Telefonakquise Tipps

Tipps zur telefonischen Akquise

So denken wir oft, wenn uns ein Telefonverkäufer zu Hause oder am Arbeitsplatz stört. Während des Coachings werde ich immer nach Tipps für Kunden gefragt, die es schwierig finden, "Telefonakquise" zu betreiben. Die 10 professionellen Tipps zur Telefonakquise Sie haben den bekannten Akquise Schweinehund besiegt und sitzen jetzt gut drauf am Handy? Bist du startklar für die telefonische Neukundenakquise? Unsere 10 Tipps werden Ihnen bei der Vermeidung von Stillstand helfen: Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Angebot ganz genau kennen (vielleicht ist Ihnen ein Blick auf den Geschäftsplan hilfreich) und stellen Sie fest, dass Sie im Betrieb den passenden Kontakt für Ihre telefonische Akquisition gefunden haben.

Bereiten Sie sich auch auf eventuelle Rückfragen zu Ihrem Projekt vor. Unser Beitrag "Planung der Kundengewinnung" könnte Ihnen dabei behilflich sein - wobei wir uns auch mit dem wichtigen Themenbereich "Rechtslage bei der Telefonakquisition" befassen. Der höfliche und respektvolle Kontakt mit Ihrem Ansprechpartner ist in der Tat selbsterklärend. Sprechen Sie offen. Das Stimmungsbild gibt den Takt vor: Eine gute Grundeinstellung, eine gute Grundhaltung und ein Lachen auf den Mund funktionieren wirklich am Handy, um mit Sympathie und Authentizität zu wirken.

Reagieren Sie immer objektiv - unabhängig davon, wie Ihr Geschäftspartner darauf anspricht. Lassen Sie Ihren Geschäftspartner immer zu Ende sprechen. Geben Sie Ihrem Ansprechpartner die Gelegenheit, Ihnen leicht zu verfolgen und alle von Ihnen gegebenen Daten aufzuzeichnen. Das Bitten macht weise / Wer bittet, der leitet! Wer seinem Ansprechpartner bei der telefonischen Akquisition die passenden Fragestellungen stellt, erfährt viel über seine Person und seine Wünsche.

Besonders erfolgversprechend sind Ihre Anrufe, wenn Sie "Ihren Hörer zum Sprechen bringen" und Ihre eigene Redezeit reduzieren. Verwenden Sie eine Bildsprache und geben Sie Ihrem Ansprechpartner anschauliche Beispiele: Bei der telefonischen Akquisition werden Sie immer auf den einen oder anderen Widerspruch treffen, denn wahrscheinlich sind die meisten der Gerufenen eher kritisch oder haben wenig Aufmerksamkeit.

Entlasten Sie den Dampf. Ein Anerkenntnis ist eine konstruktive Antwort auf einen Einspruch, der dazu beiträgt, ein unbeholfenes "Ja aber" zu vermeid. "Dann stellen Sie die Sachlage intelligent mit einer (vorzugsweise fachspezifischen) Werbefrage, d.h. einer Fragestellung, in welcher Fragestellung Wörter wie "Wer? Zu den typischen Problemen und intelligenten Fragestellungen, die den Stress aus der Lage herausnehmen, gehören:

Es ist immer noch verkehrt, weil es den Befragten unter Stress stellt, deshalb nicht hilfsbereit ist und vermieden werden sollte. Nehmen Sie sich kein "Nein" oder eine unangenehme Ablehnung zu Herzen, sondern fahren Sie gleich mit dem nÃ??chsten GesprÃ?ch fort. Möglicherweise befindet sich die von Ihnen angerufene Personen nur in einer unangemessenen Lage.

Fassen Sie am Ende des Gesprächs die diskutierten Themen kurz zusammen und geben Sie Ihrem Gesprächspartner eine Vorschau auf Ihre weiteren Aktionen. Überlegen Sie nach jedem Telefonakquisitionsgespräch, wie das Telefonat gelaufen ist und welche Arbeitsschritte Sie bei den folgenden Kundenakquisitionsgesprächen durchführen möchten. Wenn Sie während des Gesprächs feststellen, dass Sie den passenden Kontakt zur rechten Zeit gefunden haben, da dies das Interessensgebiet für weitere Auskünfte anzeigt, können Sie hier einen individuellen Termin vereinbaren.

Auch interessant

Mehr zum Thema