Taxi Selbstständig machen

Taxiselbständigkeit

¿Wie kann ich mein eigenes Unternehmen als Taxi- oder Mietwagenbetreiber gründen? In vielen Fällen ist die Arbeit als angestellter Taxifahrer nicht sehr attraktiv, da die betreffenden Unternehmen nur ein sehr niedriges Grundgehalt anbieten. Es besteht auch die Möglichkeit, ein eigenes Unternehmen zu gründen oder einen eigenen Taxibetrieb zu gründen. Einige Taxifahrer denken vielleicht darüber nach, ein eigenes Unternehmen zu gründen und eine eigene Taxiflotte aufzubauen.

Eigene Firma als Taxichauffeur gründen - aber wie?

Das erste Taxibetrieb wurde Ende des neunzehnten Jahrhundert in Deutschland gegründet. Die Selbständigkeit als Taxichauffeur knüpft damit an eine jahrhundertelange Familientradition an. Um den Einstieg in die Selbständigkeit als Taxichauffeur erfolgreich zu gestalten, sollten Sie sich detailliert über die allgemeinen Bedingungen des Berufs erkundigen. Sie wollen als Taxichauffeur selbstständig werden?

Existenzgründung als Taxichauffeur - welche rechtlichen Anforderungen muss ich erfüllen? Der Berufsstand des Taxichauffeurs unterliegt in Deutschland zahlreichen Regelungen für die verschiedenen mit Ihrer Arbeit verbundenen Themen. Das sogenannte Personenverkehrsgesetz, kurz BfG, reguliert in Deutschland die Verpflichtungen der Fahrer von Taxis. Gemäß 13 1 DBefG ist die Genehmigung zur Personenbeförderung mit dem Taxi nur mit einem Führerausweis für die Personenbeförderung gültig.

Für die Gründung eines eigenen Unternehmens mit einem eigenen Taxi benötigen Sie eine sogenannte Taxi-Lizenz oder Ermächtigung. Damit Sie die Genehmigung zum Transport von Personen einholen können, müssen Sie die folgenden Anforderungen erfüllen: Zudem ist eine Bescheinigung ohne Widerspruch der Krankenversicherung einer der geforderten Nachweise für Ihre Gesundheitseignung. Die Verkehrszentrale bescheinigt Ihre Tauglichkeit als Triebfahrzeugführer, das Gewerbezentrum und das Finanzbüro bescheinigen Ihre Verlässlichkeit in der operativen Führung.

Ihre berufliche Tauglichkeit als Taxichauffeur können Sie durch ein Fachkundenachweis der IHK mit oder ohne Begutachtung untermauern. Das Fachkundeprüfungsangebot der IHK umfasst folgende Fachgebiete, zu denen Sie wissen müssen: Sie bestätigen Ihre Fachtauglichkeit durch zwei Klausuren und eine Mündliche Prüfung. Sie können ohne Examen Ihr eigenes Unternehmen als Taxichauffeur gründen, wenn Sie die nachfolgenden Voraussetzungen erfüllen:

Wer seit mehr als drei Jahren in einem Taxibetrieb arbeitet, hat die erste Stufe auf dem Weg zur Feststellung seiner beruflichen Leistungsfähigkeit erreicht. Damit Sie als Taxichauffeur selbständig werden, kann auch eine vorherige Schulung ausreichen. Die Berufe, die eine IHK-Untersuchung unnötig machen, umfassen eine absolvierte Lehre zum Eisenbahn- oder Straßenverkehrskaufmann mit dem Fokus auf den Personentransport.

Für die berufliche Qualifikation ist eine absolvierte Fortbildung zum Verkehrsfachkraft ebenso ausreichend wie ein absolviertes Fachstudium zum/zur Betriebswirtin (DAV) oder zum Diplom-Betriebswirt(in) im Fachbereich Oeconomies. Darunter fallen TÜV-Zertifikate für Ihr Fahrzeug oder Ihren Fuhrpark. Damit Sie in Deutschland selbständig als Taxichauffeur tätig werden können, muss Ihr Unternehmen auch in Deutschland registriert sein.

Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie auch alle Anforderungen an das Taxigeschäft in Deutschland abdecken können und dies nachgewiesen haben. Vergleichbare Fragen: Existenzgründung ohne Grundkenntnisse - wie funktioniert das? Welches ist die passende Krankenkasse für Selbständige?

Mehr zum Thema