Verkaufsgespräch am Telefon

Telefonisches Verkaufsgespräch

Das Telefonmarketing hat in den letzten Jahren unter schlechter Presse gelitten. Mit 7 Stufen zu einem gelungenen Verkaufsgespräch am Telefon Wenden Sie sich freundlich, aber zielgerichtet an die Zentrale und das Schriftführer. Stelle hier keine Fragen, z.B. "Ist Mr.

Müller zu Wort zu kommen? Hier können Sie dem Verbraucher zwei Vorteile bieten, die er aus Ihrem Angebot oder Ihrer Leistung ableiten kann. "Dabei ist es uns besonders wertvoll, dass Sie sich über Ihren persönlichen Gesprächspartner exakt informieren, dass Sie wissen, wo dieser "Schuh drückt" und dass Sie diesen zu den von Ihnen erwähnten Vorteilen aufbereiten.

  • Stelle dir eine kompetente Einführungsfrage. - Anschließend gestaltet der Auftraggeber seinen Vorteil selbst! Erregen Sie beim Verbraucher einen Kundenwunsch, denn noch entscheidender als das Argument sind die Empfindungen. "Führen Sie die Dienstleistungen Ihres Betriebes auf und erarbeiten Sie die unterschiedlichen Vorteile für den Verbraucher. - Präsentiere dein Vorschlag.
  • Präsentieren Sie den Nutzen für den Verbraucher so, dass er auch für den Verbraucher verständlich ist. - Bitten Sie den Auftraggeber um seine Stellungnahme. Das Nutzenargumentarium verdeutlicht die zentralen Fragestellungen des Auftraggebers bei der Angebotspräsentation. Hinweis: Die detaillierte Leistungsargumentation tritt bei Verkaufstransaktionen unmittelbar am Telefon in den Vordergrund.
  • Machen Sie den Nutzen für den Kunden klar. - Führe das Gesprächsthema immer "zurück zum Ziel": Beispiel: Der Auftraggeber sagt: "Wir haben bereits einen Anbieter. - Mit professionellen Verkaufstechniken, wie z.B. einer geschlossenen Fragestellung wie "Möchten Sie jetzt ordern? - Fordern Sie zusätzliche Kundenwünsche an.
  • Fragen Sie Ihren Auftraggeber nach seinen Zukunftsplänen. "Fasse das GesprÃ?ch in positiver und objektiver Weise zusammen. - Achten Sie darauf, dass Sie (oder Ihr kompetenter Vertreter) für Ihre Kundschaft leicht erreichbar sind. In Claudia Fischers neues Werk "Telefonsales", das im Mai im Gabal-Verlag erscheinen wird, findest du weitere Hinweise zum Themenbereich "Erfolgreiches Telefonieren".
  • Wie man am Telefon erfolgreich telefoniert.

    Die meisten tun es, nur wenige meistern es wirklich: Der Verkauf am Telefon verlangt eine gute Vorarbeit, eine sympathische Grundstimme und eine passende Ansprache. Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie ein Verkaufsgespräch am Telefon durchlaufen. So wie ein Handwerksbetrieb auf professionelle Werkzeuge angewiesen ist, so wissen die erfolgreichen Vertriebsmitarbeiter am Telefon, was ihre "Mundarbeit" bedeutet.

    Durch den bewussten Umgang mit der gesprochenen Ware und einer zur Telefoniesituation passenden Formulierung wird der Verkaufsgesprächserfolg gesteigert. Nur wenn Sie es Ihrem Ansprechpartner leicht machen, Sie zu begreifen, werden Sie am Telefon wahrgenommen: fachlich und vor allem laut. Stellen Sie Ihre Sprachgeschwindigkeit auf die Ihres Gesprächspartners ein. Bei Verkaufsgesprächen am Telefon ist der Hauptfehler Nr. 1, zu rasch und ohne Punkte oder Kommas zu sprechen.

    Bei den meisten Gesprächspartnern schaltet sich der Gedanke unmittelbar aus, wenn ein verbaler Kieswagen über sie hinweggeworfen wird. Das Verständnis Ihres Konversationspartners fängt damit an, dass Sie in Ruhe, klar und leicht verständlich aussprechen. Die meisten Vertriebsmitarbeiter am Telefon haben den Anschein, dass sie sich mehr für sich und ihre eigenen Waren interessieren als für ihren Gegenüber.

    Die Kunden oder Interessenten werden jedoch die erste Möglichkeit wahrnehmen, einen Widerspruch zu erheben oder das GesprÃ?ch zu beendigen. Auch wenn der Auftraggeber Sie zur Bestellung aufruft, wird es ihm unerfreulich vorkommen, wenn er keine Möglichkeit zum Sprechen hat und daher seine Anliegen nicht genügend ausdrücken kann.

    Die Kundin redet im besten Falle mehr als der Anbieter. Die erfolgreichen Vertriebsmitarbeiter am Telefon sind echte Profis im Aufbau von Beziehungen. Die Person, mit der du sprichst, weiß nur deine Mutter. Aber er macht sein Foto nur aus der Sicht, wie du redest und ihn behandelst. Deshalb: Aufbau eines positiven Beziehungsniveaus durch Sprechen: die Landessprache des Auftraggebers.

    Höre aufmerksam zu, was dein Ansprechpartner sagt. Wenn du "seine Sprache" sprichst, dann wird er dich mögen, weil er sich im Wesentlichen selbst beim Reden erfährt. Wenn Sie in einem Hotelbetrieb von "Kunden" reden, wird es ihm unbewußt fremd erscheinen, denn er hat keine Kundschaft, sondern einen Gaste. Tritt die Möglichkeit dazu auf, gehen Sie mit diesen Ähnlichkeiten um.

    Achte darauf, bevor du es erwartest. Hör zu und lass deinen Konversationspartner zu Ende reden - auch wenn du denkst, dass du in diesem Augenblick etwas sehr Bedeutendes aussprechen musst. Andernfalls können Sie möglicherweise die für das Verkaufsgespräch relevanten Daten auslassen. Wenn Sie Ihrem Ansprechpartner am Telefon Beachtung geschenkt haben, wird er es in der Praxis in der Praxis an Sie zurueckgeben. Mehr bitten, anstatt zu sprechen.

    Bei der Beantwortung Ihrer Anfragen werden Sie Ihre Kundschaft besser kennenlernen. Dies trifft insbesondere auf den Vertrieb zu. Die Kundin kann Ihre Artikel nicht am Telefon berühren und die Darstellung Ihrer Leistung nicht einsehen. Sie können auch am Telefon vor dem mentalen Blick Ihres Partners Fotos erstellen. Wenn Sie unsere Brötchen in Ihrer Konditorei einmal ausprobieren, werden Sie rasch entdecken, wie sich dieser unaufhaltsame Geruch von warmen Hefeteig und Cinnamon in der Konditorei und im Verkaufssaal ausbreitet", so das emotionale Beiprogramm.

    Diese Partikel werden Ihre Kundschaft begeistern, weil sie wie handgefertigt ausfallen. "Eine bildvergleichende Formulierung macht das Hörempfinden leichter verständlich und löst auch verkaufsfördernde Bildelemente im Privatkontakt oder in einem Geschäft ab. Der telefonische Vertriebsmitarbeiter hat pro Tag wesentlich mehr Ansprechpartner als ein Vertriebsmitarbeiter oder ein Einzelhandelsverkäufer.

    Dass dieses " Nein " keine individuelle Absage ist, haben die erfolgreichen Vertriebsmitarbeiter am Telefon schon frühzeitig erkannt. Gerade im B2B-Kaltakquise bringt der unangemeldete Ruf und das Überraschungselement den Gesprächstyp in einen Stimmklang, der so klingt, als ob die Abweisung gegen den Anrufenden selbst gerichtet wäre. Komm sofort auf den Punkt. Mit dem richtigen Wort. Interessieren Sie sich für Ihren Ansprechpartner, seine Bedürfnisse und Wünsche.

    Zeige, dass du etwas kaufen willst, aber nicht um jeden Preis. Zum Beispiel. Denken Sie über Ihre Kaufgespräche nach. Denken Sie darüber nach, ob Sie den Konsumenten später vielleicht anderswo ansprechen können, z.B. per E-Mail. Der Verkauf am Telefon ist ein wirksamer Weg für beide Seiten, um geschäftlich tätig zu werden und Erfolg zu haben.

    Mit Ihnen und Ihrem Ansprechpartner. "V: "Weil Sie darüber nachdenken, was Sie Ihren Kundinnen und Kunden anbieten können. Die Brötchen werden von vielen meiner Kundinnen und Kunden zu zweit mit einem heißen Getränk kombiniert. "V: "Herr Schmitt, jetzt, wo es wieder wärmer wird und das Schloß wieder gut besichtigt wird, haben Sie das letztmalige Mal angesprochen, dass die gegenüberliegende Eissalon ein paar Gäste vertrieben hat.

    Es besteht kein Gefahr, dass Sie nichts wegschmeißen oder günstiger anbieten müssen.

    Mehr zum Thema