Tel Reverse suche

Telefon Rückwärtssuche

Wo finde ich den Namen und die Adresse einer Telefonnummer? Die Nürnberger Telefonbücher: Finden Sie schnell und einfach die gesuchte Telefonnummer. Vermarktungsnummer; Für Ihre Suche sind keine Ergebnisse sichtbar? in Deutschland und international suchen Sie im Ausland nach Telefonnummern aus dem Mobilfunknetz.

Für die Suche nach Anrufern kann nun eine SQL-Datenbank verwendet werden.

Superservice / AGI_Reverse_Lookup_DACH: Asterisk ReverseLookup für Telefone Nummern DACH

Versionshistorie: Das Script ruft den Dateinamen der angegebenen Rufnummer ab, indem es ihn aus den Rückwärtssuchseiten verschiedener Rufnummern-Suchanbieter ausliest. Aber das ist noch nicht alles - das Script verfügt über weitere Funktionen, die alle vollständig anpassbar sind: - Zusätzlich kann die Suche in einer eigenen AstDB "Kundendatenbank" Perl oder Perl verwendet werden, um den Skript-Aufruf zu verkürzen.

Die Skripte können einfach in eine Erweiterung der Erweiterungen integriert werden. Der Anruf über Asterisk-AGI wird in der Regelfall nur in der Art und Weise durchgeführt: Für Debuggingzwecke ist es sinnvoll, das Script aus der Shell heraus aufzurufen. Die Information über die Parameter ist auch im Script selbst zu ersichtlich.

Es wird immer zuerst in dieser Datenbasis recherchiert. $cachefamily = "cidcache"; $cachetsfamily = "cidcachets"; $statsfamily = "cidstats"; $f_expire = 365; Zeitspanne in Tagen, nachdem die Resultate einer erfolgreichen Rückwärtssuche im Cachespeicher ablaufen (einmal erfasste Zahlen werden dann wieder durchsucht). Bei 0 verfällt die gefundenen Zahlen nie, so dass keine weitere Suche stattfindet. $nf_expire = 60; Zeitspanne in Tagen nach Ablauf der erfolglosen Rückwärtssuche im Zwischenspeicher ( "Nummern, die zuvor nicht im Internet gefunden wurden, werden dann wieder durchsucht").

Bei 0 wird trotz fehlgeschlagener Suche in der Historie eine Online-Suche erneut durchgeführt. $dont_delete_existing = I; $refresh_names_without_ts = I; $ua->timeout(3); Timeout für die Online-Anfragen in Sek.

Smart CallMonitor Professionell - Die letzten Veränderungen

Dieser Fehler wurde korrigiert. Bei der ersten Installation ist der Startup-Typ des SmartCallMonitor-Dienstes nun "Automatic (Delayed Startup)", um Probleme mit der TAPI-Initialisierung beim Hochfahren des Systems zu vermeiden. Wenn sich der intelligente Anrufmonitor nicht mit dem lokalem SmartCallMonitor-Dienst anmelden kann, wird ein Fehlermeldungsdialog eingeblendet. Der Anschluss an den standortgebundenen SmartCallMonitor-Dienst wird nun im Ruhemodus des Systems ordnungsgemäß wieder hergestellt.

"Es wurde " Outlook-Kontakt öffnen " zum Kontextsmenü der Journale und Kontaktansichten zugefügt. Diese Eingabe ruft den ausgewählten Ansprechpartner in Outlook auf, wenn möglich. "Es wurde " Start Web Search " zum Kontexmenü im Tagebuch zugefügt. In der Rubrik "Nachschlagen nach" werden nun die Plug-Ins angezeigt, die bei der Suche nach Kontaktdaten verwendet werden. Eine Erläuterung der Einstellmöglichkeit "Suchverhalten" in "Einstellungen -> Allgemeines -> Outlook" wurde beigefügt.

Es wurde ein eventueller Irrtum beim Analysieren der Telefonnummern von Outlook-Kontakten korrigiert. Ein eventuelles Problem mit der Verbindung zu Outlook wurde beseitigt. So kann eine SmartCallMonitor-Installation auf einem Rechner (oder Server) nun die Leitungs- und Rufinformationen von TAPI-Leitungen an andere Einrichtungen auf anderen Rechnern weitergeben (Client-Server-Installation). Der Anwender erkennt den Leitungszustand und ruft auf dieser Linie an.

Der Nutzer hat die vollständige Verfügungsgewalt über die Linie und kann Rufe vom Smart CallMonitor aus steuern. In einer Client-Server-Installation sichert der SmartCallMonitor-Dienst bei einer Client-Server-Installation in einer separaten Konfigurationsdatei für alle vorgefundenen Kalender. So können beispielsweise bei zukünftigen Anrufen die Adressdaten rascher ermittelt werden und es wird nur eine einzige Suche für die selbe Nummer benötigt, was beispielsweise überflüssige Online-Abfragen vermeidet.

Beim Aktualisieren von CodeCallMonitor auf dem Datenserver werden alle Kunden, deren SmartCallMonitor-Version sich vom Datenserver unterscheiden, zum Herunterladen und zur Installation der neuen Fassung auf dem Datenserver aufgerufen. Intelligenter CallMonitor ermöglicht nun auch die Verbindung zu 64-Bit-Bit-Outlook-Versionen. Outlook-Kontakte können nun auch über die EWS in die Software eingelesen werden.

Die Outlook-Verbindung kann nun auch komplett abgeschaltet werden. Auf diese Weise kann KVM einfach an bestehende CRM-Systeme angebunden werden. Für die im Protokoll verfügbaren Aufrufe können verschiedene statistische Auswertungen erzeugt werden. Das Tagebuch und die Kontaktdaten können als Excel-Datei, PDF, CSV und CSV sowie als PDF/Dokument ausgegeben werden. Selbst wartende Rufe werden nun vom Smartcall-Monitor erfasst und können über die Bedienoberfläche mit einem Klick beantwortet werden.

Verbesserungen in der Handhabung der graphischen Bedienoberfläche wurden eingebaut. Intelligenter CallMonitor ermöglicht nun auch die Verbindung zu 64-Bit-Bit-Outlook-Versionen. Outlook-Kontakte können nun auch über die EWS in die Software eingelesen werden. Selbst wartende Rufe werden nun vom Smartcall-Monitor erfasst und können über die Bedienoberfläche mit einem Klick beantwortet werden. Verbesserungen in der Handhabung der graphischen Bedienoberfläche wurden eingebaut.

So kann die Outlook-Verbindung nun auch komplett abgeschaltet werden. Die Synchronisation von Google-Kontakten wird nun richtig unterstüzt und alle Konten werden eingelesen. Die Dauer der internen Telefonnummern kann konfiguriert werden. Für Anrufer mit mehreren Telefonnummern kann nun eine dieser Telefonnummern in der Handyansicht gewählt werden. Das ist nun korrigiert. Die Dialogbox über entgangene Rufe nach einer gesperrte Session wird nun nur noch einmal eingeblendet und kann abgeschaltet werden.

Es wurden einige kleine Änderungen an der Bedienoberfläche vorgenommen. Die Bedienoberfläche wurde aktualisiert und um komfortable Funktionen ergänzt, eine Touch-Eingabe ist nun möglich. Die Outlook-Konnektivität für den Kontaktimport, die automatische Erstellung von Journaleinträgen, Mitteilungen und E-Mails wurde verbessert. Dabei wurde die Funktionalität verbessert. Mit der verbesserten Umkehrsuche können Sie in aktiven Plug-Ins zur Anrufsuche (Outlook-Kontakte, Google-Kontakte, diverse Online-Dienste) anhand einer Rufnummer nach einem Ansprechpartner suchen.

In den Einstellungen können nun die Platzhalter für Ruf- oder Kontaktdaten bequem über ein Kontextmenü eingestellt werden. Nach einer gesperrte Windows-Sitzung werden eventuell entgangene Rufe eingeblendet. Eine Anrufumleitung ist schon vor der Annahme des Gesprächs möglich. Bei umgeleiteten Gesprächen über TAPI wird nun auch der übergebene Gesprächspartner und nicht nur die Telefonkonferenz dargestellt.

Über die Benutzeroberfläche (inkl. Journal) können nun Gespräche angewählt, entgegengenommen und beendet werden. Die Anrufüberwachung über NCID mit einer Fresz! Box kann nun auch abgehende Rufe aufzeichnen und den Zustand, die Art und Ausrichtung eines Rufes bestimmen. Tagebuch: Die Übersichtlichkeit des Journals wird durch die automatische Gruppierung nach Tagen, wie sie aus MS Outlook bekannt ist, gewährleistet. Einfaches Anpassen, Durchsuchen und Filtern der alphanumerisch gruppierten Kontakte, komfortables Bearbeiten von Kontaktdaten, einfaches mehrfaches Löschen von Beiträgen.

Outlook-Kontakte können bei Bedarf bei Bedarf automatisiert werden. Neue, klare Bedienoberfläche mit Telefonvermittlungsfunktionalität: Der Zustand aller Anschlüsse wird dargestellt, Gespräche zu verschiedenen Anschlüssen können entgegengenommen, festgehalten und umgeleitet werden. Der Anschluss für abgehende Gespräche kann nun bequem und unkompliziert in der Zentralstelle angewählt werden. Kompatibilitätsprobleme mit MS Outlook 2013 wurden beseitigt.

Es wurden einige kleine Änderungen vorgenommen. Es gab Probleme bei der Verwendung der Umkehrsuche über "dasOertliche.de" für inländische Nummern. ch " für Schweizer Rufnummern wurden korrigiert. Es gab Probleme bei der Verwendung der Umkehrsuche über "telefonabc. at" für Österreichische Nummern. Es wurden Probleme bei der Verwendung der Umkehrsuche über "msn. whitepages" für US-Telefonnummern korrigiert.

Der Import der internationalen Ortsvorwahl aus MS Outlook-Kontakten ist nun fehlerfrei. Es wurden einige kleine Änderungen vorgenommen. SmartCallMonitor mit "Switchboard": Die neue Sicht "Switchboard" stellt alle laufenden Gespräche und den Zustand aller zu überprüfenden Anschlüsse dar. Die Kontaktansicht wird nun nach dem Import von Kontaktinformationen richtig aufbereitet. Es wurden einige kleine Änderungen vorgenommen. Für eingehende und ausgehende Rufe können automatisiert Kontaktpersonen erstellt werden.

Alle Outlook- und/oder Google-Kontakte können automatisiert in Ihr Adreßbuch übernommen werden. Mit einer neuen Option können Sie die Anrufart festlegen, für die eine Suche ausgeführt werden soll. In der Vorgängerversion waren Outlook-Aktionen erst nach dem ersten Aufruf möglich. Beim Aufruf aus PowerCallMonitor wird die ausgewählte Rufnummer nun korrekt wiedergegeben.

Es werden nun die zur Verfügung stehenden COM-Ports in den Settings dargestellt. Das Tagebuch wurde während eines Neustarts nicht gesichert. Unter gewissen Voraussetzungen wurde ein Windows Neustart von Smart CallMonitor unterdrückt. Die Software Smart CallMonitor ist nun auch für Windows 7 geeignet, wobei einige kleine Änderungen vorgenommen wurden. Die Journalsicht ist nun klar nach Tagesdatum geordnet. Eine neue Anzeige von Ruf und Anrufern macht das Tagebuch nun klarer.

Geben Sie an, welche Anfragen zur Anzeige kommen sollen: Verpasste Aufrufe werden nun auch in das Outlook Journal eingelesen. Mit Hilfe von CodeCallMonitor kann eine Rufnummer über den Befehlszeilenparameter /Call aufgerufen werden. Hilf uns, den Smart CallMonitor zu optimieren und lass uns wissen, was du denkst. Es wurde ein Irrtum bei der Umkehrsuche mit " demOrtliche. de " beheb.

Es wurden einige Fehler bei der Suche nach Outlook-Kontakten beseitigt. Es wurden einige kleine Änderungen vorgenommen. Verbesserte Suche in Outlook: Anrufer werden nun ungeachtet der Formate der Telefonnummer des Outlook-Kontakts wiedergefunden. Bugfix: Outlook Look-up arbeitet jetzt auch auf 64-Bit-Systemen. Es wurden einige kleine Änderungen vorgenommen. Die Fortschrittsleiste und die Statusleiste zeigen nun den Import von Outlook-Kontakten an.

Die Initalisierung der TAPI-Schnittstelle wird nun auch in der Statuszeile und über die Fortschrittsleiste dargestellt. Die neue Aktion: "Neuer Outlook-Journaleintrag" erlaubt die rasche Erstellung eines neuen Beitrags im Outlook-Journal. Neue Funktion zum Durchsuchen von Outlook-Kontakten: Zusätzlich zur Suche in allen Outlook-Ordnern ist es nun auch möglich, einen speziellen Verzeichnis für die Suche nach Kontaktpersonen vorzugeben.

Verbesserte UnterstÃ??tzung von Outlook-Archiven (PST-Dateien). Verbesserte Handhabung von Outlook-Kontakten. Fehler mit entfernten (nicht mehr verfügbaren) Outlook-Kontakten wurden korrigiert. Bugfix: Fehler bei der Terminbeschreibung ("gestern", "letzte Woche", etc.) wurden beseitigt. Weitere kleine Berichtigungen und Optimierungen wurden vorgenommen. Die Säulenhöhe des Protokolls wird nun selbstständig an den Content angepasst.

Mit NCID (Network Caller ID) kann smart CallMonitor ankommende Rufe in Zusammenhang mit einer DSL / VoIP Box (z.B. Fritz Box) detektieren. Zahlreiche Neuerungen bei der Suche nach Outlook-Kontakten. Es wurden einige Bugs beseitigt, die bei Problemen mit der Outlook-Verbindung auftraten. Bilder von Outlook-Kontakten werden nun auch im Smartcall-Monitor wiedergegeben.

Verbesserte Online-Suche: Caller aus den USA sind nun über msn.whitepages im Internet. Auf Wunsch kann Ihnen smart CallMonitor nun bei verpassten Anrufen eine E-Mail mitschicken. Die E-Mail ist inhaltlich beliebig gestaltbar und kann alle von Smart CallMonitor ermittelten Daten über den Anrufenden ausgeben. Optional kann auch eine neue Outlook-Aufgabe mit Callback-Erinnerung erstellt werden.

Empfangene Rufe können im Outlook-Journal automatisiert erfasst werden (z.B. für die Zeiterfassung). Die Journalbuchungen können beliebig gestaltet werden (ebenso wie E-Mail-Benachrichtigungen und Outlook-Aufgaben). Es wurden zahlreiche kleine Änderungen durchgeführt und einige andere Bugs beseitigt. In einigen FÃ?llen war die Funktion SmartCallMonitor nach dem Programmstart nicht aktiv. Die Überwachung durch die Firma PowerCallMonitor beginnt nun sofort beim Start des Programms.

Das Sortieren nach Datumsangaben im Journal funktionierte nun einwandfrei. Fehler beim Herausfiltern des Protokolls wurden korrigiert. Neue Beiträge werden nun nach einem "Lookup" automatisiert ergänzt - der Beitrag muss nicht mehr von Hand selektiert werden. Fehler behoben: Teilweise blieb die Software nach dem Verlassen des Programms im Memory. Einige andere kleine Berichtigungen und Optimierungen wurden vorgenommen.

Im Protokoll wird nun angegeben, ob ein Ruf angenommen wurde oder nicht. Die Gesprächsdauer wird eingeblendet. Interne Gespräche werden nun dargestellt. Die Journalansicht kann nun nach verpassten Anrufen, der Suche nach einer Rufnummer oder einem Ansprechpartner und vielem mehr durchsucht werden. Eine detaillierte Sicht auf den gerade selektierten Eintrag im Tagebuch gibt einen raschen Einblick in alle wichtigen Daten zu einem Gespräch.

Das Update / das neue "Lookup" der Information für eine Rufnummer bewirkt nun, dass alle Aufrufe dieser Rufnummer und nicht nur der ausgewählte Rufnummeraktualisierungen durchgeführt werden. Über die Suchfunktion "Internetsuche" können Sie schnell eine Google-Suche nach einer Information über einen Telefonanruf aufzurufen. Der innere Umgang mit Outlook-Kontakten wurde optimiert und einige Outlook-bezogene Bugs wurden beseitigt.

Die " Online Suche " wurde überarbeitet und einige Bugs wurden beseitigt. "Die Funktion "Aktuelle Gespräche automatisieren " erlaubt es dem Nutzer nun immer, den letzten Beitrag zu wählen, es sei denn, der Nutzer durchsucht gerade das Tagebuch. Die Anordnung, Weite und Sichtweite der Säulen im Tagebuch wird nun abgespeichert und beim Neustart des Programms mitübernommen.

Das Popup-Fenster, das über laufende Anfragen berichtet, ist nun immer im Vordergund ersichtlich. Viele weitere kleine Optimierungen wurden vorgenommen und einige andere Bugs wurden beseitigt. Neue Funktion "Rufnummernpräfix" optimiert die Interaktion zwischen Smartcall-Monitor und Telefon-Hardware. Das Anrufjournal kann nun in den einzelnen Rubriken geordnet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema