Türsprechanlage Telefonanlage

Türkommunikationsanlage mit Gegensprechanlage

sowie die drahtlose Verbindung zur Telefonanlage über DECT-Funk*. Einfache Nachrüstung: Türstation mit Telefonanschluss Für die Grundfunktion des Gerätes des Herstellers Telekommunikationsunternehmen benötigen Sie nur eine Stromversorgung und die kabellose Anbindung an die Telefonanlage über DECT-Funk*. Das ist besonders vorteilhaft, wenn keine kabelgebundene Anbindung zwischen dem Installationsort und der Telefonanlage besteht oder wenn zu wenig kabelgebundene Leitungen verfügbar sind. Wenn jemand an der Haustür läutet, wird die eingerichtete Telefon- oder Handynummer aufgerufen.

In der Front des TürLine Schlank DECT befindet sich eine hochwertige Sichtscheibe mit zwei berührungssensitiven Glockentasten und einem Schriftfeld. Dadurch kann das Bauteil besonders plan und mit einer durchgängigen Glasfläche aufgebaut werden. Durch die fehlende Öffnung der Fläche ist die Türlinie leicht zu pflegen und vor Witterungseinflüssen zu schützen. Das LED-Hintergrundlicht gewährleistet eine gute Erkennung des Beschriftungsfeldes und der Glockentasten auch bei Nacht und ist gleichzeitig eine visuelle Zustandsanzeige für die drahtlose Verbindung.

Die Einrichtung einer Türsprechanlage IP am Standort "LAN/WLAN".

Wenn Ihre Eingangstür mit einer Türsprechanlage ausgerüstet ist, können Sie den Türknauf über eine Türsprechanlage (TFE) an Ihrer Telefonanlage komfortabel mit Ihrem eigenen Festnetztelefon auslösen. Die Einstellung der Türsprechanlage in der FRITZ! Box ist abhängig vom Systemtyp. Ein analoges Türsprechanlagensystem muss eine A/B-Schnittstelle vorsehen, die auf Knopfdruck die Wahl einer Telefonnummer im Multifrequenz-Wahlverfahren auslöst.

Mit der Sprechanlage werden Aufnahmen im JPG/JPEG-, PNG- oder GIF-Dateiformat gemacht. Die Bildwiedergabe muss mit einer FRIZZ! Fon C4, C5 oder MT-F erfolgen. Anmerkung: Alle Funktions- und Einstellanweisungen in diesem Handbuch gelten für das jeweils aktuelles Betriebssystem der FRITZ!-Box. Auf " Telefonieren " in der Bedienoberfläche der Box FRIZ Z! tippen.

Auf " Telefonie-Geräte " im Menüpunkt " Telefonie " tippen. Drücken Sie die Taste "Neues Laufwerk einrichten". Schalten Sie die Funktion "Türsprechanlage" ein und drücken Sie auf "Weiter". Schalten Sie die Variante "LAN/WLAN (IP-Türsprechanlage)" ein und drücken Sie auf "Weiter". Auf " Weiter " tippen. Bei Betätigung einer Glockentaste wird durch die Türsprechanlage ein Anruf ausgelöst.

Geben Sie im Eingabefeld "Rufnummer der Klingeltaste" die in der Türsprechanlage für die jeweiligen Türglocken definierte Durchwahl ein. Zum Öffnen weiterer Eingabelisten auf " Glockentaste hinzuf. Im Dropdown-Menü "Anruf umleiten an" die Telefonnummern oder Telefonnummern auswählen, an die das Gespräch umgeleitet werden soll:

Achtung: Sie können entweder eine oder mehrere internen Nummern oder eine externe Nummer aussuchen. Um das Läuten eines bestimmten Telefons zu ermöglichen, wähle das entsprechende Telefondeck. Sollen alle verbundenen Telefonnummern (Broadcast Call) läuten, so ist " Alle Telefonnummern " auszuwählen. Soll eine fremde Telefonnummer (andere Leitung, Mobiltelefon) läutet, so ist " Telefonnummer " auszuwählen und die gewünschte Zielnummer einzugeben.

Sollen mehrere Telefonate an der FRITZ!-Box (Anrufgruppe) klingeln: Auswahl der Funktion "Anrufgruppe". Bis zu vier Telefonapparate können aktiviert werden, um in die Anrufgruppe aufzunehmen. Auf OK tippen. Zur Speicherung der Eingaben drücken Sie "Weiter" und dann "Übernehmen" und bestätigten auf Aufforderung hin die Durchführung im Feld FRITZ! zusaetzlich.

Auf " Telefonieren " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen. Auf " Telefonie-Geräte " im Menüpunkt " Telephonie " klicken. Auf die Taste (Edit) an der Türsprechanlage tippen. In der Auswahlliste "Ausgehende Anrufe über" die Nummer des ausgehenden Anrufs auswählen, die bei der Weiterleitung des Rufs an ein Handy oder einen anderen Außenanschluss zu verwenden ist.

Wenn Sie die Optionstaste "Öffnen" an einem FRIZZ! Telefon verwenden wollen, geben Sie die Buchstabenfolge für den Türknauf ein. Bei IP-Telefonen, z.B. FRIZ! App Fon, können keine Tastaturbefehle an die FRIZ! Box geschickt werden, so dass es nicht möglich ist, die Türe mit IP-Telefonen zu öffnen. Besitzt die Türsprechanlage eine Überwachungskamera, geben Sie im Eingangsfeld "Livebild" die komplette Internet-Adresse mit den Bilddaten ein.

Wenn die Türsprechstelle anruft, wird das Motiv dann auf der FRITZFon wiedergegeben. Auf OK tippen, um die Änderungen zu übernehmen. Nur bei der Einrichtung eines Livebildes läutet das FRITZ!-Telefon drei Mal, so dass die Übertragung der Bilder nicht beeinträchtigt wird. Wenn Sie eine größere Signalisierungszeit wünschen, fügen Sie der Anrufgruppe ein weiteres Gerät ohne Livebild hinzu.

Dieser Telefonapparat meldet kontinuierlich den Türsprechanruf. Die Clips bleiben für den folgenden Aufruf bestehen. Auf " Telefonieren " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen. Auf " Telefonie-Geräte " im Menüpunkt " Telephonie " klicken. Existiert die Analogerweiterung (z.B. "FON 1"), an die Sie die Türsprechanlage angeschlossen haben, bereits in der Auflistung, drücken Sie die Taste (Löschen) auf dem Geräte.

Drücken Sie die Taste "Neues Laufwerk einrichten". Schalten Sie die Funktion "Türsprechanlage" ein und drücken Sie auf "Weiter". Schalten Sie die Variante "Türsprechanlage mit a/b-Schnittstelle" ein und drücken Sie auf "Weiter". Bei Betätigung einer Glockentaste wird durch die Türsprechanlage ein Anruf ausgelöst. Geben Sie im Eingabefeld "Rufnummer der Klingeltaste" die in der Türsprechanlage für die jeweiligen Türglocken definierte Durchwahl ein.

Zum Öffnen weiterer Eingabelisten auf " Glockentaste hinzuf. Im Dropdown-Menü "Anruf umleiten an" die Telefonnummern oder Telefonnummern auswÃ??hlen, an die das LÃ?uten umgeleitet werden soll: Achtung: Sie können entweder eine oder mehrere internen Nummern oder eine externe Nummer aussuchen. Um das Läuten eines bestimmten Telefons zu ermöglichen, wähle das entsprechende Telefondeck.

Sollen alle verbundenen Telefonnummern (Broadcast Call) läuten, so ist " Alle Telefonnummern " auszuwählen. Soll eine fremde Telefonnummer (andere Leitung, Mobiltelefon) läutet, so ist " Telefonnummer " auszuwählen und die gewünschte Zielnummer einzugeben. Sollen mehrere Telefonate an der FRITZ!-Box (Anrufgruppe) klingeln: Auswahl der Funktion "Anrufgruppe". Bis zu vier Telefonapparate können aktiviert werden, um in die Anrufgruppe aufzunehmen.

Auf OK tippen. Zur Speicherung der Eingaben klickst du auf "Weiter" und dann auf "Übernehmen". Auf " Telefonieren " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen. Auf " Telefonie-Geräte " im Menüpunkt " Telephonie " klicken. Auf die Taste (Edit) an der Türsprechanlage tippen. In der Auswahlliste "Ausgehende Anrufe über" die Nummer des ausgehenden Anrufs auswählen, die bei der Weiterleitung des Rufs an ein Handy oder einen anderen Außenanschluss zu verwenden ist.

Wenn Sie die Optionstaste "Öffnen" an einem FRIZZ! Telefon verwenden wollen, geben Sie die Buchstabenfolge für den Türknauf ein. Bei IP-Telefonen, z.B. FRIZ! App Fon, können keine Tastaturbefehle an die FRIZ! Box geschickt werden, so dass es nicht möglich ist, die Türe mit IP-Telefonen zu öffnen. Besitzt die Türsprechanlage eine Überwachungskamera, geben Sie im Eingangsfeld "Livebild" die komplette Internet-Adresse mit den Bilddaten ein.

Wenn die Türsprechstelle anruft, wird das Motiv dann auf der FRITZFon wiedergegeben. Auf OK tippen, um die Änderungen zu übernehmen. Nur bei der Einrichtung eines Livebildes läutet das FRITZ!-Telefon drei Mal, so dass die Übertragung der Bilder nicht beeinträchtigt wird. Wenn Sie eine größere Signalisierungszeit wünschen, fügen Sie der Anrufgruppe ein weiteres Gerät ohne Livebild hinzu.

Dieser Telefonapparat meldet kontinuierlich den Türsprechanruf. Die Clips bleiben für den folgenden Aufruf bestehen. Diese Massnahme nur durchführen, wenn Sie die Zeitabstände für Freiton und Besetztton in der Türsprechstelle eingeben müssen (nach Standard 1TR110): Für Freiton 1000 ms +- 100 ms Tone, 4000 ms +- 400 ms Pausenzeit (425 Hz +- 10%) eingeben.

Nun können Sie alle von der TFE über den Norm 1TR110 bereitgestellten Funktionalitäten der Türsprechanlage in Anspruch nehmen, z.B. Türgespräche am Sprechanlage entgegennehmen und eine Sprachverbindung aufbauen oder die Türe aufmachen. Stellen Sie die Türsprechanlage als MSN 9999999 ein. Anmerkung: Bei ISDN-Geräten, die "9999999" als MSN an die FRITZ! Box senden, wird der freiwillige Amtszugang auf der ISDN-Geräteleitung deaktivert.

Soll ein bestimmter Teilnehmer anrufen, stellen Sie die hausinterne Telefonnummer des Teilnehmers in der Türsprechanlage als Zieldaten ein. Anmerkung: Die eingegebenen Telefonnummern befinden sich in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box unter "Telefonbuch > Eingetragene Telefonnummern". Sollen mehrere Telefonate an der FRITZ!-Box (Anrufgruppe) läuten, stellen Sie die Kurzwahl ein, z.B. 701 einer Interngruppen.

Sollen alle verbundenen Telefonnummern auf der FRITZ!-Box läuten, stellen Sie die 9 für einen Broadcast-Anruf ein. Nun können Sie alle von der TFE gemäß den Vorgaben für EURODN/DSS1 bereitgestellten Funktionalitäten der Türsprechanlage in Anspruch nehmen, z.B. Türgespräche am Sprechanlage entgegennehmen und eine Sprachverbindung aufbauen oder die Türe aufmachen.

Auch interessant

Mehr zum Thema