Telefonanlage für Unternehmen

Fernsprechanlage für Unternehmen

Schätzen Sie funktionale Telefonsysteme & Top Call Quality? Die Telefonanlagen sind oft sehr kompliziert und erfordern viel Zeit und Geld, nur um sie in Betrieb zu nehmen.

Innovatives Telefonsystem für Unternehmen

Sie kann die optimale Problemlösung für kleine und mittlere Unternehmen des Bau- und Handwerks sein: Sie können ihre konventionelle Telefonanlage inklusive Durchwahlen durch eine Cloud-Telefonanlage auflösen. Kooperationen mit Mobilfunkbetreibern sorgen für eine freie Verständigung mit mobilen Mitarbeiter. Gemäß einer kürzlich veröffentlichten Untersuchung von Pierre Audoin Consultants (PAC) planen die meisten Unternehmen in Deutschland, ihre Telekommunikationssysteme innerhalb der kommenden drei Jahre zu erneuern.

In vielen Unternehmen ist die Telefonanlage zu einem integralen Teil von IT-Prozessen wie CRM-, ERP- oder E-Mail-Systemen geworden. Dabei zeigt die Untersuchung, dass viele Unternehmen mit einer Cloud-Lösung als Nachfolger für die abgesenkte PBX flirten. Dafür gibt es gute Gründe: Die Sprechqualität von Cloud-Telefonanlagen ist hervorragend und kann mit Anrufen über einen konventionellen ISDN-Anschluss verglichen werden, ebenso wie die fachliche Verlässlichkeit des Services.

Die Firma braucht nur eine rasche und zuverlässige Internetanbindung und IP-Telefone von placetel. Besonders bedeutsam für Unternehmen der Bau- und Handwerksbranche: Dank der Zusammenarbeit zwischen Plattel und Wodafone können die Mitarbeitenden kostenlos mit dem Handy telefonieren. Zum Beispiel mit dem Handy. Dazu kommen die klassischen Telefonanlagenfunktionen wie Zweitanruf oder Anrufumleitung, wie z.B. IVR, paralleles Klingeln oder die Einbindung des Mobilfunk.

Darüber hinaus erhalten kleine und mittlere Unternehmen eine kompetente Kommunikations-Infrastruktur, die sich bisher nur Unternehmen erschließen konnten. Dies wird auch von den Berleconer Experten bestätigt, die getestet haben, wie reif professionell die Wolkentelefonie ist. "Diese Untersuchungen zeigen, dass die Telephonie aus der Cloud bereits heute viele Vorzüge für Unternehmen bietet", sagt Andreas Stiehler, Director Research bei Berlecon.

Seine Schlussfolgerung: "Am Ende haben alle drei Unternehmen neben mehr FlexibilitÃ?t auch erhebliche Kostensenkungen erzielt".

Cloud, hybride, analoge - die passende Telefonanlage für Unternehmen

Selbst wenn E-Mail, Messaging und Multimedia-Konferenzen den Arbeitsalltag prägen, ist die Telephonie für jedes Unternehmen nach wie vor aktuell. Es kommt daher nicht in Betracht, ob ein Unternehmen, unabhängig von seiner Größe, eine Telefonanlage benötigt. Die Angebotspalette erstreckt sich von der traditionellen Nebenstellenanlage im Unternehmen über Hybridlösungen bis hin zu hybriden Telefonsystemen in der Wolke.

Darüber hinaus sind IP-basierte Verbindungen mit zusätzlichen Ansprüchen verbunden. Welches Telefonsystem für Unternehmen ist für welche Anforderung geeignet - und was ist bei der Wahl zu berücksichtigen? Auch die kleinsten Unternehmen mit drei bis fünf Beschäftigten benötigen in der Praxis in der Praxis eine umschaltbare Telefonielösung. Je mehr Menschen beschäftigt sind, desto höher sind auch die Ansprüche, wie z.B. die Zahl der erforderlichen Erweiterungen.

Darüber hinaus verfügen die modernen Telefonsysteme über sinnvolle Funktionalitäten wie Gruppengespräche, bedingtes Umleiten von Anrufen oder die Einbindung von Merkmalen wie Anwesenheitsdisplays oder Instant Messaging. Eine wichtige Komponente ist die Beweglichkeit der Arbeitnehmer. Es fängt auf dem Firmengelände an, wenn z.B. Monteure oder Vertriebsmitarbeiter viel Zeit außerhalb ihres Arbeitsplatzes aufwenden. In dieser Zeit sollten auch Kolleginnen und Kollegen bzw. Geschäftsfreunde über ein Schnurlostelefon zu erreichen sein.

Bei Mitarbeitern, die beruflich regelmässig unterwegs sind und in dieser Zeit für Kundinnen und Endkunden und Geschäftspartner zugänglich sein wollen, sollte die eingesetzte Telefonanlage "One-Numbering" mitführen. So können die Mitarbeitenden auch über ihr Handy mit der üblichen Festnetznummer erreicht werden. Für besonders kluge Menschen ist es zudem möglich, das Telefon-Display des Anrufers so einzustellen, dass ausgehende Anrufe vom Handy mit der Festnetznummer des Arbeitnehmers wiedergegeben werden.

Werden auch in Unternehmen zeitgemäße, wandlungsfähige Organisationsstrukturen wie Desk-Sharing - d.h. jeder Beschäftigte ist jeden Morgen auf dem Firmengelände auf der Suche nach einem anderen, kostenlosen Arbeitsplatz - eingesetzt, muss auch die Telefonanlage darauf eingestellt sein. Anschließend meldet sich jeder einzelne Mitarbeitende mit seinen Benutzerdaten am heute verwendeten Handy an und ist dort unter seiner üblichen Nebenstellennummer ersichtlich.

Die IP-Technologie bringt viele Kommunikationsvorteile in Unternehmen und wird die Entscheidung für eine Telefonanlage entscheidend mitbestimmen. Wenn Sie in ein Telefonsystem investieren, sollte die ausgewählte Option auf jeden Falle für die vielversprechenden IP-Verbindungen der Zukunft konzipiert sein. Kleineren Unternehmen, die sich für ein "On-Premise-System" (d.h. eine herkömmliche Telefonanlage auf dem Firmengelände) entschieden haben, wird eine Hybridlösung empfohlen, die sowohl an ISDN- als auch an IP-basierten Verbindungen eingesetzt werden kann.

Dabei sollte die Leistung der Fabrik so weit ausgelegt werden, dass das Gesamtsystem mit dem rasanten Firmenwachstum Schritt halten und für die zusätzlich benötigten Verbindungen aufrüsten konnte. Übrigens sind Interessierte nicht auf die klassischen Telefonsysteme angewiesen. Wenn Sie von der FlexibilitÃ?t und funktionalen Vielfalt virtueller Telefonsysteme partizipieren wollen, ohne sie ganz in die Wolke auslagern zu mÃ?ssen, können Sie die entsprechenden Anlagen auch in Ihrem eigenen Serverraum betreib.

Eine Cloud-basierte Gesamtlösung ist für Unternehmen lohnend, die die Flexibilitä t in der Zahl der Erweiterungen beibehalten wollen, ohne die Vorteile von Vereinheitlichungen zu beeinträchtigen. "Das " Ein Net Business " wendet sich an mittelständische Unternehmen mit bis zu etwa 500 Erweiterungen, während "Ein Net Enterprise" für grössere Unternehmen bis hin zu Unternehmen mit mehreren tausend Erweiterungen skalierbar ist.

Je nach Anforderung können IP-Tischtelefone oder schnurlose Telefone, Handys oder Softelefone (d.h. Telefonieren über ein Softwareprogramm am PC) als Erweiterungen eingesetzt werden. Die beiden Unternehmenslösungen sind als Managed Services in Hochsicherheits- und Hochverfügbarkeitsrechenzentren in Deutschland verfügbar und werden zu einem günstigen Pro-Sitz-Preismodell angeboten. Die " Ein-Netz " Lösung bringt Unternehmen ein Höchstmaß an Planbarkeit und Flexibilität: Die Aufwendungen für die Festnetz-Kommunikation sind zuverlässig kalkulierbar, aber die Leistungsfähigkeit des Systems kann trotzdem rasch an jede Personalfluktuation angepaßt werden.

Einer der vielen technologischen Vorteile von Cloud-basierten Telefonsystemen ist die Fähigkeit, neben mobilem Personal auch Niederlassungen und Home Offices orts- und länderübergreifend in das Telefonsystem zu integrieren. Mit regelmäßigen Software-Updates steigt auch der Funktionsspektrum stetig an, so dass die Anwender dieser Lösung immer auf dem neuesten Stand der Telekommunikationstechnologie sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema