Verbotene Werbeanrufe

Unzulässige Werbung Anrufe

UNERWÜNSCHTE WERBEANRUFE - KALTAKQUISE. Die Werbemafia ruft seit Wochen jeden Tag an. Unbefugte kommerzielle Anrufe Unbefugte kommerzielle Anrufe sind untersagt. Dies hindert jedoch nicht viele - meist zweifelhafte - Firmen daran: Die Anzahl der Reklamationen über unbefugte Werbeanrufe hört nicht auf. Sie werden in solchen FÃ?

llen von der Polizeidienststelle aufgefordert, sich Name, Firma und Nummer des Anrufenden sowie Zeitpunkt, Ursache und Ursache des Anrufes zu merken und sich an die lokale Verbraucherberatungsstelle zu melden.

Zur Gewinnung des Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger mißbrauchen sie die Telefonnummern von seriösen Persönlichkeiten oder Unternehmen. Sie fälschen mit Unterstützung einer besonderen Telefonsystematik eine weitere Telefonnummer, die auf dem Bildschirm des Gegners auftaucht. Zweck der Telefonkonferenz ist es, einen Vertrag abzuschließen, z.B. um die angerufene Partei zur Teilnahme an einem Wettbewerb, zum Abonnement einer Zeitung oder zum Wechsel des Telefonanbieters zu bewegen.

Zum Beispiel behauptet der Caller, er habe erfahren, dass die Anschrift des Anrufers an mehrere Lotteriegesellschaften veräußert worden sei. Um diese Anschrift zu entfernen und den Arbeitsvertrag zu beenden, müsste der Angesprochene eine Zeitung abonnieren. Weil telefonisch abgeschlossene Aufträge gelten! Jedoch können nahezu alle telefonisch geschlossenen Konsumentenverträge innerhalb einer Zeitspanne von 14 Tagen gekündigt werden, entweder in schriftlicher Form oder durch Rückgabe der Ware, ein Grund ist nicht erforderlich.

Lass dich nicht in störende Werbeanrufe verwickeln. Empfangen Sie nicht autorisierte kommerzielle Anrufe, nehmen Sie das Verfallsdatum, die Zeit und den Anlass des Gesprächs sowie den Vornamen, die Firma und die Telefonnummer des Gesprächspartners auf. Telefonisch geschlossene Aufträge sind rechtsgültig! Sollten Sie eine Bestellbestätigung von uns bekommen, obwohl Sie nur dem Erhalt von Infomaterial zustimmen, sollten Sie diese unverzüglich in schriftlicher Form, vorzugsweise per eingeschriebenem Brief, stornieren.

Sie sind mit der Verwendung Ihrer Rufnummer für Werbezwecke nicht einverstanden. In diesem Fall können Sie Ihre Einwilligung nach erfolgter Erteilung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wiederrufen. Wie Sie sich vor störenden Werbeeinblendungen und der Kündigung von telefonischen Verträgen absichern können, erfahren Sie in der Broschüre "Mehr Verbraucherschutz am Telefon und im Netz " der Regierung.

Mehr zum Thema