Selbstständig in Deutschland

Freiberuflich tätig in Deutschland

Die 7 Stufen zur Selbständigkeit in Deutschland Der Weg zur Unabhängigkeit ist dann vielleicht der richtige für Sie! Wenn Sie sich entscheiden, sich in Deutschland selbständig zu machen, müssen Sie einige administrative Arbeitsschritte unternehmen. Worin besteht der Unterscheid zwischen "Selbständigkeit" und "Freiberuflichkeit"? In Deutschland wird rechtlich zwischen einem "Selbständigen" und einem "Freiberufler" unterschieden. Der " Freelancer " ist eine Form der Subkategorie eines Selbständigen.

Gewisse Aktivitäten im Rahmen der Selbständigkeit werden als " selbständige Aktivitäten " betrachtet. So ist ein Freelancer immer auch ein Selbständiger. Doch nicht immer ist ein Selbständiger ein Freelancer. Selbständiger ist nur dann Selbständiger, wenn er eine Aktivität ausgeübt hat, die eine gewisse (z.B. universitäre) Bildung erfordert. Wenn Sie etwas kommerziell machen, gehören Sie nicht mehr dem Freelancer, sondern den bloßen Selbständigen oder auch "Händlern".

Unabhängig davon, ob Sie sich als Freelancer oder Selbständiger qualifizieren, spielt es für die ersten 6 Arbeitsschritte keine Rolle. Sie ist nur für den letzen Arbeitsschritt von Bedeutung. Da Selbständige auch eine Gewerbeschein anmelden müssen, müssen Freelancer dies nicht tun. Am besten ist es also, das Steueramt in Punkt 6 zu fragen, zu welcher Rubrik Sie gehören.

Also, angehende Selbständige und Freiberufler: Starten Sie jetzt mit Step One! 1 Kein deutsches Passport? Wenn Sie einen Deutschlandreisepass oder einen EU-Pass haben, benötigen Sie kein Visa. Wenn Sie keinen EU-Pass haben, müssen Sie ein Visa beantragen, das Ihnen ausdrücklich die Arbeit als Selbständiger ermöglicht.

2. Registrieren Sie sich jetzt in Deutschland! Wer in Deutschland als Selbständiger tätig sein will, muss zunächst einen Wohnort suchen und seinen Wohnort beim Bundesamt eintragen. Dies ist ein unvermeidlicher Arbeitsschritt. Selbstverständlich können Sie auch nachträglich einen Antrag auf Wechsel der Abgabenklasse stellen, wenn Sie in der fehlerhaften Abgabenklasse sind.

3 Welche Krankenkasse ist die beste für Selbständige? Wer in Deutschland als Selbständiger tätig sein will, muss einen Nachweis über die Krankenkasse vorlegen können. In Deutschland gibt es als Selbständiger je nach persönlicher Situation unterschiedliche Möglichkeiten: von der Privat- bis zur GKV. Dies ist natürlich ein unbedeutender Aspekt für Selbständige, aber er könnte in absehbarer Zeit an Bedeutung gewinnen.

So ist es auch: Wer frisch, gesünder und Single ist, für ihn als Selbständigen ist das Privatleben oft die preiswertere und hochwertigere Variante. 4 Welches Konto ist das richtige für Selbständige? Für die Durchführung der weiteren Arbeitsschritte benötigen Sie ein deutschsprachiges Bankomat. Zur Beantragung einer Steueridentifikationsnummer und zum Ausfüllen des entsprechenden "Fragebogens zur Steueranmeldung" müssen Sie eine in Deutschland ansässige Bankverbindung eintragen.

Welches ist also das schönste Account für Selbständige in Deutschland? Für die Durchführung von Punkt 6 benötigen Sie eine personenbezogene UID-Nummer. Sie erhalten diese etwa eine Weile nach Ihrer Anmeldung in Deutschland. Wenn Sie Ihre (Steuer-)Identifikationsnummer vergessen haben, können Sie diese beim Steueramt nachfragen. Dies ist nicht nur für Ihre Kundschaft von Bedeutung, sondern auch für die von Ihnen auszufüllenden Vordrucke.

Es muss eine valide deutschsprachige Telefon- oder Mobiltelefonnummer mitgegeben werden. Besonders wichtig: Verwechseln Sie die Steuer-Identifikationsnummer nicht mit der Steuer-Nummer. Die (!) Steuer-Identifikationsnummer erhalten Sie vom Steueramt, nachdem Sie Ihren Wohnort in Deutschland registriert haben oder hier aufwachsen. Nur Selbständige, d.h. Selbständige und Handwerker, erhalten eine Steuer-Nr..

Also. Wie kann ich meine Steueridentifikationsnummer als Selbständiger einreichen? Zur Beantragung einer Steueridentifikationsnummer müssen Sie ein spezielles Begleitdokument, den Fragenkatalog zur Steueranmeldung, einreichen. Es handelt sich um ein deutschlandweit einheitliches Formblatt, so dass in ganz Deutschland das selbe Schriftstück zum Einsatz kommt. Wenn Sie sich über den einen oder anderen Ort noch nicht sicher sind, dann sollten Sie Ihre Frage und das Formblatt Ihrem örtlichen Steueramt vorlegen.

Geben Sie also bei Google Ihren " Ort/Stadtteil + Steueramt " ein, z.B. "Finanzamt Berlin Charlottenburg". Nach dem Ausfüllen des Formulars können Sie es entweder direkt an das Steueramt oder per Briefpost senden. Sie erhalten im besten Fall nach einer Wochen Ihre UID-Nummer. 7 Braucht man als Selbständiger die soziale Sicherheit? D. h. jeden Tag müssen Sie einen Teil Ihres Gehalts in die Krankenkasse einzahlen (Was ist Sozialversicherung?).

Dies betrifft nur Freelancer. Selbständige, die keine Selbständigen sind, können von der Sozialversicherungsverpflichtung ausgenommen werden. Die Pensionskasse ist in Deutschland für die Gestaltung der sozialen Sicherheit verantwortlich. Sie sehen, dass die Selbständigkeit auch Benachteiligungen hat. Sie haben als Neueinsteiger die Option, in den ersten drei Jahren Ihrer Freelancerlaufbahn nur 50% der Beiträge zu zahlen.

Ausnahmen für Ausländer: Wenn Sie Deutschland innerhalb von 60 Kalendermonaten nach Beginn Ihrer selbständigen Erwerbstätigkeit verlassen, können Sie die von Ihnen in Deutschland gezahlten Pensionsversicherungsbeiträge erstatten. Ob und wie viel Sozialversicherungsbeiträge Sie zu zahlen haben, erfahren Sie bei der Hotline der Deutschen Pensionsversicherung unter 0800-1000 4800.

FÃ?r alle Nicht-Freiberufler: Sie mÃ?ssen einen kleinen Trumpf weiter machen........ Wer als "Freelancer" tätig sein will, muss einen abschließenden administrativen Arbeitsschritt machen. Grundsätzlich melden Sie Ihr "Unternehmen" in Deutschland an. Freelancer müssen das nicht tun. Vor allem aber sollten Sie sich nicht von dem Wort "Handel" aufhalten.

Sie haben auch ein "Geschäft", wenn Sie Affiliate-Marketing im Netz betreiben. Ein Geschäft zu haben heisst also nicht, dass man einen Super-, Café- oder "Späti"-Markt haben muss. Unter einem Handel versteht man jede gewerbliche Tätigkeit, die nicht unter die Rubrik "Freiberufler" fallen. Was ist mit den Steuermeldungen für Selbständige?

In Deutschland müssen Sie als Freelancer und Selbständiger Ihre Steuererklärung abgeben. Viel Spaß bei der Selbständigkeit oder der freiberuflichen Tätigkeit zu haben!

Auch interessant

Mehr zum Thema