Telefonbuch Schweiz Zürich

Online-Telefonbuch Schweiz Zürich

Achten Sie auf die internationale Schreibweise der Telefonnummer. Die Adress- und Telefondaten pflegen wir für die ganze Schweiz und Liechtenstein. Der neue Lokalführer Zürich: Das amtliche Telefonbuch - jetzt anders (BILD)

Zurich (ots) - local.ch hat das amtliche Telefonbuch revidiert und die Branchen- und Adressdaten in einem einzigen Fachbuch zusammengefasst. Das neue Design des Buches gibt seinen Nutzern einen besseren Überblick, macht das Auffinden leichter und gibt Anregungen für Anregungen. Das Lokale Handbuch ist viel mehr als ein Telefonbuch mit Anschriften und Nummern; das Praxishandbuch führt die Besucher das ganze Jahr über.

In Zürich hat local.ch nun den lokalen Führer revidiert und die Branchen- und Adressdaten in einem einzigen Fachbuch zusammengefasst. Mit dem neuen Zurich Lokalführer wird es noch einfacher, das Gesuchte zu treffen - und auch ein paar neue Dinge zu ergründen. Mit dem neuen Lokalführer erhalten die Zürcher nicht nur mehr, sondern auch mehr für die Umgebung.

Damit wird der Local Guide Zürich nun an alle Haushalten vertrieben, die das Werk bestellt haben. local.ch ist die schweizerische Nr. 1 für die einfache Suche nach Anschriften, Rufnummern und Detailinformationen über Unternehmen. local.ch hat die meisten Nutzer: über 4 Mio. Treffer pro Kalendermonat von verschiedenen Endgeräten (Unique Clients) auf dem Online-Angebot; www.local.ch ist eine der 3 am häufigsten genutzten schweizerischen Webseiten; die local.ch-App für Smart-Phones und Tabs (über 3 Mio. Downloads) ist eine der populärsten in der Schweiz; 75% der Erwerbstätigen in der Schweiz nutzen das Telefonbuch.

Das Markenzeichen local.ch steht für die Directories der Swisscom Directories AG und der LTV Gebe Pages AG. 60/62 und 8021 Zürich, Tel. +41 76 383 21 12,

Vom Telefonbuch abmelden

Ich habe vor kurzem den Vorgeschmack gesehen, dass Sie sich vom Papier-Telefonbuch von Directory abmelden können. Ich suche nach einer Rufnummer oder Anschrift und verwende niemals das Papiertelefon. Wenn ich mich aus dem Telefonbuch austragen will, muss ich in Verzeichnisse gehen. Bei Usability-Tests muss ich, wie bei den meisten Benutzern, nur die mit einem Stern gekennzeichneten Angaben ausfüllen.

Die Verpflichtung zur Rufnummerneingabe macht mich jedoch misstrauisch, zumal ich gebeten werde, im Kommentarbereich die Zeit einzugeben, zu der ich erreicht werden kann. Da meine Nummer aber trotzdem im Telefonbuch steht, werde ich sie bekannt geben. Aber wenn sie nach meiner E-Mail-Adresse fragen, höre ich auf, Spaß zu haben.

Warum braucht Directories meine E-Mail-Adresse, wenn ich kein ausgedrucktes Telefonbuch mehr bekommen möchte? Jetzt stecke ich - wie wohl andere Anwender - in einem Dilemma: Entweder offenbare ich meine E-Mail-Adresse und risikoreiche Spam-Mails oder ich bekomme weiter ein bedrucktes Telefonbuch, das sofort im Papierkorb landen wird. Ich wähle wie die meisten anderen Benutzer (auch aus Usability-Tests gelernt) die dritte Option: Ich liege in meinem Bedürfnis.

Sie können die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Formblätter unter anderem dadurch erhöhen, dass Sie den Benutzer nur nach den wirklich wichtigen Informationen fragen - oder zumindest dem Benutzer erklären, wofür die Informationen gebraucht werden. Der Zwang des Nutzers - in seinen eigenen Worten - unnötige Informationen zu liefern, leistet weder einen Beitrag zur Loyalität der Kunden noch zu einem Image.

Allerdings zielt Directories wahrscheinlich darauf ab, dies zu tun. Die Tatsache, dass sie eine Band Nummer benötigen und keine Informationen darüber liefern, wo man das finden kann, hat mich geärgert! Es ist ein Kunststück, das große Teil aufzugeben! Marc und Bob: Wir haben keinen Rechtfertigungsanspruch auf publizistische Richtigkeit/Vollständigkeit (im Sinn von Balance, wie z.B. eine Aussage), sondern spiegeln unsere Einschätzung zu einer Angelegenheit aus Nutzersicht wider.

Warum bleiben diese Blogs immer monoton? Die E-Mail-Adresse ist meiner Meinung nach sinnvoll, wenn Sie eine Bestätigungsnachricht erhalten, dass das Telefonbuch wirklich nicht mehr abonniert ist. Dies sollte zu Directories hinzugefügt werden, dann wäre es für den Benutzer übersichtlicher.

Mehr zum Thema