Verkaufen am Telefon Tipps

Der Verkauf auf dem Telefon Tipps

Sobald Sie voll am Ball sind, können Sie viel effizienter telefonieren. Verkauf am Telefon mit Dirk Kreuter! Telefonvertrieb: Jeder kann am Telefon sprechen. Jeder kann am Telefon sprechen. Aber nur wenige Menschen können so telefonieren, dass z.

B. ein (noch nicht vorhandener) Kundin oder ein Kundin zum Beispiel den Termin eines Handelsvertreters "ja" sagt. Insbesondere Firmen, die Waren an ihre Kundschaft verkaufen und dafür Erklärungen benötigen, bemerken dies immer wieder. So trainieren sie ihre "Telefonverkäufer", auch Agenten oder Agenten oder Agenten oder Agenten oder Agenteninnen ständig..... Ein guter telefonischer Verkäufer ist selten.

In der Telefonie wird zwischen eingehenden und ausgehenden Anrufen differenziert. Eingehende Anrufe sind alle Anrufe, bei denen ein bestimmter Gast oder potenzieller Gast selbst angerufen hat. In einem ausgehenden Gespräch nimmt der Sachbearbeiter dagegen das Telefon selbst in die Hand und telefoniert mit dem (noch nicht) vermittelten Gesprächspartner - z.B. um ihm etwas zu verkaufen. Die Konversation ist die höchste Disziplin beim Telephonieren.

Aus diesem Grund verwenden beispielsweise (professionell arbeitende) Call Center für diesen Zweck in der Regel nur die besten Agenten. Weil sie wissen, wie rasch (noch) verärgert die Kundinnen und -kundinnen darauf reagiert, dass Unternehmensvertreterinnen und -vertreter ihnen etwas am Telefon anbieten, was sie entweder nicht oder nicht jetzt benötigen. So wurde beispielsweise der Verfasser dieses Beitrags drei Jahre lang vom autorisierten Händler eines Kopiererherstellers per Telefon "belästigt".

Daher ist die Kernfrage im Telefonvertrieb oft nicht, ob potentielle Käufer regelmässig angesprochen werden sollen. Es geht eher darum: Wie führe zu den Gesprächen, dass sie nicht das Gefuehl "Another telephone call cleaner" haben? Dies geschieht unter anderem durch die Erstellung detaillierter Telefonanleitungen für ihre Mitabeiter. Entsprechende Wirkung haben ihre Telefonate: normiert und nüchtern.

Daher der Tipp: Arbeite nicht mit formulierten Telefonskripten. Zum Beispiel mit einem Mitarbeiter trainieren, das Thema entspannt und mit veränderten Rezepturen weiterführen. Wie kann ich das Interessen des Betroffenen so ansprechen, dass der Anruf zu einem echten Dialog wird? Weil die Anrufe der meisten Telekommunikationsanbieter wie folgend strukturiert sind: "Hallo, mein Nachname ist Müller.

Sie verkaufen.... Damit taucht der Auftraggeber überhaupt nicht im GesprÃ?ch auf - und hat kaum ein einziges GesprÃ?ch. Dementsprechend werden die Anrufe in der Regel rasch abgebrochen, ohne dass der Gesprächspartner sein Zielpunkt erreicht hat. "Sie sollten auch zwei, drei personen- oder unternehmensbezogene Leistungsargumente in der Diskussion bereitstellen. "Die Pharmareferenten sagen normalerweise: "Ich werde dir unser neuartiges Präparat vorstellen...."

"Die meisten Redner antworten: "Damit können Sie Ihre Patientinnen und Patientinnen besser behandeln. "Viele Telekommunikationsanbieter verhalten sich ähnlich. Es wird viel (und schnell) gesprochen, aber es wird wenig mit den Verbrauchern kommuniziert. Die Entwicklung solcher kundenspezifischer (Verkaufs-)Argumente braucht Zeit. Aber wer ist der beste "Telefonverkäufer": derjenige, der bei 20 Anrufen einen Deal macht oder derjenige, der nur fünf Anrufe macht, aber zwei Deals macht?

Mehr zum Thema