Richtige Begrüßung am Telefon

Korrekte Begrüßung am Telefon

Denken Sie daran, ein guter Gruß ist eine gute Möglichkeit, Ihren Abschluss zu machen. So finden Sie die richtige Ansage am Telefon. Die richtige Art, am Telefon anzufangen. Zuerst geben Sie Ihren Firmennamen an, dann Ihren Namen.

1. Nehmen Sie den Telefonhörer nicht zu früh oder zu späte ab. .

Professionelles Telefonieren hat zum Zweck, die Sicherheit und das Selbstvertrauen am Telefon zu erhöhen, um mehr Kundenzufriedenheit, mehr Fluktuation und verkürzte Telefonate zu erreichen. Damit der Kunde am Telefon nicht verärgert wird oder den Anschein erweckt, dass sich niemand für sein Geschäft interessierte, sollten Sie nach einer Gesprächsminute den Telefonhörer nicht abheben.

Das Telefon dreimal läuten und zwar dreimal. Zuerst geben Sie Ihren Unternehmensnamen an, dann Ihren Vornamen. Begrüße den Anrufenden mit einem sympathischen "Hello!" und frage, wie du helfen kannst. Langweilen Sie den Caller jedoch nicht mit einem endlosen Buch á la "Ein wunderbarer Morgen und heißen Sie die Mustermarke Ges.m.b.H. I am Max Müller in der Nähe von Wien ab.

Zum Beispiel ist ein Mittelweg: "Muster GmbH" (Anrufer denkt: "Gut, ich bin hier"), "Was kann ich für Sie tun? "Der Caller denkt: Sehr gut, er hat ein gutes Gehör für mich). Der Kundin wird nur dann ernsthaft geholfen, wenn man ihm aufmerksam zuhört. Notieren Sie sich aus diesem Grunde und senden Sie den Rufen gewisse Signaltöne, um sie zu untersuchen, so dass Sie sie wirklich aufmerksam verfolgen können.

Scheuen Sie sich nicht, Ihren Geschäftspartner mit seinem Vornamen zu ansprechen. Also gibst du ihm ein Gespür für Interessen und Mitgefühl. Ich würde gerne..... Achte darauf, dass du mit der richtigen Geschwindigkeit und in der richtigen Weise sprichst. Sprich ruhig und leise, damit der Anrufende dich gut versteht. Mache kleine Auszeiten und benutze kleine Phrasen, um den Anrufenden nicht zu erdrücken.

Wenn der Auftraggeber mit einer konkreten Anfrage anruft, möchte er, dass diese so schnell wie möglich abgeklärt und eine Problemlösung erlangt wird. Vermitteln Sie dem Gesprächspartner den Anschein, dass Sie dessen Bedenken zwar verstehen, aber nicht der für das jeweilige Problemfeld verantwortliche Kontaktmann sind. Nennen Sie den Sachverständigen für die betreffende Angelegenheit und führen Sie das Gesprächsthema in freundlicher Weise weiter.

Gut: Ich habe Ihr Bedenken erkannt und werde Sie mit unserem Spezialisten verbinden. Gut: Mr. XYZ ist der richtige Kontakt für Ihre Anfrage. Fasse alle wesentlichen Hinweise noch einmal zusammen und verabschiede dich freundschaftlich, indem du den Caller bei seinem Vornamen anrufst. "Auf diese Weise erreichen Sie eine freundliche und sichere Abreise, und der Gesprächspartner fühit sich wohl.

Anhand der Prüfliste soll eine kleine Orientierungshilfe zu einem gefahrlosen und kompetenten Telefonat gegeben werden, um Zeit zu gewinnen und effektiver zu arbeiten. Die Grundregel lautet jedoch: "Behandeln Sie Ihre Ansprechpartner am Telefon so, wie Sie es sich wünschen.

Mehr zum Thema