oft zu unterschätzendes Kommunikationsmittel: die Ruhe. Auf der einen Seite kann der Zusammenhang eines Gespräches zu emotionell und bewegend sein, dass eine Schweigeminute von Bedeutung sein kann, um sich wieder zu versammeln und die eigenen Ideen zu befolgen.

Auf der anderen Seite wird Schweigen als eine der am meisten unterschätzten Verhandlungstechniken überhaupt angesehen. Zusätzlich zu den von uns ausgewählten Wörtern, unserem Tonfall und unserem Sprachestil ist die Ruhe ein wichtiger Bestandteil eines jeden Telefonats. Es kann z.B. dann gezielt in den Verhandlungsprozess einbezogen werden, wenn Ihr Befragter dazu tendiert, das Schweigen mit Wörtern zu erfüllen und damit vielleicht mehr als vorgesehen offenbart.

Aber Schweigen kann auch ein Symbol für aktives Zuhören sein; es bedeutet nicht nur Ihre Anerkennung der Nachricht des anderen Menschen, sondern ist auch ein Symbol für Ihre Reflexion darüber. Freundlichkeit ist der Trumpf: Korrektes Telefonieren kann eine große Wirkung haben. Trotzdem sollten Sie bei Anrufen immer die wesentlichen Verhaltensregeln beachten - unabhängig davon, wer sich am anderen Ende der Linie befindet.

Das Murmeln ist menschenähnlich, aber unklare Sprache versetzt Ihren Geschäftspartner in eine unerfreuliche Situation: Er muss Sie auffordern, sich zu wiederhol. Geschäftstelefonate unterscheiden sich von der persönlichen Kontaktaufnahme, und es ist schwieriger zu begreifen, was gesagt wird, wenn man keine Anhaltspunkte aus dem Körper, der Gesichtssprache oder den Gesten lesen kann.

Eine einfache Empfehlung, sich klar zum Ausdruck zu bringen, ist ein Lachen beim Reden - das mag seltsam klingen, aber es lässt Sie natürlich und verständlich reden, besonders wenn Sie vor einem Telefonat ein wenig erregt sind. Sie sollten nie davon ausgehen, dass Ihr Gegenüber genügend Zeit hat, um in einer Queue zu warten.

Seien Sie rücksichtsvoll und fragen Sie im Voraus, ob der Interviewer bereit ist, ein paar Augenblicke zu dauern. Das Gleiche trifft auf die Weitergabe von Gesprächspartnern an andere zu. Sie sollten es Ihrem Interviewer wenigstens sagen: Elf. Keine Reaktion bereit? In jedem Fall versichern Sie Ihrem Interviewer, dass Sie die Sache so schnell wie möglich abklären und dann anrufen werden.

Bei sorgfältiger Planung werden Geschäftsanrufe erfolgreicher - ein Konversationsplan und ein wenig Recherchen im Voraus bieten Ihnen die notwendige Gewissheit, um Geschäftsanrufe besser zu gestalten. Wenn Sie der Person, mit der Sie sprechen, mitteilen, dass Ihnen das Interview gefallen hat, wird dies helfen, Ihre persönliche Verbindung aufzubauen. Die folgenden simplen Hinweise helfen Ihnen, jeden Telefonanruf zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Haben Sie noch weitere Hinweise für Geschäftsanrufe, die Sie uns mitteilen möchten?

Auch interessant

Mehr zum Thema