Südkurier Medienhaus

Medienhaus Südkurier

Auf dieser Seite finden Sie keine Informationen, warum ist das Südkurier Medienhaus der richtige Arbeitgeber für Sie? Das Südkurier Medienhaus als Arbeitgeber: Lohn, Werdegang, Karriere, Sozialleistungen

Die Geschäftsfelder des Mediahauses umfassen die Bereiche tägliche Zeitungen, Werbezeitungen, Zeitschriften, Digitalmedien, Druckerei, Kommunikationsdienstleistungen bei gleichzeitiger Verbesserung der Kommunikation und der logistischen Abläufe. Hohe Qualitätsstandards und eine enge Einbindung in die Region zeichnen die Tätigkeit des SÜDKURIERs aus. Die Schwerpunkte der Geschäftsaktivitäten des Mediahauses reichen von Oberschwaben, der Bodenseeregion, dem Schwarzwald und dem Hochrhein über Freiburg bis Karlsruhe. Ehemals ein traditioneller Tagesschriftverlag, heute eine leistungsstarke Markenmedienmarke mit hochinnovativen Angeboten und zukunftsorientierten Geschäftsbereichen.

Mit Innovationskraft und Gestaltungswillen nehmen wir unsere Zeit, um unserer Verpflichtung und unserem Anspruch auf Führung nachzukommen - zum Wohle der Menschen in der Metropolregion und darüber hinaus. Eines wird sich aber nicht ändern - wir wollen auch in den kommenden Jahren mit unseren neuen Technologien, unseren neuen Technologien und der Zusammenarbeit innovative und regionale Marktführer sein.

Dazu braucht es Menschen, die anders denkt, anders denkt, damit wir unser gemeinsames Unternehmertum zusammen entwickeln können, mit dem Mumm, neue Pfade und Gedanken zu gehen. Im Zuge unseres medienübergreifenden Praktikums bildet das Team junge Journalisten aus. Absolventinnen und Absolventen können sich in ihre erste Aufgabe als Direkteinsteiger in Juniorpositionen oder als Auszubildende in unterschiedlichen Fachbereichen und Netzwerken innerhalb des SÜDKURIER Medienhaus und der Mediagruppe Presedruck einarbeiten.

Zudem fördert sie die persönliche Weiterentwicklung und interdisziplinäre Karriere innerhalb des Medias. Arbeitszeitflexibilisierung im Sinne von vertrauensvoller Arbeitszeit (einschließlich der Möglichkeiten der mobilen Arbeit und der Freistellung nach individuellen Vereinbarungen). In diversen von Mitarbeitenden veranstalteten Sportgruppen finden gemeinschaftliche Freizeitaktivitäten statt, die wir gern unterstützen. Egal ob in den Branchen Lektorat, Mediendesign, Web & IT, Multimedia, Technologie, Logistik und Lieferung oder im Handel - als innovativer und lokal führender Medien- und Dienstleistungskonzern gestalten wir die gesamte Wertschöpfung von der Entstehung über die Produktion bis hin zur Marketing und Distribution unserer Sendungen.

Hochschulabsolventen der Fachrichtungen Wirtschaft, Informatik, Kommunikations- und Medienwissenschaft und Digital Media sowie gut ausgebildeten Fachleuten aus Wirtschaft und Industrie gehören ebenso zu unseren Wünschen. Es gibt aber auch sehr interessante Möglichkeiten für Quereinsteiger, vor allem in den Bereichen Technologie, Vertrieb und Logisitk, und eine solide Einarbeitungszeit. Unsere Kunden profitieren von einer offenen Firmenkultur mit einem Höchstmaß an Eigenständigkeit und Randbedingungen wie vertrauensbasierte Arbeitszeiten für kostenloses und selbst bestimmtes Agieren.

Ueberzeugen Sie uns in Ihrem Bewerbungsschreiben, warum Sie beim SÜDKURIER Medienhaus tätig werden moechten, was Sie erwartet und warum Sie sich besonders fuer die Stelle eignen. Arbeitsbeispiele: Möchtest du dich bei unserer Chefredaktion bewerbungs? Als Teil unseres Auswahlprozesses bitten wir Sie zu einem Gespräch. Je nach Anzahl der Bewerberinnen und Bewerber lernt man Praktikanten und Freiwillige durch Einzelgespräche oder Auswahltage besser kennen. In der Regel sind wir in der Lage, uns auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzustellen.

Der Arbeitsalltag erfolgt natürlich außerhalb, allein und wird hier nicht ausgewertet. Bewertung nur für Verkäufe. Denn dann trifft man auf Mitarbeiter und nicht auf die hilflose Anzeige, die seit Jahren vergeblich inszeniert wird. Sicherlich wird nicht jede Fachabteilung im Unternehmen gleich beurteilt, die Tätigkeit im Verkauf ist sehr fordernd, aber man sieht, dass das Unternehmen sehr engagiert ist und an einem gemeinschaftlichen Ergebnis mitwirkt.

Die Arbeit in flexiblen Arbeitsgruppen wird immer notwendiger und man ist herausgefordert, die Sache bis zum Ende durchzudenken. Es kommt auf das Medienhaus an, in welcher Fachabteilung Sie tätig sind, ich fühl mich wohl.

Auch interessant

Mehr zum Thema