Selbstständig Ideen

Unabhängige Ideen

Machen Sie sich selbständig und haben Sie eine feste Anstellung als Rückversicherer. Schlussfolgerung - Starten Sie Ihr eigenes Unternehmen mit der richtigen Idee. Erfahren Sie, warum Ideen, wie Sie sich selbständig machen können, es gibt viele. können von diesen Ideen leben, weil sie ein echter Bedarf an der.

Gründung eines eigenen Unternehmens als Coiffeur ~ Gründung eines eigenen Unternehmens

Mehr als 90 Prozentpunkte des Friseurberufs werden von der Frau wahrgenommen, zum einen als Selbständige, zum anderen als Arbeitnehmer. Heute, gegen Ende des Jahrzehntes, sind immer mehr Mädchen auf der Suche nach einem Weg in die Selbständigkeit als Friseurinnen. Eine Selbständigkeit als Coiffeur ist jedoch nur dann von Erfolg gekrönt, wenn sie von Anfang an richtig gehandhabt wird.

Eine Selbständigkeit mit einem Friseurladen steht in direktem Bezug zur Wahl des Standortes sowie zur Erst- und Erstfinanzierung. Der Salon eines jeden Friseurs "lebt" von seinen begehrten Kunden auf der einen Seite und seinen Stamm- und Stammkunden auf der anderen Seite. Der Standort muss so beschaffen sein, dass der Salon in jeder Beziehung leicht zugänglich ist, zu Fuss, mit dem Rad, mit dem Auto und mit dem ÖPNV.

Kundenloyalität heißt, dass Bestandskunden regelmässig ihren Coiffeur besuchen und ihn anderen in ihrem gesellschaftlichen Milieu empfehlen. Wenn der bisher als Angestellter arbeitende Coiffeur in die Selbständigkeit geht, ist es für sie üblich, "ihre Bestandskunden mitzunehmen". Zugleich sind dies die Kundenbasis, mit der die Unabhängigkeit begonnen wird.

Im Rahmen der Standortbestimmung wird auch die Wettbewerbssituation am Standort sowie im unmittelbaren Einzugsgebiet des eigenen Coiffeursalons kritisch beleuchtet. Die rechtliche Grundlage für die Aufnahme als selbständiger Friseur mit einem Coiffeursalon ist die HwO. Zusätzlich wird die Selbständigkeit, sowohl als Stand- als auch als Mobilfunkbetrieb, bei der lokalen Regulierungsbehörde oder dem Handelsbüro registriert.

Der Preis für diese Registrierungen ist lokal und von Land zu Land verschieden; ein geringer zweistelliger Millionenbetrag ist in jedem Falle angemessen. Die Friseursalons können nicht vom Eigentümer allein bedient werden. Sie sind teuer, sie verursachen laufende Ausgaben, die der Friseur als solcher verdienen muss.

Möchtest du dein eigenes Unternehmen gründen?

Planen Sie, ein eigenes Unternehmen zu gründen? Eigenverantwortlichkeit, Selbständigkeit, die Umsetzung eigener Ideen und natürlich der eventuelle wirtschaftliche Fortschritt sind gute Argumente für den Einstieg in die Selbständigkeit. Sie benötigen für Ihre Unternehmensgründung gute Ideen, ein gut ausgeklügeltes Gesamtkonzept und eine zielgerichtete Expansion. Die Handwerkskammern bieten Ihnen ein umfangreiches Informationsangebot.

Sie wollen ein Unternehmen in die Hand nehmen oder ein neues errichten? Bei der Gründung eines neuen Unternehmens und bei der Unternehmensübernahme gibt es wie so oft im Privatleben sowohl die positiven als auch die negativen Einflüsse. Ein neues Unternehmen zu starten bedeutet, bei Null anzufangen. Ein Start-up eröffnet Möglichkeiten, die - wenn sie wahrgenommen und verwertet werden - rasch zum Ziel geführt werden können.

Der Hauptvorteil ist, dass Sie Ihr Unternehmen nach Ihren Ideen entwerfen und nach und nach ausbauen können. Bei vielen jungen Handwerkern besteht die Tendenz, ein komplett neues Unternehmen zu gründen, anstatt ein bestehendes zu betreiben. Dies ist wahrscheinlich vor allem auf die wirtschaftlichen Lasten zurückzuführen, die die Akquisition eines Bestands- und Fremdgeschäfts in der Regel mit sich bringt. In der Regel ist dies der Fall.

Eine übergabefähige Unternehmung kann eine gute Grundlage für den Ausbau einer eigenständigen Geschäftstätigkeit sein. Der Anspruch bei der Übernahmen eines bereits existierenden Unternehmens ist es, es am Leben zu erhalten. Darüber hinaus sind die Reputation und das Erscheinungsbild des bisherigen Unternehmens von großer Wichtigkeit. Gegenläufig wirken sich die zu berücksichtigenden Risken aus:

Welche Gesellschaftsform Sie wählen, richtet sich nach der Zahl der Gründer sowie nach personellen (z.B. Management), wirtschaftlichen (z.B. Kapitalbeschaffung), unternehmerischen (z.B. Haftung) und fiskalischen Gesichtspunkten. Mit der Eintragung des Handels bei der jeweils verantwortlichen Gewerbebehörde wird zunächst die ausschließlich technische Gesellschaftsform einer Einzelunternehmung geschaffen.

Bei den meisten Selbständigen beginnt diese Art der Tätigkeit und ändert ihre Gesellschaftsform erst mit zunehmender unternehmerischer Tätigkeit. Seien Sie sich der Gefahren bewußt und stellen Sie sich gründlich auf sie ein. Sofern Ihr Einzelfirma nicht im Firmenbuch registriert ist, dürfen Sie keine Phantasienamen verwenden. Die Firma ist Sie persönlich und die Firma führt daher auch Ihren Nachnamen.

Handwerksunternehmen, die nach ihrem Wesen und ihrem Anwendungsbereich eine gewerbliche Tätigkeit voraussetzen, müssen in das Firmenbuch beim örtlichen Gericht eintrag werden. Die anderen Händler können sich auf freiwilliger Basis registrieren. Grund dafür ist oft die externe Wirkung, der Wille, einen eingeführten Firmennamen zu verwenden oder im Falle einer Unternehmensübernahme den Firmennamen des bisherigen Unternehmens fortzusetzen.

Nur mit dieser Registrierung ist man befugt, eine Gesellschaft zu leiten, also einen unabhängigen Firmennamen, der nicht dem eigenen ist. Im Falle von Einzelfirmen, die nicht im Handelregister registriert sind, müssen der Nachname und ein Nachname sowie ein Name des Eigentümers genannt werden. Die übrigen Gesellschaften wie z. B. OG, Kommanditgesellschaft und Körperschaften wie z. B. Gesellschaft, AG, Unternehmensgründung (haftungsbeschränkt) müssen in das Firmenbuch eintragen werden.

Die Gesellschaftsform muss durch einen Zuschlag wiedererkennbar sein. Registrierte Einzelunternehmer müssen den Zusatz e. K./e. Kfr. (registrierter Unternehmer) tragen. Sie sind selbst für die Risikodeckung sowohl im Privat- als auch im Geschäftskundenbereich aufkommen. Im Falle der Betriebsversicherung sollten Sie zunächst überprüfen, welche Risken wirklich versicherungsfähig sind. Erstellung einer vollständigen Funktionsbeschreibung für die Krankenkasse zur Abdeckung aller Risikoarten.

"Das Entscheidende ist jedoch, dass jedes Unternehmen eine solche Absicherung haben sollte! Je nach Ihren Bedürfnissen können Sie die Gefahren von Bränden, Einbruchdiebstahl, Zerstörungen, Trinkwasser und Stürmen in Ihre Versicherungspolice aufnehmen. Selbständige haben die Wahl, eine freiwillige oder private Krankenversicherung abzuschließen. Eine freiwillige Krankenversicherung können Sie bei der Betriebshaftpflichtversicherung (UV) oder einer Privatversicherung abschließen.

Bei den meisten Selbständigen kann man zwischen der gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) und der privaten Altersvorsorge einsteigen. In den ersten drei Lebensmonaten nach Beginn der Selbständigkeit haben Sie die Gelegenheit, sich bei der Arbeitsagentur gegen das Arbeitslosigkeitsrisiko auszusuchen. Sie müssen innerhalb der vergangenen 24 Kalendermonate mind. 12 Kalendermonate pflichtversichert gewesen sein und in Zukunft mind. 15 Kalendermonate pro Woche als Selbstständiger arbeiten.

Wo Sie Ihr Unternehmen anmelden müssen, erfahren Sie bei den Handwerkskammern. der Nur wenn Sie die Gewerbeeröffnung der Handwerkerkammer mitteilen und Ihre geplante Tätigkeit bei der Handwerkerkammer anmelden, dürfen Sie Ihr Schiff als Dauerbetrieb ausstellen. Dort werden weitere Stellen benachrichtigt, unter anderem das Steueramt, Berufsverbände, Handwerkerkammern und Industrie- und Handelskammern.

Alleingesellschafter, deren Geschäftsvolumen, Umsatz und Anlagevermögen verhältnismäßig klein sind, müssen nicht in das Firmenbuch eingetragen zu werden. Sie können dies jedoch auf freiwilliger Basis tun. Gesellschaften in den Gesellschaftsformen Gesellschaft mit beschränkter Haftung mbH, UG (Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt), Kommanditgesellschaft und Kommanditgesellschaft mbH müssen in das Firmenbuch eintragen werden. Zum Beispiel bei den lokalen Strom- und Gasherstellern, die eigene Klempnerverzeichnisse unterhalten, oder bei der Präqualifikationsstelle im Gesundheitswesen zur Rechnungsstellung mit den KV.

Auch interessant

Mehr zum Thema