Telefonakquise Versicherung

Telephonische Akquisitionsversicherung

um telefonisch bei Banken oder Versicherungen erscheinen zu dürfen. Vergleichen Sie Betriebsversicherungen, Versicherungen für Gründer. Aufbereitung der Inhalte für die telefonische Erfassung ¿Wie bereitet man sich z.B. auf seine Akquisition vor, insbesondere wenn es sich um eine kalte Akquisition mit noch nie dagewesenem Kundenkontakt handelte?

Wie ist es mit dem Namen des von Ihnen angerufenen Gesprächspartners? Woher wissen Sie, wer Sie sind und was Sie wollen? So gibt es zwei Hauptbereiche, die im Detail ausgearbeitet werden sollten.

Auf der einen Seite, Ihr Wissen über den Auftraggeber. Bieten Sie ein branchenübergreifendes Angebot an, ist es ratsam, sich die Industrie des potentiellen Käufers anzusehen. Benutzen Sie Ihre Ansprechpartner und das Netz, um sich einen schnellen und einfachen Einblick zu schaffen. Besteht ein einzigartiges Verkaufsargument für den potentiellen Käufer? Vor allem am Handy ist es besonders in den ersten eindrucksvoll.

Zusätzlich zu der Sprache, auf die ich zu einem anderen Zeitpunkt antworten möchte, ist es von Bedeutung, was Sie dem potentiellen Käufer mitteilten. Es sollte auf jeden Fall einen interessanten Radiowecker enthalten. So können Sie dem Interessenten nicht nur mitteilen, was Sie ihm bieten, sondern vor allem, was der potentielle Interessent davon profitiert.

Am Anfang kann es nur ein eher allgemeiner Vorteil sein, denn man weiß noch viel über den Konsumenten. Weil Sie nicht durch das Angebot etwas Spezielles kaufen, sondern indem Sie dem Verbraucher durch die Nutzung Ihres Services einen speziellen Vorteil bieten. Zur Steigerung des Kundeninteresses können Sie die Einführung mit einer offen stehenden Fragestellung abschließen, z.B. mit: "Um zu verdeutlichen, was für Sie besonders wichtig ist, würde ich gerne ein kleines Interview mit Ihnen haben.

Auf jeden Falle ist darauf zu achten, dass Sie hier nicht "Hawker's tray acquisition" machen, indem Sie Ihren potentiellen Käufern "im Detail" erläutern, was Sie anbieten. Du langweilst dich nur, sonst verjagst du vielleicht auch noch den anderen. Konzentriere dich rasch auf die individuellen Bedürfnisse des Auftraggebers. Es macht Sinn, sich im Voraus ein paar Dinge zu überlegen, um die Bedürfnisse des Auftraggebers zu klären.

Denke darüber nach, welche Fragestellungen sich eignen, um dir einen tieferen Einblick in die Bedürfnisse des Auftraggebers zu ermöglichen, als dem Auftraggeber durch deine Frage die Gelegenheit zu bieten, seine Ausgangssituation im Auge zu behalten und so den Auftrag selbst zu ermitteln.

Mehr zum Thema