Reiss Profile

Réiss-Profile

Detaillierte Informationen über das Reiss-Profil, die Lebensmotive und den konkreten Prozess. Das sind die 16 Lebensziele. Mit dem Reiss Motivations-Profil® steht ein naturwissenschaftliches Prüfverfahren zur Verfügung, das diese Eigenschaft auswertet. Sie werden in einem farbigem Balkendiagramm angezeigt. Das " rote " Lebensmotto wirkt in die entgegengesetzte Himmelsrichtung.

Wenn ein Lebensziel "gelb" abgebildet wird, ist die Aussagekraft des Motives stärker abhängig vom Situationsumfeld. Ob ein Lebensziel eine Person in einer besonderen Lebenssituation vorantreibt oder behindert, entscheiden die gegenwärtige Lage und die Attraktivität.

Sind Sie gespannt auf das Reiss Motivations-Profil? Der Reiss Motivationsprofil-Test ist eine sinnvolle Ergänzung zu Ihrem Selbstwertgefühl. Zur ersten Einführung in das Topic können Sie eine Selbstbewertung vornehmen, indem Sie anhand der oben genannten Angaben über Ihre Beweggründe für jedes einzelne Lebensmotto nachdenken und entsprechend Ihrem Selbstverständnis in Ihrem Self-Assessment-Blatt einen Strich eingeben, der auf der rechten oder linken Seite markiert ist.

Möchten Sie Ihre Innenfahrer besser kennenlernen oder sind Sie an weiteren Infos zum Reiss Motivationsprofil von Reiss Interessierten interssiert, so senden Sie uns bitte eine Nachricht per Post oder kontaktieren Sie uns. Gern unterbreiten wir Ihnen ein verbindliches Offerte für ein individuelles Reiss Motivations-Profil® mit einer detaillierten schriftlichen Bewertung und einem 60-90-minütigen Feedback-Gespräch. Sind Sie gespannt, wie eine solche Bewertung ausfällt?

Falls Sie sich nicht sicher sind, ob sich die kostenlose Auswertung für Sie wirklich rechnet, teilen Sie dem Auftraggeber bitte unseren Reiss Motivations-Profil® Master mit. Sind die Qualifikationen zum Reiss Motivations-Profil® Master das Passende für Sie? Auf dieser Seite finden Sie die Stimme unserer Kursteilnehmer des Reiss Motivations-Profils® Master.

Die Reiss Motivationsprofile®.

Personen mit starkem Machtbedarf nehmen gern Autoritäten wahr und erzwingen ihren eigenen Wunsch. Personen mit geringem Machtbedarf mögen es nicht, andere zu interagieren, beraten und unterweisen nur in seltenen Fällen und wollen nicht zu viel mittragen. Personen mit einem ausgeprägten Bedarf an Selbständigkeit messen der Selbständigkeit große Bedeutung bei.

Für Menschen mit geringem Bedarf an Selbständigkeit ist es erfreulich und ermutigend zu wissen, dass sie sich auf andere Menschen stützen können. Personen mit einem ausgeprägten Interesse an Neugierde sind an intellektuellen, kognitiven oder spirituellen Fragestellungen interessiert. Wer wenig Neugierde hat, hat oft eine Vorliebe für geistig anspruchsvolle Tätigkeiten.

Personen mit einem hohen Anerkennungsbedarf reagieren sensibel auf Vorwürfe, Ablehnungen oder eigenes Unvermögen. Wer wenig Aufmerksamkeit braucht, ist zuversichtlich und setzt sich durch. Leute mit einem hohen Ordnungsbedürfnis mögen es zu ordnen und schenken den Einzelheiten viel Aufmerksamkeit. Wer wenig Ordnung braucht, schätzt seine Beweglichkeit und hat eine Vorliebe für Organisation und Planung.

Wer einen hohen Sparbedarf hat, nimmt etwas auf und sammelt gern. Wer einen niedrigen Sparbedarf hat, nimmt nicht gern etwas auf und trennt sich leicht von ihm. Für Menschen mit einem hohen Ehrenbedürfnis ist es sehr bedeutsam, dass sie sich in Übereinstimmung mit ihrem ethischen Code of Conduct ethisch verhalten. Personen mit geringem Bedarf an Anerkennung agieren zielgerichtet und praxisnah.

Personen mit einem ausgeprägten Bedarf an Idealen sind empfindlich gegenüber sozialen und humanitären Dingen. Wer wenig Lust auf Ideale hat, sieht die Realität oft als "Realisten". Leute mit einem ausgeprägten Beziehungsbedürfnis mögen Sozialität, mögen es, einfach Kontakt aufzunehmen und Freunde zu finden. Leute mit wenig Beziehungsbedarf ziehen es vor, in Abgeschiedenheit zu wohnen und beginnen kaum ein Konversation.

Familienbedürftige Menschen gehen mit ihren Kindern über alles andere: Eine Gastfamilie zu haben ist für sie der Ausbruch des Glücks. Auch Menschen mit geringem Familienbedarf finden die Pflicht, Eltern zu sein, bisweilen schwer. Wer ein starkes Statusbedürfnis hat, wird von allem angezogen, was mit Ansehen im weiteren Sinn zu tun hat:

Wer wenig Bedarf an Anerkennung hat, ist nicht leicht von Ruf und Berühmtheit beeindruckt. Personen mit einem hohen Rachebewusstsein haben ein starkes Interesse daran, sich im Konkurrenzkampf zu behaupten. Leute mit wenig Rachegefühl ziehen es vor, Konflikte zu vermeiden. Leute mit einem ausgeprägten Bedarf an Neurosen gehen gern Partnerschaften ein und kokettieren.

Personen mit einem niedrigen Bedarf an Neurodermitis bemühen sich weniger, sich für das andere Geschlecht anzumag. Leute mit einem hohen Bedarf an Nahrung haben oft den Gedanken an Nahrung und mögen es oft zu koch. Leute mit einem kleinen Bedarf an Nahrung haben keine Lust, sich mit Nahrung zu befassen. Personen mit einem hohen Bedarf an Bewegung genießen körperliche Betätigung und sportliche Betätigung.

Personen mit geringem Bewegungsbedarf bevorzugen einen friedlichen Lebensweg und werden durch körperliche Bewegung nicht erfüllt. Leute mit einem ausgeprägten Erholungsbedürfnis machen sich oft Gedanken, fühlen sich im Alltag stressbelastet und mühsam. Wer wenig Erholungsbedarf hat, ist oft unternehmungslustig, geht ein Risiko ein und scheucht sich nicht vor der Gefahr.

Motivierung durch diese universellen Zielvorgaben wird als "intrinsische Motivation" oder "Grundbedürfnis" bezeichnet. Ein Beispiel für solche Zwecke ist die Notwendigkeit von Wissen oder Zustand oder einer geeigneten Umwelt. GRUNDSATZ DER INTRINSISCHEN MOLKTION. Auf der einen Seite geht es darum, was uns grundlegend bewegt, nämlich die universellen Dimensionen der persönlichen Anregung.

Das macht die menschliche Leistungsbereitschaft so besonders. Grundprinzip der Vereinbarung in den Beziehungsbeziehungen Menschen wollen ihre Grundbedürfnisse auch in der Beziehung leben. Eine Person wird sich am besten weiterentwickeln, wenn ihre Beziehung, Beruf und Familienleben, ihre Grundbedürfnisse erfüllen. Die Quelle dafür ist: Reiss, Steven: Das Reiss Motivations-Profil®.

Columbus: IDS Publishing, 13. Im Gegensatz zu "konventionellen" Persönlichkeitstests, die überwiegend das Verhalten einer Person beschreibt, geht das Reiss Motivations-Profil® einen weiteren Weg und gibt einen Einblick unter die OberflÃ?che der menschlichen Verhaltensweisen. Mit dem Reiss Motivations-Profil® wird bestimmt, welche Beweggründe in unserem Alltag die treibende Kraft hinter unserem Tun sind - gewissermaßen die Triebfeder unseres Seins.

Auf der Grundlage der Faktoranalyse (inzwischen wurden mehrere zehntausend Profile aus vielen Nationen der Erde ausgewertet) können 16 unterschiedliche Lebensziele anhand des Reiss Motivations-Profils® unterschieden werden: Erkenntnis, Begeisterung, Neugier, Nahrung, Gastfreundschaft, Familie, Ehrerbietung, Ideale, Unabhängigkeit, Ordnung, Bewegung, Macht, Rettung, Beziehung, Zustand, Ruhe, Wiedergutmachung. Von Steven Reiss wird angenommen, dass mindestens 14 der identifizierten Sujets genetisch bestimmt sind.

Steven Reiss begreift unter Wohlbefinden Glück das Bemühen eines Menschen, so rasch wie möglich ein gutes Wohlbefinden zu schaffen und darin einen sinnvollen Platz zu haben. Last but not least begreifen wir das Reiss Motivations-Profil® als ein Zeichen der Toleranz: Steven Reiss bittet darum, die Beweggründe anderer Menschen zu begreifen und zu übernehmen. Im Jahr 2007 wurde das Reiss Motivations-Profil® auf Basis einer Probe von ca. 7.800 Testteilnehmern renormalisiert.

Der Normstichprobenumfang des Reiss Motivations-Profils® beträgt nun 79.888 Probanden aus 23 Nationen und 3 Erdteilen (Amerika, Asien, Europa). Der Prozess wurde von William Aflleje von Reesh LLC in Kooperation mit Mike Reiss und Maggi Reiss von IDS Publishing geleitet. Der Psychologe Steven Reiss entdeckte nach jahrelanger Forschung mit Tausenden von Probanden, dass nicht nur ein oder zwei grundlegende Wünsche unsere Existenz bestimmen, sondern 16 lebenswichtige Bedürfnisse und Werte - unsere grundlegenden Wünsche.

Ainsi, aan de la médérique - wie ein individueller Fingerabdruck - aan een unverwechselbare "basic desire profile". Dieses Handbuch wendet sich an alle, die mit dem Reiss Motivations-Profil® beruflich umgehen oder sich zum Reiss Motivations-Profil Master® weiterbilden wollen. Entsprechend bietet es einen umfassenden Überblick über die Theorien der 16 Lebensmodelle sowie den empirisch-statistischen Erfahrungshintergrund für den Testaufbau des Reiss Motivations-Profils.

Steven Reiss stellte sich auch diese Fragen und ließ es dabei nicht bewenden. Daraus entstand das Reiss Motivations-Profil®, eine Diagnosemethode zur Persöhnlichkeitsanalyse. Am 28.10. 2016 verstarb Steven Reiss an den Folgeerkrankungen einer langjährig bestehenden Erkrankung.

Mehr zum Thema