Tipico Selbstständig machen

Tippico Gründung eines eigenen Unternehmens

In dem folgenden Leitfaden möchten wir einen genaueren Blick auf das Tipico Franchisesystem werfen. Auf der Website des Wettanbieters Tipico finden interessierte Franchisenehmer Informationen. Tipico Wettbüro eröffnet als Weg zur Unabhängigkeit Tippico ist Marktleader unter den Privatanbietern. Im Rahmen des Franchisings kann ein neues Tipico-Geschäft eingerichtet werden. Die Betreiberin ist dann selbstständige Unternehmerin, hat aber den Vorzug, unter dem Markennamen einer bereits bekannten und bekannten Handelsmarke agieren zu können.

Die Eröffnung eines Tipico-Standortes ist eine gute Gelegenheit, sich im Sportwettenbereich selbständig zu machen.

Sie kann als Konzession geführt werden, was eigenständiges unternehmerisches und wirtschaftliches Eigenverantwortlichkeit erfordert, aber auch damit einhergeht, unter dem bei künftigen Käufern bereits ausreichend bekannten Markennamen Tipico agieren zu können. Zuerst ist es jedoch notwendig, einige wesentliche Aspekte des betrachteten Projektes zu berücksichtigen:

Woher kommen geeignete Räume für die Gründung der Tipico-Filiale? Was sind die notwendigen Voraussetzungen, um ein Wettbüro mit Erfolg zu errichten und zu leiten? Für die Einrichtung eines Tipico Wettbüros sind die passenden Räume für das künftige Wettbüro von zentraler Wichtigkeit. Sind die vom Konzessionsgeber auf dem Gelände festgelegten Voraussetzungen gegeben?

Können die Ausgaben für den Erwerb oder das Leasing durch die vorgesehene Finanzierungsmöglichkeit gedeckt werden? Die Franchisegeberin von Tipico macht es für den Lizenznehmer zur Voraussetzung, dass der zu errichtende Laden eine Fläche von mind. 100 m² aufweist. Für die Eröffnung eines Tipico ist eine gute Anbindung an eine gute Verkehrslage oder die Nachbarschaft zu vielen anderen Händlern und Läden geeignet.

Auch bei der Wahl eines Standortes ist darauf zu achten, dass sich keine anderen Tipico-Niederlassungen oder Wettbewerber in der Umgebung aufhalten. Sobald ein mögliches Objekt mit bekannten Anschaffungs- oder Vermietungskosten ermittelt wurde, ist es ratsam, einen Finanzierungsplan zu erstellen, in dem alle wesentlichen Kostenpositionen aufgelistet sind und aus dem dann der Eigenmittelerfordernis abgeleitet werden kann.

Was sind die Anschaffungskosten für den Erwerb oder die Vermietung der Räume? Müssen bei Vertragsabschluss mit dem Konzessionsgeber Honorare an den Konzessionsgeber gezahlt werden? Wie hoch sind die Ausgaben für die Errichtung einer neuen Werkstatt und den Erwerb der für den Betriebsablauf erforderlichen Ausrüstung? Nachdem alle anfallenden Ausgaben geklärt und der Finanzierungsplan für das zu eröffenende Spielbüro erstellt ist, sollte der nächste Arbeitsschritt darin bestehen, die Finanzierungen zu betrachten.

Sobald die angefallenen Aufwendungen bestimmt sind, sind sie mit dem bestehenden Kapital abzustimmen. Es ist auch empfehlenswert herauszufinden, ob der Franchisegeber für die Eröffnung eines Tipico-Franchise einen Mindestbetrag an Eigenmitteln benötigt. Es darf jedoch nicht vergessen werden, dass später bei der Berechnung der Aufwendungen und Erträge des laufenden Betriebs auch die fälligen Darlehens- und Zinsrückzahlungsbeträge berücksichtigt werden sollten.

Nach Klärung der Finanzierungsfragen des Wettanbieters, dem Kauf oder der Vermietung des Vertrages mit dem Konzessionsgeber sowie der entsprechenden Flächen an einem Standort, der ein gutes Geschäftsergebnis verspricht, wird das Projekt umgesetzt. Mit welcher Ausstattung und Ausstattung ist es möglich, einen Tipico-Standort zu errichten? Mit wie vielen Mitarbeitern mit welcher Qualifikation ist der Shop zu bedienen?

Nach Klärung dieser Fragen steht der Gründung eines neuen Tipico-Franchise nichts mehr im Weg. Die Einrichtung eines Tipico-Wettbüros ist eine Sache, aber der langfristige Erfolg ist eine andere. Vor allem in den ersten Lebensmonaten nach der Öffnung ist es möglich, dass die Läden nicht wie erwartet funktionieren, da es einige Zeit dauern wird, bis die Nachricht von der Öffnung eines neuen Ladens verbreitet wird.

Zur Vermeidung finanzieller Engpässe in den ersten Lebensmonaten der Selbständigkeit ist es empfehlenswert, dies in den Finanzierungsplan aufzunehmen und ein Finanzpolster zu schaffen. Sinkt das zur Verfügung stehende Eigenkapital, kann dies unter bestimmten Voraussetzungen zu Liquiditätsengpässen oder gar zur Gefährdung der wirtschaftlichen Existenzberechtigung werden.

Es besteht auch die Moeglichkeit, einen guenstigen Darlehensvertrag rechtmaessig abzuschliessen, um kurzfristigen Finanzierungsengpaessen vorzubeugen.

Mehr zum Thema