Stepstone Stellenangebote

Stellenangebote von Stepstone

Sie sparen Geld, indem Sie Ihre Stellenanzeige auf Stepstone schalten. Stellenausschreibungen: Stepstone geht neue Wege. Das Online-Jobportal Stepstone hebt die Stellenausschreibung in ihrer gewohnten Gestalt auf. Jede Stellenausschreibung soll Arbeitssuchenden einen vertieften Blick in das Leben des Unternehmens vermitteln. In Zukunft werden Arbeitssuchende auf der Stepstone Plattform in allen Stellenausschreibungen ein breites Spektrum an entscheidungsrelevanten Infos über Jobs und Unternehmer vorfinden, von Infos zur Firmenkultur über die Arbeitgeberbewertung bis hin zu Online-Bürorundgängen.

Stepstone zufolge ist es auch das Anliegen der Umrüstung auf das neue Werbeformat, dass Arbeitssuchende Stellenangebote schneller und besser miteinander abgleichen können, bevor sie sich für den richtigen Arbeitsplatz entschieden.

Nach Aussage von Stepstone Geschäftsführer Dr. Sebastian Dettmers gehen Antragsteller von dieser fundierten Verknüpfungsmöglichkeit aus, die bei Reise- oder Immobilienportalen schon lange selbstverständlich ist und sein würde, auch bei der Stellensuche. So können sich Arbeitssuchende rasch einen Überblick über den Kontakt, das Bewerbungsverfahren oder den Sitz des potentiellen Arbeitsgebers verschaffen. Stepstein ist davon Ã?berzeugt, dass sich die neue Werbestruktur sowohl fÃ?r Kandidatinnen und Kandidaten als auch fÃ?r Arbeitgeberinnen und Arbeitnehmer auszahlen wird.

Dettmers antwortete auf die Anfrage, warum sie überzeugt seien, dass die Änderung akzeptiert werde, zumal bereits in der vergangenen Zeit erfolglose Ansätze mit Stellenausschreibungen 2.0 fehlgeschlagen seien, dass das bisher ige Feedback der Kunden unüberwältigend sei und dass die Umsetzung voraussichtlich noch vor dem Plantermin am Ende des Berichtsjahres erfolgen werde. Auf das neue Konzept müssen nun rund 80.000 Stellenangebote übertragen werden.

Die unmittelbare Vergleichbarkeit von Stellenausschreibungen macht es für die Unternehmer zwingend erforderlich, einen Vergleich anzustellen, was zu mehr Arbeitsaufwand führt. Stepstein hat keinen Zweifel daran, dass sie das akzeptieren werden: Dabei wird die Rekrutierbarkeit der geeigneten Spezialisten immer mehr zur unverzichtbaren Stütze für den künftigen Betrieb. Viele Firmen haben das schon lange anerkannt.

Deshalb schlagen wir bei sehr vielen Firmen die Tür auf, sagt Dettmers. Kleinunternehmen - Benachteiligungen oder Möglichkeiten? Dettmers ist nicht der Meinung, dass kleine Firmen, die oft nicht einmal Mitarbeiteraussagen, Bilder und Filme haben, durch die Innovation zurückfallen werden. Auftraggeber, die noch keine Karriere-Seite hatten, hätten mit der neuen Stellenausschreibung die Chance, mit geringem Arbeitsaufwand mit gewissen Angeboten diese zu kreieren und würden einen qualitativ hochstehenden Employer Branding-Auftritt mit großer Reichweitenwirkung erhalten.

Doch viele kleine Firmen müssen oft erst die für die Karriereseiten benötigten Informationen, Fotos und Filme kreieren oder kreieren und das ist mit viel Arbeit und Geld verbunden. Dettmers ist auch hier der Meinung, dass dies keine überhöhten Anforderungen bedeutet. Stiefstein erlebt vielmehr das Gegenteilige. Im Gespräch mit den Firmen zeigt es auch, dass sie zu einer besseren Kandidatenerfahrung durchaus gewillt sind, weil es sich für sie in Gestalt geeigneter Kandidaten auszahlt.

Mehr zum Thema