Strategie Unternehmen

Unternehmensstrategie Unternehmen

Es ist jedoch wichtig, dass die Strategie zum Unternehmen passt. Strategieentwicklung im Unternehmen: Ziele und Auswertungen "Sie müssen Lebensziele haben! Ein Unternehmen sollte auch Zielvorgaben haben. Angenommen, ihr Hauptziel ist es, von Berlin nach Hamburg zu reisen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie dieses Reiseziel mit dem PKW, Zug, Flug oder Rad anreisen.

Die haben ihr Etappenziel in Sicht.

Doch haben Sie Ihr angestrebtes Ergebnis wirklich erfolgreich erreicht? Hast du Möglichkeiten verpasst, die du mit anderen Verkehrsmitteln hättest nutzen oder nicht? Das Fahren mag eine der persönlichsten und vielleicht auch die schnellste Art sein, Ihr Reiseziel zu erreichen, aber hatten Sie die Möglichkeit, E-Mails zu schreiben, das ganze Jahr mit Ihrer Ehefrau zu diskutieren oder sich nur die Umgebung anzusehen, um nach neuen EindrÃ?

In unserem Unternehmen legen wir uns Zielvorgaben und gehen oft den Weg, der mit den derzeitigen Rahmenbedingungen am besten ist. Wenn wir das jetzt auf das Unternehmen übertragen, zeigt sich allerdings manchmal, dass viele Unternehmen nicht einmal wissen, wohin sie "gehen" wollen. So steht die Visionsfindung am Beginn eines jeden Strategieentwicklungsprozesses.

Denken Sie darüber nach, wo Ihr Unternehmen in fünf bis zehn Jahren sein soll. Dabei geht es um ihre Passion für das Unternehmen, die sich in ihrer Sichtweise niederschlagen soll. Doch trotz allem sind messbarer Tatsachen in einer Vorstellung immer konkreter als hohle Phrasen. Die Idee "Wir sind das benutzerfreundlichste Startportal in Deutschland" ist viel konkreter als "Wir sind der Marktleader in der Startportalbranche".

Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang: Formuliere deine Sichtweise in der Gegenwartskunst! Es gibt nichts Schlimmeres als Visionen in der Zeit. Es besteht dann eine hohe Chance, dass die Sicht in der Folgezeit bestehenbleiben wird. Als Angestellter ist es für mich Motivation und Beruhigung, in einem Unternehmen zu sein, das eine eigene Zielvorstellung und damit eine eigene Unternehmensphilosophie hat.

So kann die Sichtweise als Gradmesser für korrekte und fehlerhafte Entscheide herangezogen werden. Dabei ist auch zu beachten, dass die Sicht bereits in Naturstein gehauen sein sollte, aber an den entsprechenden Empfänger angepaßt werden kann. Sinnvoll ist es, eine messbar eindeutige Vorstellung von sich selbst und von Ihrem Unternehmen zu haben.

Zugleich ist es aber problematisch, eine so komplexe Sichtweise an Mitarbeiter, Zulieferer und Abnehmer zu kommunizier. Es wird daher empfohlen, die gesamte Sichtweise einmal innerlich zu vermitteln und zu erklären, sie aber auf eine kurze und kraftvolle Aussage zu reduzieren, die immer wieder zur Verfestigung im täglichen Leben verwendet werden sollte.

Seien Sie also verrückter und stellen Sie Ihr Unternehmen auf die Zukunftsperspektive ein. Haben wir Erfolg, wenn wir unsere gesteckten Erwartungen erfüllen? Selbstverständlich ist es gut und auch zufriedenstellend, wenn es darum geht, die gesteckten Zielvorgaben zu ereichen. Gerade im Verkauf sind diese von Bedeutung. Aber wenn ein Unternehmen Zielvorgaben hat, dann können die Gegebenheiten im und um das Unternehmen nicht ignoriert werden.

Das sind die entscheidenden Faktoren, um zu bestimmen, ob ein angestrebtes Ergebnis erreichbar ist oder ob es um ein Vielfaches überschritten werden kann, wenn man den Weg richtig geht. Dadurch ergibt sich ein Zusammenspiel von Strategie und Zielsetzung. Wenn Sie die passende Strategie finden, erreichen Sie das optimale Ergebnis und können es an die Marktchancen anpass.

Allerdings kann ohne Zielvorgabe keine Strategie festgelegt werden. Die unternehmerischen Zielsetzungen sollten sich unmittelbar aus der eigenen Sicht errechnen. Jetzt geht es darum, aus Visionen messbare Zielvorgaben zu unterbreiten. Dabei ist eine noch präzisere Rezeptur erforderlich als bei der Einsicht. So ist beispielsweise die Globalisierung kein Thema. Er kann als Werktitel betrachtet werden, aber nicht als Zielscheibe.

"Der Ausbau des Geschäfts mit der Ware X im Jahr Y " ist ein Teilziel. Hier hört in vielen Unternehmen der Strategieprozess auf, denn das eine oder andere Unternehmensziel will sofort angegangen werden. Diese unternehmerische Einstellung ist sehr kostbar, aber an dieser Position ist sie außergewöhnlich zäh. Bei all der Enthusiasmus, dass du jetzt über Zielsetzungen und Vorstellungen verfügst, wie du sie umsetzen kannst, vergisst du, dass WIE noch offen ist.

Eine beliebte Redewendung bei Unternehmern: "Mach es doch! "Es gibt viele Szenarien in der Unternehmensentwicklung, in denen gerade diese Haltung ohne Rücksprache zum diskriminierungsfreien Gelingen beiträgt, insbesondere wenn es um rasche betriebliche Entscheide geht. Wenn Sie sich aber die Zeit nehmen, Ihr eigenes Unternehmen und Geschäftsumfeld zu hinterfragen und im Vorfeld zu definieren, wie Sie Ihre gesteckten Erwartungen unter diesen Bedingungen erreichen können (Strategiefindung), dann werden Sie am Anfang mehr Zeit investieren, aber dann kennen Sie den rote Faden und vermeiden Entscheidungsfehler, denn Entscheide, die im Sinn der Strategie getroffen wurden, werden in den seltensten Falschentscheidungen sein.

Er klärt die erforderlichen Schritte, um die Strategie zu verwirklichen und das angestrebte Ergebnis zu erwirtschaften. Konzernstrategie - die Kanüle im Heuhaufen? Noch nicht. Also, wie findest du die Strategie, die dich zu deinen Zielen führt und alle Einflussfaktoren, die dein Geschäft betreffen, in Betracht zieht? Gerade für kleine und mittlere Unternehmen sind diese Konzepte zur Strategieentwicklung jedoch komplett aufwendig.

Die SWOT-Analyse (Strengths, Weaknesses, Opportunities and Threats) als Basis für den Identifikationsprozess wird von mir empfohlen. Zum einen, um die Möglichkeiten und Risiken von Umwelteinflüssen zu bewerten und um die Vor- und Nachteile im Unternehmen zu ergründen. In einem ersten Arbeitsschritt sollten Sie Ihr Geschäftsumfeld untersuchen. Wie in Figur 2 gezeigt, müssen in der Gesamtanalyse fünf Einflussfaktoren analysiert werden.

Analysiere sachlich und ehrlich, in welchen Unternehmensbereichen sich Opportunitäten für dein Unternehmen eröffnen und in welchen Unternehmensbereichen du auf Gefahren achten solltest. Die Malerei ist in diesem Augenblick hilfreich für ihre Psyche, aber nicht für ihren Strategieerfolg. Geben Sie dann die entsprechenden Einflussfaktoren in Ihre SWOT-Matrix ein. Aber auch dieses Leitbild ist naturwissenschaftlich erschöpflich und wird kritisiert, weil es die gesamte Industrie als Ganzes beleuchtet und die einzelnen Subtilitäten der Unternehmen innerhalb der Industrie unberücksichtigt lässt.

Doch auch hier ist weniger mehr und das Model reicht für eine erste Bewertung und den Eintritt in die Strategiefindung aus. Die Grundbotschaft des Ansatzes ist, dass in Abhängigkeit von der Kräfteverteilung die Profitabilität des Betriebes beeinflußt wird. Allerdings schlage ich vor, sich in einem ersten Prozessschritt auf die Identifizierung von Marktchancen und Marktrisiken zu fokussieren.

Der stärkste Faktor in der Industrie sind potentielle Gefahren und der schwächste sind potentielle Vorzüge. Jetzt können Sie zur Firmenanalyse kommen. Es ist ein schwieriges Unterfangen, Schwachstellen gegenüber uns selbst und unserem Unternehmen zuzugeben. Doch betrachte es positiv: Eine Schwachstelle zu entdecken und damit zu umgehen ist immer besser, als eine Schwachstelle zu leben, ohne sie zu wissen.

Es gibt auch eine Reihe von Methoden, um StÃ?rken und Schwachstellen in der GeschÃ?ftsanalyse zu erkennen. Benutzen Sie das Schulnoten-System und vergeben Sie allen Einflussfaktoren eine Schulnoten von 1 bis 4 Welche Einflussfaktoren sollten Sie "bewerten"? Bild 4 zeigt ein denkbares Beispiel. Dabei ist die Einzigartigkeit so groß wie die Vielfalt des Unternehmens.

Konzernstrategie: "Der Weg ist das Ende! "Jetzt haben Sie alle Ihre Vorzüge, Schwachstellen, Möglichkeiten und Gefahren erkannt und die SWOT-Matrix muss "mit neuem Schwung gefüllt" werden. In einem Strategieentwicklungsprozess ist der Weg jedoch oft das eigentliche Projekt. Dies bedeutet, dass Sie durch eine konsistente Betrachtung aller Einflussfaktoren bereits während des Entstehungsprozesses sehen können, wohin Sie die Fahrt führen wird.

Er beschäftigt sich sehr stark mit seinem Unternehmen. Jetzt wollen Sie nicht nur den Weg als Zielvorgabe haben, sondern auch konkrete Handlungsstrategien. Stelle dir diese vier Fragestellungen und entwickle deine Strategie im entsprechenden Quadranten: Welche Kräfte können Sie einsetzen, um Möglichkeiten zu nützen? Was für Möglichkeiten fehlen dir wegen deiner Schwachstellen?

Was für ein Risiko haben Sie aufgrund Ihrer Nachteile? Jetzt haben Sie Ihre wichtigsten Strategien, die es Ihrem Unternehmen ermöglichen, seine gesteckten Erwartungen zu erfüllen und Ihnen letztendlich die Möglichkeit geben, Ihre Vorstellungen in die Tat umzusetzen. Aber beachte, dass keine Strategie in Naturstein gehauen ist. Es gibt mobile und nichts ist so schlimm wie immobile Unternehmen.

Stelle dir also einen Strategie-Tag vor. Dann stelle dir die folgenden Aufgaben und passe deine Pläne und Prioritäten an, aber ändere deine Vorstellungen nicht jährlich! Ist mein Ziel noch intakt? Hab ich meine Zielvorgaben schon erfüllt? Beruht meine Strategie noch auf den gleichen Grundanforderungen wie vor einem Jahr?

Wie habe ich in diesem Jahr meine Strategie umgesetzt? Wie hätte ich mich für meine Strategie bis zum nächsten Jahr verhalten sollen?

Mehr zum Thema