Telefonanlage 10 Nebenstellen

Fernsprechanlage 10 Nebenstellen

1 x USB - VoIP Kanäle: 10 - Abmessungen: 482,6x177,8x270mm - Merkmale: Das Telefonsystem Asterisk in der Version 10, C't Heft 25, 21, mit der Telefonanlage K110 CLIP können Sie 10 Analoggeräte bestellen. Erweiterungen, Verbindung zur Haustür und zum Türöffner. Telefonanlage 10, 9,95 ?/Monat inkl. 10 Nebenstellen und 10 Terminals .

Flexible einmalige Provision (Flex-Verlängerung), 10,00 EUR.

Hilfen & Anweisungen

Im KMU-Sektor sind die Voraussetzungen für eine Telefonanlage sehr gleich. Allerdings erfordern die Praxen (wenn auch aus dem KMU-Segment) eine Vielzahl von Funktionalitäten, die von herkömmlichen Telefonsystemen nur in begrenztem Umfang unterstützt werden. Aufgrund der begrenzten Anzahl von Erweiterungen ist dieses Beispiel ideal für eine detailliertere Repräsentation. Grundsätzlich handelt es sich um eine Grundinstallation einer Virtual Instance in ihrem Lieferzustand.

Ziel dieses Dokumentes ist es, eine spezifische Erläuterung ausdrücklich für die Veranschaulichung des folgenden exemplarischen Anforderungsprofils der notwendigen Verhaltensweisen zu geben, Schritt für Schritt die Überwachung ihrer Etablierung. Je nach Bedarfsprofil brauchen wir 4 Nebenstellen und einen FAX-Gerät. Gemäß dem exemplarischen Anfrageprofil sollten ankommende FAX-Dokumente bei der Nebenstelle 100 standardmäßig akzeptiert und per E-Mail versandt werden. Folgende Voreinstellungen nehmen Sie unter Settings / Systems / FAX/VM vor: Mit diesen Voreinstellungen werden ankommende FAX-Dokumente auf der Nebenstelle 100 immer akzeptiert, bearbeitet und dann als PDF-Dokumente per E-Mail an "faxempfang@ihrendkunde. at" gesendet.

Es gibt einige FAX-Terminals, die möglicherweise nicht miteinander verbunden sind oder für bestimmte Dienste von älteren PBXen blockiert sein können. Die folgenden Entscheide sollten Sie aus Ihrem Bedarfsprofil treffen: Die Erweiterungen 10-99 werden in der Regel für Erweiterungen eingesetzt, wenn dies für die Zahl der Erweiterungen ausreichend ist. Also, wenn die Zahl der Erweiterungen, die Sie haben, zwischen 100 und 1000 beträgt, sollte Ihre erste Erweiterung zum Beispiel bei 101 anfangen.

Die folgenden Erweiterungen werden mit kleinen Änderungen oder exemplarischen Anforderungsprofilen nachgestellt:: Unter einer Erweiterung versteht man eine potentielle Identitätsbildung. In der Auslieferungsphase einer Erweiterung ist das Standortprofil der " Automatik " aktiviert. Diese kann an spezifische Erweiterungen angepaßt werden. Erstellen Sie eine neue Erweiterung unter Settings / Extensions / Administration / New extension. Nach der Erfassung der Grunddaten gelangen Sie nun direkt in die Detailsicht.

Verändern Sie die in der Erweiterungsübersicht aufgeführten Parameter und lassen Sie die anderen beibehalten. Wenn Sie der Erweiterung einen separaten Zugang oder Ihre Sicherheitsebene gewähren wollen, wählen Sie die Wartungsmaßnahme Webpasswort zurücksetzen & Zugriffsdaten senden. Dabei muss jedoch das Web-Access-Passwort verändert werden, da es in der Telefonanlage nicht im Nur-Text verfügbar ist.

Dieses Handbuch verweist auf das obige Beispiel-Anforderungsprofil und darin auf die "Erweiterung 10 - Mediation". Gehen Sie zu Settings / Extensions / Snoom Provisioning und erstellen Sie ein eigenes Einzelplatzgerät. In der PBX ist die Anschrift "Automatic", da für diesen Ort kein VPN-Netzwerk genutzt wird. Sie werden nach der Freischaltung direkt auf die Seite mit den Provisionsdetails umgestellt.

Zunächst werden die Zugriffsdaten in die Bereitstellung einbezogen. Nachdem das Gerät die Projektierung einmal aufgerufen hat, wird dieser Switch beim nächsten Aufruf des Endgerätes aus Sicherheitsgründen inaktiv. Synchronisation des globalen Telefonbuchs Dieser Switch dient zur kontinuierlichen Synchronisation des Telefonbuchs der Telefonanlage mit dem Telefon. Bei Deaktivierung dieses Schalters wird das örtliche Fernsprechbuch des Terminals während eines automatisierten Updates nicht angetastet.

Bei den meisten Parametern handelt es sich um die verknüpfte Erweiterung. Auf der Seite Provisionierung können Sie entweder die gerätespezifischen oder die durch die Erweiterung nicht völlig eingeschränkten Standardeinstellungen ändern, wie beispielsweise die UDP/TCP-Verbindungsmethode. Unter Berücksichtigung des ausgewählten Vorrichtungs-Profils wird die jeweilige Zahl der multifunktionalen Tasten im Gesamtsystem entsprechend aktiv. Für diesen Anwendungsfall gibt es folgende Vorgehensweise: Wir wollen unserem Vermittlungsplatz die folgenden funktionalen Tasten zuweisen:

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Parameter: um sicherzustellen, dass Ihre Eingaben sofort auf das Terminalgerät übernommen werden, wenn es in der Telefonanlage registriert ist. Die folgenden Benennungskonventionen sind zu beachten, um die spätere Fehlerbehebung zu verbessern und eine Überschneidung der internen Erweiterungen generell zu vermeiden. Die Erweiterungszuordnung der Schaltszenarien startet mit 1001 und wird kontinuierlich inkrementiert, dabei ist 1001 das erste Schaltszenario, 1002 das zweite und so weiter.

In dem obigen exemplarischen Anforderungsprofil muss es möglich sein, die Geschäftszeiten vorübergehend auf bequeme Art und Weise aufzubrücken. Das Zuweisen von Erweiterungen startet mit 1001 und wird kontinuierlich inkrementiert, wobei 1001 das erste Schaltszenario, 1002 das zweite und so weiter ist. In dem obigen exemplarischen Anforderungsprofil müssen die Geschäftszeiten vorübergehend mitgenommen werden. Das heißt, dass wir diese zunächst im austauschbaren Switching-Szenario darstellen müssen und nicht bereits auf der Höhe der Telefonnummer.

Es wird daher empfohlen, eine Steuerungskomponente, das Schaltszenario 1 - Automatik, zu speichern. Ankommende Rufe werden daher an dieses Routing-Szenario umgeleitet und dann an das Routing-Szenario 2 - Geschäftszeiten oder Routing-Szenario 3 - freie Zeit über den Zeitpunkt umgeleitet. Wenn eine bedingungslose Verfügbarkeit erforderlich ist, können Sie das Wechselszenario 2 - Geschäftszeiten unmittelbar aktivieren.

Änderung von "Vermittlungsszenario 2 - Geschäftszeiten" für Geschäftszeiten Änderung von "Vermittlungsszenario 3 - Freizeit" für die angewandte Zeit. Durch das Drücken der entsprechenden Tasten wird das jeweilige Schaltszenario sofort ausgelöst. Um das Schaltszenario an eine Mehrfunktionstaste zu binden, müssen die folgenden Voreinstellungen vorgenommen werden:

Du findest diesen Switch unter Settings auf der Seite Settings auf der Seite Settings auf der Seite Global Settings. Diese Funktionalität ist bei Auslieferung aktiviert. Mit automatischer Bereitstellung können Sie den folgenden Funktionscode verwenden, um eine Kurzwahltaste mit Überwachungsfunktion einem speziellen Umschaltszenario zuzuweisen. In dem obigen Beispiel-Anforderungsprofil werden nur Zielgruppen als Platzierungsszenarien verwendet. Anmerkung: Sie können multifunktionale Tasten unter Settings/ Extensions/2 / Snoom Provisioning/2 Detaillierte Ansicht/2 Multifunktions-Tasten festlegen.

In dem obigen exemplarischen Anforderungsprofil ist dies z.B. für die vorübergehende Vertretung durch andere Praxen erwünscht. Wir haben das Umschaltszenario 4 - Exception für diese Ausnahmesituation eingerichtet. Anmerkung: Das angewandte Schaltszenario 4 - ausgenommen sind die Geschäftszeiten und die freie Zeit. So werden alle Gespräche als innerhalb der Geschäftszeiten eingestuft. Dieser Abschnitt zeigt die allgemeinen Einstellmöglichkeiten der Telefonanlage, die für das obige Beispiel eines Anforderungsprofils von Bedeutung sind.

Im Folgenden werden einige für das obige Beispiel-Anforderungsprofil relevanten Einstellmöglichkeiten des Abschnitts Module wiedergegeben. Diese findest du unter Settings auf der Seite Settings auf der Seite Settings auf der Seite Settings auf der Seite Settings auf der Seite System auf der Seite Module Settings. Warn-E-Mail der Buchhaltung Dies wird als globaler Ansprechpartner für Escalationen und systembezogene Mitteilungen angesehen. So werden z.B. automatische Systemschlösser nach einem selbst erkannter Attacke auf diesen Ansprechpartner hochgefahren.

Deshalb können Sie die folgenden Access Points bei Bedarfen einzeln anpassen, um die Gesamtlänge der Ziffern dementsprechend zu reduzieren: "Offener Konferenzraum", "Geschützter Konferenzraum" Im obigen exemplarischen Anforderungsprofil werden im Abschnitt Zifferblatt folgende Einstellmöglichkeiten vorgeschlagen. Diese findest du unter Settings auf der Seite Settings auf der Seite Settings auf der Seite Settings auf der Seite Key. Die derzeit empfehlenswerte Vorgehensweise zur Erfassung externer Anrufe ist die von der Telefonanlage vorgenommene Autoerkennung externer Telefonnummern.

Warteschleifenmusik für eingehende Gespräche Im Einklang mit unserer Philosophie "keep information simple" wollen wir den ankommenden Anruferinnen und Anrufer das klassische Klingeln als empfehlenswerte Umgebung signalisieren. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass sie sich in der Warteschleife befinden. Interner Anruf erfolgt vollautomatisch nach Ortsprofil Interner Anschluss kann durch Wahl der jeweiligen Durchwahl oder ihres aktuellen Standortprofils erreicht werden. Notrufnummern für das externe Routenmanagement Die automatisierte Fernwahl bedeutet, dass alle Nummern, die nicht den Anforderungen des externen Routenmanagements entsprechen, in der Regel automatisiert als internen Nummern ausgewertet werden.

Sie können in dieser Auswahlliste Exceptions festlegen, die als zusätzliche Telefonnummern ausgewertet werden müssen. Wir weisen darauf hin, dass dies zu unerwünschten Zusammenstößen mit Ihrem hausinternen Extension-Schema führen kann. Standortsuche Fallback-Modus Direkte Erweiterungen bei Erweiterungen werden bearbeitet bzw. das aktive Standortprofil der Erweiterung. Ist dies im Standortprofil der Fall und der Aufruf nicht erfolgreich, kann am Ende ein globaler Standard für die weitere Verarbeitung festgelegt werden.

"Geschäftsstundenspezifisch " heißt, dass der Ruf innerhalb der Geschäftszeiten an die Vermittlerin weitergeleitet und außerhalb der Geschäftszeiten an die entsprechende Voicebox der gerufenen Durchwahl weitergeleitet wird. Wir empfehlen Ihnen, die globalen Systemeinstellungen so zu lassen, wie sie zum Zeitpunkt der Auslieferung sind, es sei denn, es liegt ein ausdrücklicher Änderungsbedarf vor. In dem obigen Beispiel-Anforderungsprofil ist eine Änderung nicht erforderlich.

In kontextabhängigen Darstellungen spezieller Bedürfnisse wird auf diese Vorgaben Bezug genommen. In dem obigen Beispiel eines Anforderungsprofils werden die folgenden Sonderfunktionen benötigt. Sie machen eine Ansage an eine beliebige Durchwahl mit folgendem Funktionscode. In dem obigen exemplarischen Anforderungsprofil ist eine Linie mit Bandgarantie und fester IP-Adresse angegeben. Die folgenden Punkte sind daher zu berücksichtigen:

Zu den automatisierten bereitgestellten Routern im Standortmanagement des VB-Telefonsystems gehört das statische Bandbreitenmanagement. Erstellen Sie dazu unter "Einstellungen - Systeme - Standortverwaltung" einen neuen Ort und benennen Sie diesen "Hauptstandort". Wähle den Typ deines Roboters und konfiguriere die folgenden Einstellungen: Für die Fertigmontage kommen folgende Arbeitsabläufe zur Anwendung. So werden Ihre Geräte selbstständig mit der aktuellsten Software ausgestattet und voll autom. in die Telefonanlage eingeloggt.

Der Aufbau und die Inbetriebsetzung der Telefonanlage sind fertiggestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema