Umsatzsteigerung durch Werbung

Absatzsteigerung durch Werbung

In der nächsten Ausgabe des ZWP beschäftigt sich der Autor mit Werbung). Die meisten meiner Kunden fühlen sich von Facebook-Werbung oder Facebook-Marketing im Allgemeinen überfordert. Welche Faktoren beeinflussen Ihren Absatz mehr? Nehmen Sie dazu einfach eine Vorauswahl vor. Nähere Angaben zu den Effekten Ihrer Selektion erhalten Sie in der Dokumentation.

Deine Wahl wurde abgespeichert! Zur Fortsetzung müssen Sie eine Cookieauswahl vornehmen. Erlauben Sie alle Cookies: Erlauben Sie nur First-Party-Cookies: Es werden nur die von dieser Website stammenden Daten verwendet. Erlauben Sie keine Cookies: Dabei werden keine so genannten Chips eingesetzt, es sei denn, es handelt es sich um technische Ausnahmen.

Unterschiedliche Faktoren, die das Marketingmanagement beeinflussen

Zu den Marketingmaßnahmen gehören alle Massnahmen zur Steigerung oder Stabilisierung von Umsätzen oder Gewinnen. Häufig erfolgt dies durch mehr oder weniger strategische Werbemaßnahmen (in der folgenden Nummer des ZWP wird sich der Verfasser mit der Entwicklung eines solchen Marketingkonzepts oder dem Unterscheid zwischen Vermarktung und Werbung befassen).

Aber natürlich wird immer eine einzige Fragestellung gestellt: "Was ist der Sinn eines solchen Marketings? "Dies ist auf die so unterschiedliche Randbedingung der Praktiken zurückzuführen, die entweder mit dem bewusstes Vermarkten anfangen wollen oder bereits tätig geworden sind und ihr Vermarkten optimieren wollen. In Figur 1 sind die zehn wesentlichen Faktoren aufgeführt, die den Erfolgsfaktor des conscious marketings beeinflussen.

Darüber hinaus wird der Unternehmenserfolg auch von den Zielen der Praktik geprägt. Dies können z.B. Fundament, Stabilität bei sinkenden Verkäufen, Rettungs- oder Restrukturierungsmaßnahmen oder die ständige Weiterentwicklung der Kanzlei sein. Die Einflussnahme des Praxisinhabers: Die Persönlichkeit des Praxisinhabers ist für den erfolgreichen Abschluss eines jeden Konzepts entscheidend. Zehn weitere Zahnmediziner sind "geborene" Entrepreneure, die tatsächlich kaum auf fachliche Unterstützung angewiesen sind.

Bemerkenswert ist, dass diese Unternehmensgruppe oft die beste Betreuung in Anspruch nimmt - vielleicht ist das der wahre Grund für ihren Misserfolg. Die betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen von Zahnärzten erstrecken sich über das gesamte Spektrum der verschiedenen Personen; der messbarer Nutzen des Konzepts wird im Wesentlichen davon abhängt. Grundsituation, Ausrichtung und Spezialisierung: Ein weiterer wichtiger Einflussfaktor ist die Grundsituation der Unternehmen.

Hat sie im Bereich des Marketings noch nichts getan, aber sonst die besten Bedingungen, wird die messbar höhere Erfolgsrate bei vergleichbaren Konzepten höher sein als in einer bereits sehr erfolgreichen Praktik im Bereich des Marketings. Darüber hinaus beeinflusst die wirtschaftliche Lage der Praktik und damit das Kosten-Nutzen-Verhältnis und die Stimmung des Eigentümers den Konzepterfolg.

Zudem ist die Ausrichtung der Kanzlei entscheidend für den Unternehmenserfolg. Auch der bestehende "Ruf" der Kanzlei ist in diesem Kontext zu erahnen. Praktische Situation, Konkurrenzsituation und Kaufkraftquoten: Dabei sind die Situation und damit die Konkurrenzsituation und die Kaufkraftquoten in der Realität unerlässlich, aber teilweise schwierig zu beeinflussen. In Top-Lagen gibt es solche, bei denen wenige Marketingmaßnahmen bereits zu einem großen Ergebnis geführt haben, und solche, bei denen kein noch so gutes Gesamtkonzept einen messbaren Ergebnisbeitrag erbringt.

Werbekonzeption und Budget: Die QualitÃ?t des Werbekonzepts und das dafür aufgestellte Budget sind auch entscheidend fÃ?r den messba-ren Erfolgen. Man kann davon ausgehen, dass mehr Werbung zu mehr Fluktuation beiträgt. Kommunikation mit den Patienten: Das ist keine Werbung. Allerdings ist die Patientenansprache durch Zahnarzt und Mitarbeiterteam Teil des Marketingkonzepts, das sowohl den ökonomischen als auch die anderen Gesichtspunkte wesentlich mitbestimmt.

Darüber hinaus lässt sich an dieser stelle die Fragestellung verdeutlichen, was tatsächlich als Erfolgsfaktor gilt - die Häufigkeit neuer Patienten oder der Fluktuation pro Patienten? Beispielsweise verwenden alle Praktiken, die ein strategisches Marketingkonzept durchführen, zwischen sieben und zehn Prozentpunkten ihres Gesamtumsatzes als Werbebudget. Der Anstieg der Patientenzahlen ist schwieriger zu berichten, da viele Arztpraxen nicht in der Lage sind, diese Zahlen vor dem Start der Messungen exakt zu definieren.

Die durchschnittliche Anzahl neuer Patienten (NP) pro Tag in deutscher Praxis liegt bei ca. 9 NP.

Das Umsatzwachstum kann allein durch die neuen Patienten oder durch die Zusammenführung mit den Mehrumsätzen bei bestehenden Patienten erreicht werden. Mit der verbesserten Herangehensweise an die Patienten (die auch als "Verkaufsgespräch" zu verstehen ist) können auch Umsätze in der Größenordnung von 20 Prozentpunkten hinzugefügt oder zusammengefasst werden. Demnach liegt das Wachstumspotenzial für den Gewinn auf Basis einer Grundpraxis im Extremfall bei 43 vH.

Die Erarbeitung und Implementierung von Marketing-Konzepten kann in Abhängigkeit von den zehn wesentlichen Einflussfaktoren wenig erfolgreich sein. Auf der anderen Seite gibt es Hinweise darauf, dass in vielen Arztpraxen mit dem passenden Gesamtkonzept viele neue Patienten eingestellt werden und der Fluktuationsgrad um 7 bis 10 Prozentpunkte des Gesamtumsatzes, in manchen Fällen sogar signifikant mehr als 20 Pro -zent, erhöht werden kann.

Weil das Prüflabor einen Teil dieses Umsatzanstiegs ausmacht, wird sich dies nicht in voller Höhe auf das Ergebnis auswirken. Dennoch ist die erste Größe: 10 = 20 - 10: 10 Prozentpunkte für das Internetmarketing bringen 20 Prozentpunkte mehr Umsätze und damit 10 Prozentpunkte mehr Profit. Die 10 bedeutendsten Einflussfaktoren müssen berücksichtigt werden.

Es wurden die verschiedenen Einflussfaktoren vorgestellt. Dennoch gibt es einige Hinweise, die vermuten lassen, dass das Marketinggeschäft zum ökonomischen Praxiserfolg beirägt.

Mehr zum Thema