Rufnummer Rückverfolgung

Telefonnummerverfolgung

Was sind die Vorteile der Verfolgung von Telefonnummern? Du bekommst oft Anrufe von unbekannten Telefonnummern auf dein Handy? auf keinen Fall eine nicht identifizierte Telefonnummer zurückrufen (auch nicht bei einem angeblichen Anwalt) ! Eine umgekehrte Suche oder Rückwärtssuche ist eine Art Telefoninformationsdienst, bei dem eine zu einer Kombination aus Name und Adresse gehörende Telefonnummer nicht wie im herkömmlichen Sinne gesucht wird. Stattdessen kann der Anfragende nach dem Namen und der Adresse einer bekannten Telefonnummer fragen.

Handynummernsuche: So läuft die Umkehrsuche ab

Wenn Sie eine Mobiltelefonnummer mit der Umkehrsuche finden wollen, müssen Sie viel tun. Die Feststellung des Besitzers einer Zahl kann eine Art Hobby-Detektivarbeit sein. Darf ich der Zahl trauen? Die meisten Handybesitzer sind zurückhaltend geworden, wenn es darum geht, Gespräche von fremden Rufnummern zu empfangen. In manchen Fällen kann es daher sinnvoll sein, eine umgekehrte Suche zu starten, um festzustellen, woher eine gegebene Zahl kommt.

Die erste und unkomplizierteste Möglichkeit, rückwärts zu suchen, ist immer über eine Basis. Zahlreiche Zahlen werden in einer Onlinedatenbank gespeichert, oft aus sehr verschiedenen Anlässen. Einige Eigentümer wissen dies selbst nicht einmal, weil ihre Rufnummer ohne ihre Zustimmung in einer solchen Datei landet oder weil sie eine korrespondierende Bestimmung in ihrem Handytarif ausgelassen haben.

Synchronisieren. me: Eine vertraute Datenbasis ist z.B. Sync.me. Zahlreiche Zahlen aus mehreren Nationen sind dort hinterlegt. Der Datenbestand von Synchronisation. me wird vor allem von den Benutzern des Services verwaltet. Wenn Sie die zugehörige Anwendung auf Ihrem Handy verwenden, können Sie Ihre komplette Adressliste mit ihr gemeinsam nutzen. Das bedeutet, dass die Anzahl der Benutzer, die sie nicht selbst eingegeben haben, immer in der Datenbasis landet.

Bei der Suche müssen Sie nur die Mobiltelefonnummer, deren Eigentümer Sie suchen, in das Eingabefeld eintragen. Sie können auch eine Umkehrsuche in umgekehrter Reihenfolge ausführen, und zwar unmittelbar aus dem Adressbuch. Die Eingabe von Zahlen kann auf der Webseite von Das Österreich ische Unternehmen unter dem Menupunkt "Rückwärtssuche" erfolgen. Sie können hier jedoch nur solche Telefonnummern suchen, für die der Eigentümer einen Eintrag im Adressbuch erstellt hat.

Der Standort ist daher bei der umgekehrten Suche nach Mobilfunknummern sehr präzise, hat aber nur einen eingeschränkten Datenbestand. Sagt: "Das ist eine gute Idee. Für eine umgekehrte Suche wird auch die Tellows-Datenbank empfohlen. An dieser Stelle werden Zahlen abgelegt, die Nutzer als Werknummern, VerkÃ?ufer, Witzanrufer oder Telefonterroristen ausweisen. Zusammengefasst: Wenn eine Zahl mit Tellows endet, ist das wenigstens zweifelhaft.

Konnte die Wunschzahl nicht über eine Datenbasis ermittelt werden, verbleibt immer die Suchoption Google. Sie sollten jedoch darauf achten, dass Sie die Zahl in Anführungszeichen setzen, damit Google wirklich danach nachschlagen kann. Mit einer Google-Suche können Sie in einigen FÃ?llen wirklich GlÃ?ck haben, wenn die Zahl auf einer beliebigen Webseite gefunden wird.

Sie rufen jedoch nicht unmittelbar an, sondern an die Postfach Ihres Gesprächspartners und nur mit einer unterdrückten Rufnummer. Damit Sie die Postfachnummer einer bestimmten Personen persönlich anrufen können, müssen Sie je nach Netzbetreiber eine gewisse Kombination von Nummern zwischen der Ortsvorwahl und der tatsächlichen Nummern eintragen. Die Zahl 01511 12345678 wird zu 01511 13 12345678, die an entsprechender Stellen durch den Postfachcode "13" der Telekom erweitert wird.

In der Regel können Sie anhand der Ortsvorwahl feststellen, aus welchem Netzwerk ein Anrufbeantworter kommt. Möglicherweise hat ein Anrufender jedoch mit seiner Ortsvorwahl den Provider geändert. Wahrscheinlich verwendet der Anrufende dann eine Rufnummer, die noch nicht gespeichert ist und noch nicht bemerkt wurde. Es wird empfohlen, die Rufnummer vorsorglich in Ihren Kontaktdaten zu hinterlegen und sich dazu ein paar Anmerkungen zu machen.

Wenn der Teilnehmer Sie erneut anruft, sehen Sie auf einen Blick, dass diese Rufnummer bereits angerufen wurde. Wenigstens wissen Sie, dass Sie die Zahl vorher nicht vergeben konnten.

Auch interessant

Mehr zum Thema