Selbstständig als was

Unabhängig wie was

Du willst ein eigenes Unternehmen als Maler gründen, auch ohne Meisterprüfung? Selbständig als Sozialpädagogin - Diskussionsforum selbst Sozialpädagogin zu werden....

????????????????? Derzeit absolviere ich ein Studium der Soziopädagogik (Ba.) an einer FH und möchte danach mein eigenes Unternehmen gründen. Hallo, Sie können auch selbstständig in der Organisationsberatung / Organisationsentwicklung tätig werden. Für das Überleben auf dem Arbeitsmarkt bedarf es einer umfassenden Weiterbildung (Kinder- und Jugendtherapie, Coaching, Familientherapie, Suchttherapie nach VDR-Richtlinien etc.).

Hiermit möchte ich mein eigenes Unternehmen als Dipl.Soz.päd. gründen! Habe ich einen gehen hören als Consultant oder im Umfeld von Coaching oder oder in Unternehmen und dort als selbständige Arbeit? Hiermit möchte ich mein eigenes Unternehmen als Dipl.Soz.päd. gründen! Der Hübsche schrieb: > Selbstständige Arbeit? Diese Frage stellen Sie sich nicht falsch, aber wenn Sie hier im Diskussionsforum fragen, in welche Richtungen Sie sich fachlich weiter qualifizieren müssen, um "in ein Unternehmen zu gehen und dort selbstständig zu arbeiten", dann kann ich nur sagen: Das wird bei der Selbständigkeit nie so sein.

Du kannst nicht nur zu einer Gesellschaft gehen und sagen: "Hier bin ich. Sie sollten sich, jedenfalls im Rahmen von Consulting & Coaching, darauf einstellen, dass Sie in so etwas erst nach mehreren Jahren Berufserfahrung in einem Arbeitsverhältnis Fuss fassen werden. Auch diejenigen (Sozial-)Pädagogen, die sich selbständig machen, haben sich meist schon während ihres Studiums für ein Gebiet entschieden, in dem sie später durch verschiedene Schwerpunkte und Praktikumsplätze arbeiten möchten.

Wer das noch nicht gemacht hat und trotzdem selbständig werden will, muss als Erstes nachfragen. Außerdem verschiedene Weiterbildungen in der personenbezogenen und systemischen Unternehmensberatung. Vergessen Sie die Selbständigkeit für ein paar Jahre. Unmittelbar nach dem Abschluss klappt das selten, vor allem im Sozialbereich!

Jetzt muss ich auch mitarbeiten. Vielleicht füge ich aber auch einen Psychologieabschluss oder einen BwL-Abschluss hinzu. Das hängt davon ab, in welchem Gebiet Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen möchten. An welchem Ort möchten Sie mitarbeiten? Sozialbereich? Wenn ich mich irre, kann das nur dazu führen, dass das Niveau des Studiums im Fach Soziopädagogik stark gesunken ist.

Also, im Ernst: Schreiben Sie ganz genau, was Sie als Selbständiger vorhaben, dann kann ich auch ganz genau beantworten, welche Weiterbildungen, Nachdiplomstudien, Praktikumsplätze etc. sinnvoll sein werden. P.s.: Ich würde wirklich gerne wissen, in welchem Gebiet Sie gerade arbeiten. Nun, ich gehe mir nur einen Moment lang auf die Nerven, um zu sagen: Ein Studiengang für Geisteswissenschaften oder Betriebswirtschaftslehre ist nur " festhalten ", ohne zu wissen, wohin es führt, es ist nicht durchdacht.

Auch ich selbst bin Sozialpädagoge, und in der Tat sind die meisten Selbständigen Berufsberater. Bei mir stellt sich auch die berechtigte Sorge, was Sie von der Unabhängigkeit erwarten. Schritt für Schritt können Sie sich dann weiterbilden und Ihre Unabhängigkeit schrittweise ausbauen. Gerade im Supervisionsbereich gibt es keine Arbeitserfahrung - was will man den Menschen noch sagen, wenn sie in Teamkonflikten stehen und man noch nie in einem Arbeitsteam war?

Aber auch im Rahmen der "Erziehungshilfe" kann man sich selbstständig machen, d.h. Gastfamilien aufsuchen, die Hilfe im Umgangs mit ihren Kleinkindern brauchen.

Mehr zum Thema