Selbstständig was ist zu Beachten

Unabhängig davon, worauf Sie achten sollten

Möchten Sie selbstständig werden oder sich selbständig machen? Teilzeit selbstständig:: Worauf ist zu achten? Selbstverständlich gibt es viel zu beachten. Auf dieser Seite erfahren Sie Tips, Trick und hilfreiche Hinweise für die Teilzeitbeschäftigung. Zuerst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie als Freelancer arbeiten wollen oder ob Sie ein Side Web registrieren müssen.

Zum Beispiel, wenn Sie ein Künstler oder Lehrer sind, müssen Sie kein Gewerk registrieren.

Sie teilen dem Steueramt lediglich mit, dass Sie eine Teilzeitbeschäftigung als Freiberufler aufgenommen haben und füllen dann das Steueranmeldeformular aus. Doch wie wird ein Selbständiger bezeichnet? In der Regel bist du dann selbstständig. Außerdem ist Ihr Firmenname nicht, wie bei der Selbständigkeit, auf Ihrem Briefbogen aufgedruckt, sondern der Firmenname, für den Sie arbeiten.

Zusätzlich wird bei der Festlegung berücksichtigt, ob Ihre Unabhängigkeit auf Beständigkeit ausgelegt ist. Wer nur wenige Male kleine Bestellungen annimmt, dies aber in der Folge nicht regelmässig plant, braucht in der Praxis meist kein Unternehmen zu registrieren. Sie müssen also einen Handel nur dann registrieren, wenn Sie langfristig damit etwas erreichen wollen.

In der Regel ist es Ihr Bestreben, mit Ihrer Teilzeit-Eigenständigkeit in der Regel etwas zu verdienst. Als Einzelkaufmann oder GbR-Partner können Sie Einbußen aus Ihrer selbständigen Erwerbstätigkeit mit anderen Einkommensarten ausgleichen. Hierzu gehören z.B. Einnahmen aus nicht selbständiger Erwerbstätigkeit, d.h. ein Arbeitsverhältnis.

Also, wann registrieren Sie einen Handel? Sie müssen ein Unternehmen immer dann eintragen, wenn Sie selbständig sind, d.h. auf eigene Kosten und eigenes Verlustrisiko. Außerdem muss Ihre Aktivität langfristig orientiert sein. Es darf sich nicht um eine selbständige Erwerbstätigkeit handeln, wie es bei vielen kreativen Berufsgruppen der Fall ist.

Ebenfalls wichtig: Sie haben die feste Intention, Profite zu machen und keine gesellschaftlich unwürdigen Aktivitäten zu betreiben. Erst wenn alle diese fünf Aspekte auf Sie zutreffen, müssen Sie ein Unternehmen eintragen. Sie wissen jetzt, dass Sie als Freelancer kein Gewerk eintragen müssen, sondern nur das Steueramt über den Beginn Ihrer Freiberufstätigkeit unterrichten.

Es wird immer komplizierter, wenn Ihre gewünschte Aktivität nicht eindeutig definiert werden kann. Sind Sie z.B. Coach und verkaufen Online-Kurse auf Ihrer Startseite, ist es von Bedeutung, zwischen den beiden Aktivitäten zu differenzieren. Andererseits arbeiten Sie als Coach als Freelancer. Jeder Handelsbetrieb ist zudem Kammermitglied, wie z.B. die Handwerkskammer, die Industriekammer oder die Industrie- und Handelskammer. Für jedes Handelsunternehmen gibt es eine eigene Wirtschaftskammer.

Als Einzelkaufmann müssen Sie einen Basisbetrag von 35 EUR pro Jahr zahlen. So müssen Sie als Geschäftsführer der Gesellschaft oder UG 135 EUR pro Jahr an die entsprechende Kanzlei zahlen. Wer mit seinem Handel weniger als 5200 EUR Profit macht, kann sich völlig frei entfalten. Sie müssen vor allem den Grund Ihrer Aktivität und die Frage angeben, ob Sie einen Haupt- oder Nebenhandel anmelden.

Danach müssen Sie das Unternehmen selbst registrieren. Bei allen Teilzeitbeschäftigungen, die nichts mit der Wirtschaft zu tun haben, wählen Sie die IHK, sonst die IHK sinngemäß. Es gibt übrigens auch Gewerke, für die Sie eine Genehmigung benötigen, z.B. wenn Ihre Teilzeittätigkeit mit der Finanzdienstleistung zu tun hat.

Erst wenn ein Unternehmen eingereicht wurde, können Sie es eintragen. Sie waren beim Gewerbesteueramt und haben Ihren Teilzeitjob registriert. Jetzt kennen Sie die auf Sie wartenden Förmlichkeiten, wenn Sie Ihren Wunsch erfüllen wollen, ein Teilzeitselbständiger zu werden. Existieren Regelungen über die Zeitspanne, die du in deine Selbsterkenntnis stecken darfst?

Tatsächlich logisch: Als Nebenbeschäftigung kann man nur dann selbständig sein, wenn man eine Haupttätigkeit ausübt. Sie können einen Zweitberuf auch als Studierender, Schueler, Praktikant oder Angestellter eintragen. Bei jeder dieser Gruppen von Personen sind gewisse besondere Merkmale zu berücksichtigen. Sie dürfen nicht mehr als 20 Wochenstunden in Ihre Teilzeit-Selbständigkeit einbringen.

Das hätte zur Konsequenz, dass die Krankenkasse Ihre Unabhängigkeit mit Krankenkassenbeiträgen belastet, denn diese gelten dann als Ihr zukünftiger Arbeitsplatz. Aber was ist, wenn Ihr Vorgesetzter Ihnen sagt, dass er mit Ihrer Teilzeit-Eigenständigkeit nicht zufrieden ist? Sie können in diesem Falle die Teilzeitbeschäftigung als Selbständiger untersagen. Schon dann kann Ihr Mitarbeiter Ihnen den Einstieg in die Teilzeitselbstständigkeit untersagen.

Sind durch Ihre Teilzeitselbstständigkeit weder Ihre Arbeitskräfte beeinträchtigt noch konkurrieren Sie mit Ihrem Auftraggeber? Wer in der Hausratversicherung verbleiben möchte, kann bis zu 435 EUR pro Kalendermonat einkommen. Wenn Sie über diesem Niveau liegen, sind Sie von der Studentenversicherung abgedeckt, die etwa 80 EUR pro Kalendermonat beträgt.

Aber auch als Studierender dürfen Sie nicht mehr als 20 Wochenstunden in Ihre Teilzeit-Selbständigkeit einbringen. Sie sind auf der Suche nach einem Job und möchten sich selbständig machen? Nach der Genehmigung können Sie ein Unternehmen registrieren. Nur in den neuen Mitgliedstaaten können gewisse Fertigkeiten wie Sprachkenntnisse oder kaufmännische Kenntnisse geprüft werden.

Mehr Informationen finden Sie in diesem Blog-Artikel über Hartz 4 als Einstieg in die Selbständigkeit. Genauso wie als Studierender darfst du nicht mehr als 435 EUR pro Kalendermonat einnehmen, sonst musst du dich absichern. Es ist Ihnen prinzipiell möglich, sich als Lehrling selbstständig zu machen.

Befindet sich Ihre Teilzeit-Selbstständigkeit im engeren Sinne, so ist es sinnvoll, wenn Sie gute akademische und operative Ergebnisse anstreben. Wenn Sie eine Ausbildungsbeihilfe erhalten, sollten Sie Ihren Stellenwunsch vorab mit der Agentur für Arbeit absprechen. Dies kann Ihnen nur verweigert werden, wenn Ihre Aktivität im Konflikt mit den Behörden steht oder deren Ruf in Zweifel zieht.

Zum Beispiel wäre es schwer, wenn Sie in Ihrem Hauptberuf als Polizist und nebenbei als Rausschmeißer im lokalen Verein arbeiten würden. Sie können höchstens 1/5 der wöchentlichen Arbeitsbelastung in die Nebentätigkeit einbringen. Wenn Sie mit Ihrer Teilzeit-Eigenständigkeit mehr als 160 EUR pro Tag verdienen, werden diese von Ihrem Arbeitsentgelt abgezogen. Darüber hinaus dürfen Sie nicht mehr als 15 Wochenstunden in die Zeit einplanen.

Teilzeitliche Selbständigkeit ist optimal, wenn Sie das Entrepreneurship ohne großes Wagnis anstreben. Wer erkennt, dass seine Ideen Erfolg haben und Freude daran haben, kann seine Arbeitszeit im Hauptberuf verkürzen und eines Tages den ganzen Weg in die Selbständigkeit gehen. Erik gibt in seinem Blogs einfachstartup.de weitere hilfreiche Hinweise zur Teilzeitselbstständigkeit.

Mehr zum Thema