Telsearch

Telefonsuche

tel.search.ch fügt Skypes ein EintrÃ??ge im kostenlosen Internet-Telefonbuch können nun komfortabler bearbeitet werden.

Tel.search, das populäre "Internet-Telefonbuch" der Post-Tochter search.ch, wurde grundlegend überarbeitet. Jetzt können Sie auch Ihre eigene Rufnummer für einen Auftritt beim großen Internet-Telefonieanbieter Skypes eintragen. Die Post-Tochter stellt damit nach eigenen Aussagen eine Weltpremiere vor. Jetzt ist sie auch besser umregistrierbar, korrigierbar oder löschbar.

Wer seine Veränderungen eingibt und schnell eine Rückmeldung von der Schweizerischen Nationalbank bekommt, wird innerhalb von zwei Werktagen nachgesehen.

Merkwürdigerweise habe ich mit einer alten Anschrift getaucht, aber mit der richtigen Rufnummer, heutzutage wieder auf tel.search. Woher kommt die Zahl wieder auf tel.search? Es dauerte nicht lange, bis die Standardantwort zum Kopieren und Einfügen kam: Unsere Angaben kommen im Wesentlichen aus allgemein zugänglichen Datenquellen, die tatsächliche Angabe der konkreten Ursache wird jedoch nicht immer gespeichert.

Wenn Sie nähere Informationen über die Datenherkunft für Ihren Auftritt wünschen, bestimmen wir diese gern für Sie - falls vorhanden. Wir weisen darauf hin, dass wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine detaillierten Informationen über die Entstehung unserer Datensätze per Telefon oder E-Mail, sondern nur in Schriftform zur Verfügung stellen können.

Dazu richten Sie eine offizielle Informationsanfrage mit einer Abschrift eines gÃ?ltigen Personalausweises an die folgende Adresse: Das Redaktionsbüro tel.search. Damit wir die Daten freischalten können, müssen Sie Ihre Daten per E-Mail nachweisen. Um dies zu überprüfen, schicken Sie uns diese E-Mail über "Antwort" zurück. Ansonsten wird Ihre Abmeldung nicht akzeptiert.

"Jetzt soll ich mit einer Kopie meines Personalausweises, einer Informationsanfrage und einem Stempel einen Affe tanzen, nur um herauszufinden, welche Kröte des Adresshändlers noch im Besitze meiner Angaben ist und sie freudig weiterleitet? Schließlich geht tel.search. Es kann jeder beliebige Beitrag mit beliebiger E-Mail-Adresse gelöscht werden. Aber wenn ich wissen will, wie tel.search.

Wenn ich die Angaben gegen meinen eigenen Wunsch beschaffe und veröffentliche, werde ich an eine antiquierte Poststelle geschickt. Das Pikante ist: tel.search. Ich habe die Stornierung meiner Bewerbung bereits am 16. Februar 2008 bestaetigt. Hut tel.search. Gibt es keine Sicherungsmechanismen, die dafür sorgen, dass gewisse Eingaben - die an der Rufnummer lose zu erkennen sind - nicht unbeabsichtigt wieder in das Gerät gelangen?

Sie können auch die tel.search sammeln. Ich sammle frisch und fröhlich Adressendaten aus dem Netz und mische sie zu einer öffentlichen Beschallung zusammen, ohne dass die Betreffenden davon wissen oder - wie in meinem Falle - auch nur gegen den expliziten Wunsch der Erblasser? Dies wäre dann eigentlich ein Beispiel für den Beauftragten für den Datenschutz. tel.search. Die Streichung Ihres Eintrags ist mit Ihrer postalischen Aufforderung und Ihrer E-Mail-Adresse ausreichend belegt und wurde daher vorgenommen.

Sie können uns aus datenschutzrechtlichen Gründen nur nach der Herkunft Ihrer eigenen Angaben fragen. "Um einen Post komplett zu entfernen, was ein ebenso schwerwiegender Vorgang ist, reicht es aus, eine beliebige Mail-Adresse anzugeben (wie kann tel.search. Aber um die einfachen Informationen zu erhalten, woher die tel.search. kommt. Wenn ich meine Angaben habe, soll ich dann eine Kopie meines Reisepasses mit der Aufschrift "Andreas" statt "Andi" einreichen?

Um mir auf meinen Wunsch hin zu versichern, dass meine persönliche Rufnummer nie wieder publiziert wird, kam ich von tel.search. Die nicht gerade kommunikative tel.search könnte man nutzen. Den praktischen Ablauf dazu findest du in der detaillierten Ansicht eines Eintrags: Du kannst diese Möglichkeit auch nutzen, um Swisscom aufzufordern, deinen Eintrag zu löschen.

Mehr zum Thema