Telefonverzeichnis Schweiz

Fernsprechverzeichnis Schweiz

Fernsprechbuch und Telefonbücher für die Schweiz. In der Schweiz entwickelte sich das Telefonbuch rasant. Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, England und USA

Unglücklicherweise sorgen unterschiedliche zweifelhafte Branchenbuchanbieter mit ihren zweifelhaftesten Offerten für ihr Ärgernis bei schweizerischen Unternehmen. Einfaches Abfragen nach Namen, Stadt, PLZ oder Telefonnummern. Pronto.it ist das erste italienische Telefonbuch. Eine Dienstleistung von HEROLD Business Data. Contient de l'informatie de la directory de l'étégénéral de l'été - de l'été und de l'été - und wird sechsmal pro Woche aktualisiert.

Die Nutzerdaten werden von britischen Netzbetreibern erhoben und von BT an Simunix lizenziert, um diese Dienste anzubieten. Yell.com ist die lokale Suchmaschine Großbritanniens und bietet Zugang zu geheimen Geschäftsinformationen, einschließlich Firmen-Websites, Adressen, Telefonnummern und detaillierten Karten und Wegbeschreibungen für Ihre Region und Standorte in ganz Großbritannien.

Unterstützung bei der Internet-Auskunft: Gelbe Seiten, Weiße Seiten, gebührenfrei. Jeder, der ein kostenloser Verzeichnisdienst mit privaten, kommerziellen und staatlichen weißen und gelben Seiten ist.

zip.ch: "Wir wollen das erste Verzeichnis für soziale Medien in der Schweiz werden".

Bislang arbeiteten Swisscom und Tamedia mit der lokalen Organisation zusammen. Die ch ist das Schweizer Industriemonopol. Immer noch im MÃ??rz, die Wissenschaft Ã?ber die MÃ??ndung der lokalen. Es wird davon ausgegangen, dass das Veko lokal fusionieren wird. Zu den bedeutendsten gehört sicherlich die Tatsache, dass die bezahlten Beiträge der Swisscom Directories-Kunden auch potenziellen Wettbewerbern zur VerfÃ?gung zu stehen haben.

Der Zusammenschluss wird unsere Ziele nicht verändern. Gegenwärtig stammt mehr als die Hälfe des Verkehrs von lokalen Anbietern. Sie haben Swisscom scharf beanstandet. Der Preis für die Datenübertragung ist zu hoch. Heutzutage erwerben wir die Angaben in den öffentlich zugänglichen Telefonbüchern zu Tarifen, die angeblich durch das Telekommunikations-Gesetz festgelegt sind.

Allerdings bekommen wir die Daten der Kunden mit gebührenpflichtigen Beiträgen von Swisscom Directories nicht. Fügen eine natürliche Person oder ein Unternehmen ihren Adreßdaten eine weitere Kategorie hinzu, ein Lokal zum Beispiel den Eintrag Pizzeria oder auch die Anschrift der Webseite - dieser Kundin oder diesem Kunden entgeht das öffentliche Adressbuch. Dies ist ein grosses Hemmnis für den Markteintritt eines neuen Konkurrenten und einen missbräuchlichen Gebrauch seiner bevorzugten Position durch Swisscom Directories.

Ja, wenn Swisscom Directories nicht dazu gezwungen ist, alle im Zuge der Weko-Untersuchung erhobenen Informationen weiterzuleiten, können wir wiederum an die Weko oder, falls erforderlich, an die entsprechenden Gerichtshöfe gehen. Es ermöglicht jeder Personen oder Firma mit einer Rufnummer in der Schweiz die Erstellung und Bearbeitung eines eigenen Eintrags.

Unser Bestreben ist es, das erste Verzeichnis für soziale Medien in der Schweiz zu werden. Insbesondere Google macht den einheimischen Akteuren das Überleben schwierig und verschlingt einen grossen Teil des schweizerischen Werbeetats. Die Internetwerbung macht in der Schweiz nur 10 Prozentpunkte der Werbungsausgaben aus, aber die Zuwachsraten in den nÃ??chsten Jahren werden enorm sein.

Im Vereinigten Königreich fließen bereits 50 Prozentpunkte der Werbeträge ins Netz. Die Swisscom und Tamedia haben den Zusammenschluss von lokal gefunden. Erstens, weil es lokal ist. I von seinem Umsatzvolumen macht nur einen kleinen Teil mit Reklame, und das Wirken von Lokal. Ich bin auf Google angewiesen, über 50 Prozentpunkte kommen von Google. Aber die Menschen in den Telephonbüchern sind sehr sorgfältig damit.

Denn wenn sich Private unkompliziert und kostenfrei anmelden und ihre Angaben einzeln hinzufügen und kostenfrei pflegen können, wird das gute uralte Telefonverzeichnis auch in Zukunft in digitaler Form weiterbestehen.

Mehr zum Thema