Stellenmarkt

Jobbörse

Auf unseren Webseiten veröffentlichen wir auch Stellenangebote und Bewerbungen. Pharmastellenmarkt Auf unseren Internetseiten publizieren wir auch Jobangebote und Bewerbungen. Mit einem neutralen Fachforum mit einer Zugriffszahl von 100.000 Treffern pro Tag auf dem Arbeitsmarkt als zentraler Anlaufpunkt für die pharmazeutische Industrie, ihre Lieferanten und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Wir publizieren für 350,- + MwSt.

Ihre Stellenausschreibung für 4 Kalenderwochen auf unserer Website.

Möchtest du auf ein Jobangebot reagieren? Wenn Sie an einem Jobangebot interessiert sind, wenden Sie sich an den Kunden selbst. Informationen über den Kunden von Chiffre-Anzeigen können nicht gegeben werden. Schicken Sie in diesem Falle Ihre Antragsunterlagen unter Nennung der Chiffre an die APV-Geschäftsstelle. Diese werden wir dann unverzüglich an den Kunden weitergeben.

Notieren Sie sich auch die Jobangebote unseres Kooperations-Partners pharmind®.

Inhaltsübersicht

Stellenangebote aus verschiedenen Betrieben werden in einer eigenen Börse (auch bekannt als Stellenmarkt oder Jobbörse) aufbereitet. Stellenbörsen sind sowohl als eigenständige Kategorie in der Presse als auch im Netz als Online-Jobbörsen zu haben. Aus heutiger Sicht wird der Terminus Arbeitsvermittlung jedoch in der Praxis meist mit einer Online-Plattform in Verbindung gebracht, die ein breites Spektrum an Stellenangeboten anzeigt.

Ein aussagekräftiges und transparentes Maß für die Benützung von Stellenbörsen ist die unabhängige und sachliche IVW-Messung, die die Verteilung und Reichweiten von Werbemedien bestimmt und überprüft. Daraus ergeben sich die Gesamtzahl der Seitenaufrufe und die damit verbundenen individuellen Nutzungsprozesse von Webangeboten. Die Online-Stellenbörse ist ein Stellenmarkt, in dem der Operator durch Informationsbeschaffung und Vermittlungsauswahl (Suchmaschinen) Jobangebote von Unternehmern zur Verfügung gestellt bekommt und damit eine Form des E-Recruitings darstellt.

Es ist daher zu unterscheiden zwischen einer Online-Jobbörse und z.B. speziellen Bereichen in Print- oder Online-Medien, in denen sich Mitarbeiter bewerben können, oder Portalen, in denen Mitarbeiter ein Karriere- und Qualifikationsprofil erstellen können (soziale Netze oder andere Datenbanken). Dabei wendet sich das Unter-nehmen zunächst unmittelbar an den Mitarbeiter im Einstellungsverfahren, wohingegen in Online-Jobbörsen der erste Schritt eine Anwendung auf die Stellenausschreibung durch den Stellensuchenden ist.

Auch Arbeitgeberkarriereseiten, auf denen Stellenausschreibungen publiziert werden, sind keine Stellenbörse, da diese Arbeitgeberarbeitsmärkte nur Jobangebote für das eigene Unternehmen und nicht für Dritte bereitstellen. Dabei werden folgende Arten von Online-Jobbörsen unterschieden: Köhler, D. /Klug, S. (2000): Stellenm@rkt Intranet: per Klick auf den neuen Arbeitsplatz, Frankfurt/Main: Campus-Verlag 2000, Gowan, M./Aquino, G. (2001): Finde den richtigen Arbeitsplatz online.

PC World, 19 (2001) 2, 135- 143 In: PC World, 19 (2001) 2, 135- 143. basiert auf automatisierter Suche, bei der Stellenangebote von gewissen Stellenbörsen gesucht und in einem Suchanfrageindex zur Verfügung gestellt werden. Der Link wird dann auf die ursprüngliche Stellenausschreibung gesetzt, die in der Stellenbörse veröffentlicht wurde, die von der Meta-Stellenbörse gesucht wurde.

Meta-Stellenbörsen sind daher keine unabhängigen Stellenbörsen, da die Stellenausschreibungen bereits in einer anderen Stellenbörse im Netz veröffentlicht wurden. Die Stellenbörsen haben zunächst mit der digitalen Darstellung des tatsächlichen Stellenmarktes begonnen, was der herkömmlichen Kumulation von Anzeigen in gedruckten Medien entspreche. Insbesondere die Suchtechniken der Stellenbörsen wurden in den nächsten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und weitere Dienstleistungen wie die Verwendung von Online-Bewerberprofilen ausgebaut.

Entscheidende Qualitäten der Stellenbörsen sind unter anderem die Häufigkeit der Nutzung, die AktualitÃ?t, die QualitÃ?t der Recherchenergebnisse, der Umfang des Angebots sowie die Nutzerfreundlichkeit. Elisabeth Milchrahm: Inventar des US-Arbeitsmarktes im Bereich Knowledge Management. Die UVK Verlag Gesellschaft e. V., 2004, S. 395 - 411, abgefragt am Stichtag des Stichtages für den Abruf am Stichtag 31. Dezember 2011 (PDF; 272 kB).

Kategorien: Inventar des US-Arbeitsmarktes im Bereich Knowledge Management. 2004, abrufbar am 3. Mai 2013 (PDF; 272 kB). Kategorien: Inventar des US-Arbeitsmarktes im Bereich Knowledge Management. 2004, abrufbar am 3. Mai 2013 (PDF; 272 kB). Das sind die besten Stellenbörsen im Internet". Die PC World, zugänglich ab September 2015. ? Website-Info für alle.

Alexandrin Internetzugang. Zurückgeholt am 21. Juli 2012. ? Mary Pilon: Was werden die Leute für 5 Dollar tun? Inhalt: Wall Street Journal, 15. Februar 2010, Zurückgeholt am 11. Mai 2011.

Mehr zum Thema