Selbständig für andere Firmen Arbeiten

Freiberuflich tätig für andere Unternehmen Arbeit

Jeder, der im gleichen Unternehmen beschäftigt war und plötzlich für das gleiche Unternehmen selbständig arbeitet, muss vorsichtig sein. Häufig unterschätzt: Aus rechtlicher Sicht wird eine Scheinselbstständigkeit als eine Form der nicht angemeldeten Erwerbstätigkeit angesehen. Selbstständig in einem Unternehmen arbeiten? In diesem Fall ist das Sicherheitsrisiko sehr hoch und ich würde werde es nicht an deiner statt nehmen. Da für das Unternehmen meint, dass a) es keine Sozialbeiträge an für entrichten muss, bezahlen Sie und werden wahrscheinlich den für it günstigsten Stundentarif zu übertreffen suchen und b) es hat keine festen Kosten, da Sie als Selbstständiger nicht bei ihm beschäftigt sind.

Sollte die Aufträge nicht erscheinen, dann wird dich schlichtweg niemand mehr kontaktieren, aber du hast immer noch deine eigenen Vorkosten. Wer dies tun will, sollte bereits andere Interessenten zur Verfügung haben, mit denen man auch arbeiten kann, denn ohne eigenen Kundenkreis wird man rasch mit leerem Händen da stehen.

Das ist aber ein Recht gängige Geschäftspraxis in der Agentur, denn es bewirkt schlichtweg die niedrigsten Ausgaben. sehr richtig. Eine kostenlose Zusammenarbeit kann für a selbstständigen ein guter zubroter sein. erfahrungsgemäà Das sind oft anspruchvolle Aufgaben, aber die Grundvoraussetzungen sind in der Regel gut. Normalerweise gibt es von Seiten der Agentur schon ein erarbeitetes Gesamtkonzept usw. auch die Zahlungsgewohnheiten sind hier oft besser als bei Normalverbrauchern - so jedenfalls meine Erfahr.

Seit 1 Jahr bin ich mit meinen Stammkunden für und verschiedenen Vertretungen hier in der Region tätig. In Ihrem Sonderfall würde rate ich Ihnen davon ab. Sie sind es, wenn Sie dies tun selbstständig. d.h. Sie müssen für alles, was der Dienstherr bisher gezahlt hat (Steuern, Krankenkassen, Renten-, Unfallversicherungen, etc.), selbst bezahlen. Es kann einen oder die anderen Tausend im Dezember geben. für für (je nachdem, wie gut Sie sich versichern). Das sind in jedem Einzelfall fest definierte Kosten, die Sie haben.

und dann hat die Gesellschaft aufträge für dich nicht, oder du hast dir vielleicht einen Fehler gestattet und sie wollen dich beseitigen. Und wie Burn-Out schon sagt, ist es verhältnismäßig leicht - du kriegst aufträge nicht mehr! Also ohne ein paar andere Kundschaft hast du aufträge recht rasch verloren.

zahlungskräftige ist derzeit ein sehr anspruchsvolles Unternehmen. Niemand hat das nötige Kapital oder will es in die Reklame stecken. Also wenn Sie selbstständig machen wollen, sollten Sie es lange einplanen. Auch ein bestimmtes Anfangskapital, z.B. um ein Halbjahr ohne Einkünfte auskommen zu können, sollte im Vordergrund stehen. Alles andere ist eine Selbstzerstörung Ihres Lebens! i würd sucht lieber an Ihrer standhaltenden Arbeit. Sie können dann z.B. die kostenlose Kooperation.

Auch interessant

Mehr zum Thema