Strom Verkaufen Provision

Kommission für den Stromverkauf

Als Energiemakler verkaufen Sie jetzt Stromverträge zu den besten Tarifen und erhalten eine hohe Provision. Hast du ein geheimes Verkaufstalent? Sie sind dann unser neuer Vertriebspartner für Stromtarife. Fahren Sie von Tür zu Tür und müssen die Griffe mühsam reinigen, während der Chef die Top-Provision erhält..

.". Das gilt nicht nur für Strom- und Gasverträge.

Stromverkaufsprovision - Warum sich gerade der Energieverkauf rechnet?

Wenn Sie über den Verkauf von Strom nachdenken und wissen möchten, ob er sich in Bezug auf die Provision wirtschaftlich rechnet, finden Sie meine Erfahrung hier. So viel im Voraus, selbst ich habe die Stromverkaufsprovision lange unterbewertet. Nun, davor war ich in der Goldverteilung beschäftigt - bis zur Zahlungsunfähigkeit des Konzerns - und ich war es gewohnt, Aufträge von mehreren hundert EUR pro Geschäft zu erhalten.

Beim Stromverkauf dagegen ist die Provision oft deutlich niedriger. Beispielsweise werden zu Karrierestart "nur" 40 bis 100 EUR pro Studium bezahlt. So überrascht es mich daher auch nicht, dass, wenn ich dann auch bei Versicherungs- und Finanzbrokern in der Diskussion bin und diese mich früher oder später über die Flussverkaufskommissionsadresse, nicht selten erste Desillusionierung sich ausbreitet, da auch dort im Allgemeinen mehrere hundert EUR pro Abschlussstandard sind.

Also warum sich mit weniger begnügen, wenn anderswo für einen Käufer 200, 300, 400, 500 EUR Provision pro Transaktion bezahlt werden? Nun, als ich zum Beispiel damals die höchstgelegene Stelle in der Goldverteilung erreicht habe, bekam ich etwa 670 EUR pro Deal, auch wenn der Konsument nur 50 EUR pro Kalendermonat einsparte.

Problematisch war jedoch, dass diese Provision überhaupt nicht erwirtschaftet wurde, sondern erst bei einer Höhe von max. 2500 EUR der Sparquote, d.h. wenn der Kundin oder dem Kunden zuvor gekündigt wurde, musste ein Teil der Provision erstattet werden. Mit einem 50 EUR Sparkontrakt musste ich etwa 4 Jahre auf die Provision ierung der Provision und mit einem 100 EUR Sparkontrakt auf mindestens zwei Jahre und so weiter warteten.

Also, wie ist es mit den Stornierungen beim Stromverkauf? Schon hier hat die Stromverteilung einen enormen Nutzen, denn nach dem 14 aktiven Widerspruchsrecht laufen die Verträge über einen Zeitraum von mind. einem Jahr oder mehr und man muss also keine Scheu haben, eine Kündigung einzulösen, d.h. das Geldbeträge sind wirklich erwirtschaftet und nicht nur vielleicht, wenn der Verbraucher überhaupt lange genug spart, wie dies bei Bankprodukten oft der der Fall ist.

Entscheidend ist jedoch das Ergebnis pro potenziellem Käufer. So erwirtschaftet beispielsweise einer der weltweit umsatzstärksten Anbieter und Versicherungsbroker Frank Bettger "nur" etwa 19 Euro pro potenziellem Käufer, wie er in seinem Werk "Lebe begeistern und Gewinne" auf S. 30 anführt. Meistens sind die meisten der Erfolg versprechenden Menschen, die ich in der Versicherungs- und Finanzindustrie und auch aus anderen Direktverkäufen einschließlich Network-Marketing kennen, meist weit darunter.

Frank Bettger zum Beispiel begann nicht immer bei einem Durchschnitt von 19 US-Dollar pro Kunde, sondern bei einem Durchschnitt von 2,30 US-Dollar pro Kunde. Möglicherweise denken Sie jetzt: "Okay, dann müssten die Provisionen im Stromvertrieb noch niedriger sein. Denn Strom ist glücklicherweise viel leichter zu transportieren als ein kompliziertes Versicherungs- oder Finanzierungsprodukt.

Nicht zu vergessen, dass der Verbraucher beim Strom am Ende des Arbeitstages mehr Zeit hat und nicht weniger als bei konventionellen Waren. Darüber hinaus hat fast jeder zweite Abnehmer zusätzliches Erdgas, d.h. es wird oft ein anderer Vertrag mit dem gleichen Abnehmer abgeschlossen. Es gibt noch weitere große Vorzüge, bei denen die Kommissionen beim Verkauf von Strom besonders hoch sind.

Rund 5 Prozentpunkte unserer Kundschaft sind - nach eigener Einschätzung - ein Unternehmen, so dass weitere Aufträge abgeschlossen werden können, wie z. B. die von Joe im Beitrag "What can you sell well" und andererseits die dort anfallenden Kommissionen von bis zu fast 2000 EUR pro Geschäft.

In der gewerblichen Wirtschaft kann ein Auftrag mehrere hundert bis vierstellige Beträge umfassen. Aber was heißt das eigentlich in Bezug auf die Provision in der Praktik? Welche erfolgreichen Menschen verdient man im Direktverkauf, z.B. aus dem Finanzsektor, der Versicherungswirtschaft, beim Vertrieb von Saugern, Thermomischern oder im klassischem Network-Marketing?

Wie viel Geld verdient diese Person im Durchschnitt pro Besuch und wie viele Personen können sie pro Tag anlocken? Dies ist die zentrale Fragestellung, die Sie sich gestellt haben, und Sie sollten diese Nummern im Idealfall wissen und sich nicht allein von der Theoriekommission verblenden lasen, denn sie hat in der Realität überhaupt keine Sinn.

Letztere werden tatsächlich nur von Anfängern gemacht und stellen die Frage, wie hoch die üblichen Provisionen im Verkauf sind. Denn nicht die Provisionshöhe bestimmt Ihr Gehalt, sondern was Sie im Durchschnitt pro Besucher verdienen und wie viele Besucher Sie in einem Kalendermonat realistischerweise haben. So stehen wir beispielsweise bereits am Anfang der Karriereleiter mit ca. 40+ EUR pro Kunde, also wie Sie oben mehr als das Doppel sieht, das selbst Spitzenkäufer wie Frank Bettger erhalten.

zur Erinnerung: Frank Bettger ist ein absoluter Topseller und startete bei rund 2,30 USD pro Besuch. Mit vielen Dekaden und der Weiterentwicklung des Marketingplans war er dann zu einem bestimmten Zeitpunkt bei 19 USD pro Besuch beim Kunden. Mit uns dagegen ist der neue Kooperationspartner in der Regel bereits durchschnittlich 40 EUR+ pro Mitarbeiter! Schon nach wenigen Jahren haben einige von uns rund 100 EUR pro Besuch, zum einen durch den Lernkurveneffekt und zum anderen durch die steigenden Gebühren im Entgeltplan.

Zahlreiche unserer Kooperationspartner erzeugen allein als Nebenbeschäftigung pro Tag einen oder mehrere unserer Stammkunden, wie z.B. der Teleson-Vertriebspartner Domi, der im ersten Kalendermonat jeden Tag neue Interessenten als Nebenbeschäftigung für sich gewinnen konnte. So ist es bei uns also bereits ab dem I. Lebensmonat in der Nebenbeschäftigung nachweisbar, weit vierstellige Einnahmen zu erzielen. Mit wie vielen Menschen haben Sie sich bisher im direkten Vertrieb getroffen, die ohne strukturelle Beteiligung bereits weit über dem Durchschnitt liegen, d.h. ab 5000 EUR?

So habe ich beispielsweise bereits einige der weltweit erfolgreichen Staubsaugeragenturen, Versicherungsagenten und Finanzvermittler getroffen, und niemand konnte allein mehr als 5000 EUR, geschweige denn über 10000 EUR pro Tag, auf längere Sicht erreichen. Ich habe dort noch nie jemanden erlebt, der allein durch den Direktverkauf eine stabile Provision im vierstelligen Prozentbereich pro Kalendermonat erwirtschaften konnte.

Natürlich können beispielsweise im Partyverkauf einige Artikel verkauft werden, aber vor allem im Beauty- und Kosmetikbereich erreichen in der Regel selbst die besten Artikel in der Regel nur zweistellige Umsatzerlöse, d.h. meist nur zweistellige Kommissionen, so dass sie im Wesentlichen vom Strukturumsatz abhängig sind, um überhaupt ein merkliches Einkommen zu haben.

Was dagegen sieht es aus, wenn es um den Verkauf von Stromprovisionen geht? Nun, einige unserer besten Geschäftspartner machen jeden Tag zwischen 120 und 130+ Angebote. Beispielsweise konnte die folgende Escort Dame im vergangenen Jahr mehr als 1.500 Deals mit uns abschließen, ohne jegliche Gliederung, natürlich durch reinen Eigenbeitrag. Nach meiner Einschätzung erlauben andere ausschlaggebende Einflussfaktoren eine große Anzahl von Kunden im Stromvertrieb: Der Strommarkt ist noch sehr jung, da er erst vor wenigen Jahren freigegeben wurde, d.h. fast jeder bezahlt noch (viel) zu viel für Strom und Erdgas, nur weil die meisten von ihnen noch beim Grundlieferanten sind, das Erzeugnis 100% begehrenswert ist, d.h. jeder ist ein potenzieller Abnehmer, möchte ich insbesondere den Schlusspunkt wieder angreifen.

Im Durchschnitt haben wir 3 - 6 Empfehlungen pro Projekt. Wenn Sie bereits Erfahrung im Direktverkauf haben, werden Sie wissen, wie hervorragend diese sind. Hilfst du z.B. einer Menschen, 50, 100, 150, 200 und mehr EUR und mehr vor ihre Füsse zu schmeißen, weil du nichts anderes tust, wenn du in plastischer Hinsicht Stromprovision verkaufst, dann wird diese Menschen dir auch gern einen kleinen Dienst tun.

Nebenjob: Direktverkauf Vollzeit: Direktverkauf Vollzeit: Direktverkauf Vollzeit: Direktverkauf Vollzeit (professionell nach intensivem Training): Wichtig: Dies sind natürlich nur Stichprobennummern und werden sich in der Regel in der Praktik unterscheiden. Andererseits können Sie im direkten Vertrieb Ihr eigenes Ergebnis ermitteln und sind somit nicht von einer strukturellen Entwicklung im Stromvertrieb abhängig, wie dies bei vielen anderen großen Netzvermarktungsgesellschaften der Fall ist, um ein (überdurchschnittliches) interessantes Ergebnis zu erzielen.

Sie sehen, im Stromabsatz ist es nicht nur möglich, aus dem eigenen Beitrag im Sekundärberuf nachweisbar überdurchschnittlich hohe Einnahmen zu erwirtschaften, sondern auch im Netzmarketing mit bereits sehr kleinen Mannschaften, sind in vielen Industrien mit überdurchschnittlichen Ergebnissen möglich. In der Regel erhalten die meisten Netzwerker nur zwischen 0,5 und 2 EUR pro Strukturpartner.

Da sich das Präparat jedoch sehr gut in großen Stückzahlen unmittelbar verkaufen läßt, sind in der Konstruktion auch bis zu 100 EUR und mehr pro Mannschaftspartner durchaus möglich. Mit nur wenigen zehn Partner - oft nur von 20 bis 30 Menschen in der Orga - erreichen umsatzstarke Teams ein weit überdurchschnittlich hohes Auskommen.

Ob purer Direktverkauf oder Networkmarketing, ein deutsches Energievertriebsunternehmen ermöglicht engagierte Menschen bereits nach kurzer Zeit ( "nebenberuflich") weit Ã?berdurchschnittliche Einkommen. Der Verkauf von Stromgebühren ist ein ausgezeichnetes Unterfangen. Obwohl die Kommissionen nicht die höchste sind, z.B. Versicherungen, Finanzen, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetikverkäufe, etc. haben viel mehr zu bieten, aber pro Kunde Besuch und Empfehlungsrate gibt es praktisch kaum etwas vergleichbares.

Die besten Vertreter von Staubsaugern beispielsweise zählen nur etwa 30 potenzielle Neukunden pro Kalendermonat, während wir bis zu 120 bis 130+ haben. Wo selbst Top-Verkäufer aus der Versicherungswirtschaft wie Frank Bettger "nur" 19 USD pro Besuch bei uns haben, befinden wir uns mit rund 40 Euro+ bereits in der ersten Phase der Karrierestufe und mit 100 Euro+ pro Besuch bereits im obersten Mittelklassefeld der Karrierestufe.

Mit dieser idealen Verbindung von Ertrag pro Besuch und Anzahl der Schläge pro Tag, bei der die Ursachen im Artikel detailliert beschrieben wurden, ist es möglich, nebenbei mehrere tausend EUR zu verdienen und Vollzeiteinkommen im fünfstelligen Bereich aufzustocken. Übrigens sind noch nicht die Anschlussprovisionen und auch die weiteren Anteile aus den Beiträgen, die z.B. an die Geschäftsleitung gezahlt werden, für alle, die wahlweise eine MLM-Struktur von Aktivvertriebspartnern aufbaut.

Nicht zuletzt ist das Erzeugnis Strom und Gaserzeugnis für viele Vertriebsmitarbeiter, z.B. aus dem Finanz- und Versicherungssektor, eine optimale Synergien, um die Kundschaft zu reaktivieren: "Hallo Klaus, hast du dir schon mal deine Energierechnung angesehen? Damit ist nicht nur das Strom- und Gasgeschäft gemeint, sondern auch die Möglichkeit, dass ein Verbraucher, der durch die Einsparungen schlagartig mehr Gratisgeld erhält, genauso offen ist, ein anderes Gebot entgegenzunehmen - das ihn dann zum Beispiel Ressourcen kosten wird - danach.

Wer mehr darüber wissen möchte, wie man ab dem I. Lebensmonat ein interessantes Teilzeiteinkommen im Energieverkauf oder sogar ein weit darüber hinausgehendes Gehalt aufbaut, hat hier die Gelegenheit, sich einen kostenlosen Sitz im WEB-Seminar zu erwirken. Welche Erfahrung haben Sie mit dem Verkauf von Stromgebühren gemacht?

Auch interessant

Mehr zum Thema