Seminar Online Werbung

Online-Seminar Werbung

Die Online-Werbung im Detail erklärt: Hintergründe, Formate, Anbieter - und was in der Praxis zählt. Online-Werbung Schulungen / Lehrgänge / Kurse In den meisten Fällen erzielen die meisten Unternehmungen ihre Einnahmen vermehrt online. Dies betrifft nicht nur solche Unternehmungen, die im E-Commerce tätig sind und z.B. einen Web-Shop haben.

Wer seine Ware online verkauft und lokale Services anbietet, gewinnt auch über das Netz viele neue Kunden. Dementsprechend bedeutsam ist das Online-Marketing. Entrepreneurs sollten sich im Web flächendeckend und kompetent darstellen und durch gezielte Werbung auf sich selbst aufmerksam machen sowie ihr Erscheinungsbild aufwerten.

Online Marketing beruht auf speziellen Methoden, die die Beteiligten im Training der Online-Werbung kennen. Obwohl die Werbekosten in Tageszeitungen und anderen Werbeträgern von der Verbreitung abhängig sind, haben sich im Netz verschiedene Tarifmodelle durchgesetzt. Zusätzlich zu den festen Preisen für Werbebanner gibt es Models wie z. B. Bezahlen pro Klick und Bezahlen pro Verkauf. In Einsteigerseminaren werden diese und andere Grundkenntnisse von Instruktoren vermittelt.

Darüber hinaus beschäftigen sie sich mit Affiliate-Marketing als weit verbreiteter Verkaufsmethode im Intranet. In Anbetracht der enormen Verschiebung des Marketing auf das Netz ist es offensichtlich, dass die Ausbildung in Online-Werbung die Karrieremöglichkeiten erhöht. Gerade in kleinen und mittelständischen Betrieben übernimmt der Kaufmann oft die Gestaltung der Online-Werbung, da sich die Betriebe eine eigene PR-Abteilung nicht mehr leisten können.

Diese Schulungen sind auch für Unternehmer von Interesse, die Mitarbeiter für Online-Werbung qualifizieren können. Es gibt in allen großen und mittleren Metropolen eine Vielzahl von Kursen zur Internetwerbung. Sie finden auf den Einzelseiten alle wichtigen Angaben wie Termine, Lehrinhalte und Preise, wo Sie auch eine verbindliche Buchung für das Seminar vornehmen können.

10-jährige Erfahrung in der Online- und Internet-Werbung

Vor langer Zeit gab es ein Online-Magazin namens Hotwired.com. Aber warum, so die einfallsreichen Hotwired-Macher, sollte es nicht möglich sein, im Netz zu werben, genau wie bei den Print-Kollegen des Magazins, das als "Wired" bekannt wurde? Damit war die Geburt des ersten Werbebanners im Online. Die Internetwerbung ging am 23. Mai 1994 erstmals im Bannerformat online.

Mit der schnellen Ausweitung der Internetverbindungen in kurzer Zeit entwickelte sich das Beispiel zu einem seriösen Kommunikationsmittel. In den Folgejahren konzentrieren sich die Macher im Internet-Marketing nach den ersten Ansätzen mit stationären Werbeplätzen darauf, den Usern einen echten Zusatznutzen über die tatsächlichen Werbeinhalte hinaus zu bieten.

Seit Ende der 90er Jahre wurden multimediale Technologien in Werbebanner eingebunden, um z.B. bewegte Motive oder Wettbewerbe zu integrieren. Hinzu kommen neue Formen der Online-Werbung wie Interstitiale (Werbung, die beim Wechseln einer Webseite erscheint), Wolkenkratzer (vertikale Banner) oder Pop-ups (Werbung, die in einem Schaufenster erscheint). Online-Werbeformen sind heute so vielfältig wie nie zuvor, da der Verbindung von Kreation und Technologie im Internet-Marketing kaum Grenzen gesetzt sind.

Doch diese " klassische " Form der Online-Werbung erfreut sich immer größerer Beliebtheit: Pop-ups ärgern die Nutzer, immer mehr Nutzer nutzen Pop-up-Blocker.

Auch interessant

Mehr zum Thema