Url Prüfen

Url-Check

Check Tool - Hilfesystem für die Suchkonsole Diese Angaben betreffen Ampelfehler, Störungen in der Strukturierung von Datensätzen und Indizierungsprobleme. Du kannst die Live-URL auch in Echtzeit ausprobieren, um eventuelle Indizierungsfehler auf der Webseite zu entdecken. Überprüfen Sie die indizierte URL: Überprüfen Sie die Live-URL: Auf diese Weise können Sie prüfen, ob eine bestimmte Webseite Ihrer Webseite indiziert werden kann. Anforderungsindizierung: Um eine indizierte URL in Ihrer Eigenschaft zu überprüfen: Auf jeder Suchkonsolenseite tippen Sie die volle URL oben in der Symbolleiste ein.

Um die URL einer anderen Ihrer Eigenschaften zu überprüfen, müssen Sie zu dieser Eigenschaft übergehen. Du kannst sowohl AMP- als auch Nicht-AMP-URLs überprüfen. Die Anwendung stellt Ihnen Daten über die jeweilige AMP- und Nicht-ASM-Position der Website zur Verfügung. Alternativseitenversionen: Es wird die letzte indizierte Fassung einer Website beschrieben, nicht die Liveversion im Internet.

Die Datumsangabe des zuletzt erfolgten Crawling unter Index Coverage gibt an, wann die hier angezeigten Inhalte abgefragt wurden, wenn die Website ordnungsgemäß gekrawlt wurde. Um in den Recherchenergebnissen erscheinen zu können, muss eine Website den Qualitäts- und Sicherheitsvorschriften einschließlich ihrer Strukturdaten genügen. Wenn Ihre URL nicht vorhanden ist, das Werkzeug aber anzeigt, dass sie indiziert wurde, lesen Sie hier mehr über die Gründe.

Das Prüfergebnis umfasst die folgenden maximal zulässigen Abschnitte: Es kann ein Fehler mit einer verlinkten Aktionsseite oder falsch strukturierten Dateien für ein reichhaltiges Suchergebnis auf der Website sein, wie beispielsweise ein Kochrezept oder eine Jobanzeige. Weitere Schritte: Lies im Report die Information über die Warnhinweise oder Fehler und versuche, die beschriebene Problematik zu lösen.

Das heißt: Es ist zumindest ein schwerwiegender Irrtum aufgetreten, der die Indizierung der URL verhinderte. Häufigste Ursachen dafür sind eine kennwortgeschützte Website, eine Noindex-Anweisung oder eine Alternativversion einer kirchenrechtlich geschützten Website. Alternativversionen von Seiten werden nicht indiziert. Allerdings können Sie Ihr ausdrückliches canonisches Tag löschen oder darüber nachdenken, warum Sie eine andere Website als canonisch kennzeichnen wollen.

Siehe den untenstehenden Absatz Index Cover für weitere Auskünfte. Dies können Sie durch einen Live-Scan, die Behebung von Problemen und die Übermittlung der Website zur Indizierung korrigieren. Anmerkung: Wenn es sich um eine richtig gekennzeichnete Alternativseite handele, die nicht durchsucht werden könne, und Sie die Kanonenseite überprüfen, wird diese in einer Liste mit einem Crawling-Fehler aufgeführt.

Das bedeutet: Diese URL ist Teil einer Reihe von Alternativversionen derselben Sites. Pairs wie AMP/Canonical oder Desktop/Mobile Edition sind im Lieferumfang enthalten. Abhängig vom Stand der Indexversorgung können Sie die folgenden Angaben finden: Wenn Sie hier eine unvorhergesehene Webseite entdecken, sollten Sie ausdrücklich eine kirchenrechtliche Fassung eintragen. Diese wird nur ausgegeben, wenn Sie die notwendigen Rechte für die Eigenschaft haben, zu der die kirchliche URL zählt.

Bei der kanonischen URL handelt es sich nicht immer um die URL, die in den Ergebnissen der Suche vorkommt. Besitzt eine Website eine kanonische Desktop- und eine Mobilversion, wird bei der Suche nach Mobilgeräten möglicherweise die URL der Mobilseite eingeblendet. Dazu wählt man Prüfen. Wenn sich die Canonical URL nicht in einer Eigenschaft befindet, auf die Sie zugreifen können, werden diese Daten nicht dargestellt.

Falls die URL nicht indiziert werden konnte oder keine Neuerungen gefunden wurden, ist dieser Bereich inaktiv. Falls die Website über eine verlinkte Ampere-Version verfügt, können Sie die entsprechenden Daten einsehen, indem Sie die entsprechende Spalte im Report markieren. Mit diesen Hinweisen können Sie Fehler bei der Indizierung von AMP-spezifischen Daten und anderen Problemen erkennen und beseitigen.

Bei der AMP-Version, auf die auf der aktuell angezeigten Website Bezug genommen wird, sind die hier ersichtlich. Dies gilt nicht für die jeweils gültige Website. Überprüfen Sie, ob Ihre Website auf einem mobilen Gerät leicht dargestellt werden kann. Möglich sind folgende Ergebnisse: Diese Website ist nicht für mobile Geräte optimiert: Auf mobilen Geräten läuft die Website aufgrund einiger Schwierigkeiten nicht gut.

Der Standort ist für mobile Geräte optimiert: Der Standort sollte auf mobilen Geräten gut funktioniert. Weitere Infos findest du hier. Es war aus irgendeinem Grunde nicht möglich, die Optimierungen der Website für mobile Geräte zu erproben bzw. daraus resultierende Erkenntnisse zu gewinnen. Auf der Website können Sie zu allen Suchergebnissen - strukturierte Suchergebnisse - detaillierte Angaben einsehen.

Hierzu gehört die Zahl der unter dieser URL zulässigen Einträge, die Beschreibung dieser Einträge sowie Angaben zu festgestellten Warn- und Fehlermeldungen. Um dies zu tun, lasse die aktive Website prüfen, um die gleichen Ergebnisse wie bei der indizierten URL zu erzielen. Das ist hilfreich, wenn Sie Seitenänderungen an der aktuellen indizierten Fassung anstreben.

Um eine Live-URL auf mögliche Indizierungsfehler zu testen: Gib die URL in die Symbolleiste ein, um die indizierte Website zu überprüfen. Falls die Website noch nicht indiziert wurde, ist dies kein Nachteil. Klicken Sie auf Live-Test, um die Live-Version der Website zu überprüfen. Um einen Live-Test erneut durchzuführen, klicken Sie auf das Icon ( "Reload") auf der entsprechenden Schaltfläche oder beginnen Sie einen neuen Test.

Aus den nachfolgend dargestellten GrÃ?nden können die im Livetest dargestellten Daten von denen der indizierten URL Ã?berhaupt variieren. Die Indexierbarkeit der Live-URL kann sich vom Indexdeckungsstatus der indizierten URL aus folgendem Grund unterscheiden: Sie haben etwas in der Live-URL verändert oder berichtigt, z.B. ein Tag "noindex" oder einen Roboter. txt blocking removed oder added, und die Veränderungen sind noch nicht indiziert worden.

Vergleiche den indizierten URL-Test und den Livetest oder überprüfe den Versionsverlauf der Seite auf deiner Webseite, um die Differenzen zwischen der indizierten und der Liveversion festzustellen. Die Live-Tests unterstützen nicht jeden Indizierungsstatus im Report der indizierten Versionen. Weitere Auskünfte zu nicht unterstützenden Zuständen erhalten Sie im Kapitel Indexable.

Heißt ein valides Resultat, dass meine Website indiziert wird? Selbst wenn Sie im Live-Test ein valides Resultat oder eine gültige Verwarnung bekommen, muss Ihre Website andere zu indexierende Voraussetzungen erfüllen. In diesem Fall ist es wichtig, dass Ihre Website andere Kriterien erfüllt. Der Standort darf nicht durch manuelle Massnahmen oder rechtliche Probleme beeinträchtigt werden. Es darf sich bei der betreffenden Website nicht um ein Doppel einer anderen indizierten Website handeln.

Es muss entweder eine Stand-Alone-Page sein oder als kirchliche Fassung einer Reihe von ähnlichen Pages gewählt werden. Damit die Indizierung Sinn macht, muss die Seitenqualität hoch genug sein. Das Untersuchungsergebnis umfasst die nachfolgend aufgeführten maximalen Abschnitte: Möglich sind folgende Werte: Bedeutung: Die URL ist nicht gesperrt und weist keine erkennbare Mängel auf, die eine komplette Indizierung vereiteln.

Falls sich die Website von der indizierten Variante abweicht, können Sie die Indizierung beantragen, indem Sie auf die entsprechenden Schaltflächen auf der Website klicken. Möglicherweise handelt es sich um ein Fehler mit einer verlinkten Aktionsseite oder falsch strukturierten Angaben für ein reichhaltiges Suchergebnis auf der Website, wie beispielsweise ein Kochrezept oder eine Stellenausschreibung.

Weitere Schritte: Lies im Report die Information über die Warnhinweise oder Fehler und versuche, die beschriebene Problematik zu lösen. Eine positive Bewertung bedeutet jedoch nicht, dass die URL in den Ergebnissen der Suche auftaucht. Um eine Website in den Recherchenergebnissen anzeigen zu können, muss sie den Qualitäts- und Sicherheitsvorschriften einschließlich ihrer Strukturdaten genügen.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über nicht unterstützte Zustände, einschließlich ihrer Bedeutung: Sent URL....Ein mit " Sent URL " beginnender Zustand kann während eines Live-Tests nicht dargestellt werden, da solche Statusinformationen nur dann auftauchen, wenn der Benutzer die entsprechende Meldung über eine Websitemap abgegeben hat. Indiziert, obwohl von Robotern gesperrt. txt-Datei Nicht anwendbar für Live-Tests. Findet - derzeit nicht indiziertNicht anwendbar auf Live-Tests.

Geprüft - derzeit nicht indiziertNicht anwendbar für Live-Tests. Gibt der Benutzer eine vorschriftsmäßige Website an, sind diese Daten vorhanden. Es wird der zugehörige Zustand "URL kann indiziert werden" ausgeben. Der Indexierungsprozess kann ein bis zwei Monate in Anspruch nehmen. Hiermit können Sie den Verlauf überprüfen. Um die Indizierung anzufordern, markieren Sie im Report Request Indexing.

Wird eine Schnellprüfung auf offensichtliche Indizierungsfehler durchgeführt, wird die entsprechende Page an die Indizierungswarteschlange geschickt. Falls die Dokumentseite während des Live-Tests nicht indizierbar ist, können Sie die Indizierung nicht anstoßen. ¿Wie können wir die Website optimieren?

Mehr zum Thema