Verkaufsgespräch Vorlage

Vertriebsgesprächsvorlage

Nicht nur im Berufsleben finden sich Beratungs- und Verkaufsgespräche. Im Verkaufsgespräch sagt sie. Ein perfektes Verkaufsgespräch wird immer wichtiger. Theoretisches Wissen über Verkaufsgespräche soll vermittelt werden.

Planunterlagen herunterladen

Sie haben jetzt Ihr Verkaufsgespräch vorbereitet, jetzt ist es an der Zeit, zum Geschäft zu kommen: Bei einem Verkaufsgespräch mit einem potenziellen Käufer ist die Öffnungsphase von zentraler Wichtigkeit. Weil dieses kennen lernen in den meisten FÃ?llen nicht nur das erste VerkaufsgesprÃ?ch, sondern auch den ganzen weiteren Kontakt zum Kunden ausmacht. Bei der Konversation ist es wichtig, die Person, mit der Sie sprechen, mit der passenden Ansage und einem guten Start zu überraschen.

Wenn Ihr Gegenüber Sie annimmt, wird er auch gerne mit Ihnen über den tatsächlichen Verwendungszweck Ihres Besuches reden. Mit Hilfe der nachfolgenden Checkliste können Sie einen erfolgreichen Auftakt zu einem erfolgreichen Verkaufsgespräch finden. Der potentielle Kundin oder der potentielle Kundin verschafft sich während der Grußworte den ersten Überblick über Sie. Mit einer angenehmen und offenen Formensprache, einem gepflegten Erscheinungsbild und ersten Grüßen sorgen Sie von Beginn an für eine lockere Stimmung.

Wie Sie in der Willkommensphase auftauchen sollten, um einen sympathischen und guten Effekt auf Ihre Ansprechpartner zu erzielen, zeigt die Thematik. Bei vielen Verkäufern ist es eine Herausforderung, einen cleveren Übergang vom Grußwort zum Verkaufsgespräch zu haben. In der Anfangsphase des Gesprächs hilft Ihnen die Prüfliste, eine positive, persönliche Bindung zum Interessierten aufzubauen.

"Der Neukunde will gleich zu Beginn des Verkaufsgespräches wissen, mit wem er es zu tun hat. Anhand der Prüfliste werden einige Vorschläge gegeben, welche Angaben zu einer knappen, aber sinnvollen Firmenpräsentation gehört. Durch die individuelle Ansprache des potenziellen Kunden, das Gespür dafür, dass Sie ihn verstanden haben und ihm eine Zusammenarbeit auf gleicher Höhe bieten, haben Sie eine echte Chance, sich von Ihren Wettbewerbern zu differenzieren.

Anhand der Prüfliste erfahren Sie, wie Sie Ihre Anerkennung gegenüber dem neuen Kunden in einem professionellen Gespräch zum Ausdruck bringen werden.

In einem Verkaufsgespräch können Sie Ihren Käufern die 50 besten* Fragezeichen vorgeben.

Manchmal ist es nicht so leicht, die richtigen Antworten zu haben. Nachfolgend meine 50 besten Anfragen zum Verkaufsgespräch. Möglicherweise finden Sie eine oder zwei geeignete Nachfragen. 1. Frage: Wer bin ich? Bei der ersten Fragestellung handelt es sich um die erste Ausnahmen. Und auch die folgende Frage: Punkt 4: Wie war die Veranstaltung?

Diejenigen, die ihre Kundschaft kennen und auch an ihnen interessieren, wenn sie nicht selbst verkaufen, werden entsprechende Anlaufstellen vorfinden ( "Messebesuche", neue Kundschaft, Zusammenarbeiten, Projekte, neue Entwicklungen etc.). Punkt 5: Kann ich gleich zur Sache kommen? Aufgabe 6: Was möchtest du sehen/testen/kosten/versuchen? Ebenso praxistauglich wie die Fragestellung 3, nur mit einem knapp formulierten Aktionsspiel.

7. Frage: Was kann ich Ihnen anbieten? Aufgabe 8: Was würde es für Sie bedeutet, wenn Sie unsere Lösungen nutzen würden....? Wer weiß, wo der Kundenschuh kneift und dafür auch wirklich eine passende Antwort hat, der kann auch gerne mit der berühmten Türe ins Wohnhaus einsteigen. Aufgabe 9: Was ist die für Sie beste Antwort?

Aufgabe 10: Welche Anforderungen haben Sie an uns? Worauf kommt es dem Auftraggeber bei der Zusammenarbeit an? Übrigens: Welches Benehmen eines Partners würden Sie nie dulden? Übrigens: Welche drei Punkte sind für Sie am besten geeignet für das jeweilige Teil? Aufgabe 13: Wie löst du das aufgetretene Fehler? Ist bereits eine passende Antwort vorhanden?

Aufgabe 14: Was sind Ihre Mindestproduktanforderungen? Übrigens: Was sind Ihrer Meinung nach die K.o.-Kriterien? Die Wünsche der Verbraucher sind entscheidend zu wissen. Aufgabe 16: Wozu soll das Gerät verwendet werden? Manchmal gibt es unterschiedliche Anwendungsszenarien für den Einsatz von Produkten, die sich auf das passende Leistungsangebot auswirken. Aufgabe 17: Was möchtest du selbst erproben?

Fragestellung 18: Was zeichnet Sie von Ihren Wettbewerbern aus? Aufgabe 19: Wie bedeutsam wäre es für dich....? Votre 23: Welche Erfahrung haben Sie mit vergleichbaren Waren?

Das, was immer noch zählt, was nicht. Aufgabe 24: Bis wann soll die Problemlösung umgesetzt werden? Die Terminierung kann Auskunft darüber liefern, wie dringend eine Problemlösung oder ein Interesse am Kauf ist (oder nicht). Aufgabe 25: Was geschieht, wenn diese Frist nicht eingehalten werden kann? Aufgabe 26: Wie hoch ist Ihr Etat?

Aufgabe 27: Was wäre Ihnen die optimale Antwort wert? Ein (!) (scheinbar) ähnliches Thema. Dabei steht jedoch nicht das Angebot oder der Kostenvoranschlag im Vordergrund, sondern der Nutzen einer solchen ist. Aufgabe 28: Wenn der Verkaufspreis keine Bedeutung hätte, was würden Sie wählen? Aufgabe 29: Was können Sie tun, wenn wir die für Sie optimale und dennoch über Ihrem Budgetrahmen liegende Problemlösung gefunden haben?

Besteht auf der Käuferseite (finanzieller) Handlungsspielraum für eine verbesserte Ausgestaltung? Wie auch immer die Fragestellung aussieht: Bei einem zu kleinen Budgetrahmen handelt es sich zunächst um ein Kundenproblem und nicht um ein Verkaufsproblem. Aufgabe 30: Was können wir tun, damit Ihr Vorstand einer nicht geplanten Problemlösung zustimmen kann? Aufgabe 31: Wer benutzt das Gerät noch? Fragestellung 32: Wie funktioniert der Einkaufsprozess in Ihrem Unternehmens?

Fragestellung 33: Wer bestimmt mit Ihnen über die Investment? Aufgabe 34: Wenn Sie sich allein festlegen können, wie würde Ihre Wahl jetzt ausfallen? Fragestellung 35: Wer sonst könnte die Entscheidungsfindung mitbestimmen? Fragestellung 36: Wer hat in den vergangenen Jahren die wichtigsten Vorhaben in Ihrem Hause betreut? Es kann ein großer Pluspunkt sein, die "Macher" im Betrieb zu verstehen und sie auf seiner eigenen Achse zu haben.

Fragestellung 37: Was magst du an meinem bisherigen Leistungsangebot am meisten? Die 38. Frage: Was muss ich noch beachten, um alle Ihre Wünsche zu befriedigen? Welche weiteren Aspekte könnten für den Auftraggeber von Bedeutung sein? Fragestellung 39: Wenn ich dich richtig verstehe.... Ist das richtig? Fragestellung 40: Mit welchen Möglichkeiten vergleichst du die anderen?

41. Frage: Was ist mit meinem Vorschlag für Sie, als ob es sich die Investitionen nicht lohnt? Anstatt über den Preis zu verhandeln, ziehen Sie es vor, den Käufer den Nutzen Ihres Angebots verstehen zu lassen. Fragestellung 42: Wenn Ihnen die Gesamtinvestition zu hoch erscheint: Auf welchen Teil des Angebots/Funktionalität können und wollen Sie gerne verzichtet werden?

Rabat (t) ist ein Ort in Marokko - weniger Geld geht nur mit weniger Performance. Fragestellung 43: Wenn zwei Offerten in Bezug auf Angebot und Performance gleich sind, nach welchen Merkmalen entscheidest du dich dann? Welche weiteren Aspekte sind für den Verbraucher neben Kosten und Leistungen von Bedeutung und könnten entscheidend sein? Bei einer Preisvereinbarung - gibt es noch andere Aspekte, die einem Einkauf im Weg stehen?

Durch diese hypothetische Fragestellung gehen Sie der Sache auf den Grund. Zum Beispiel, wenn es um die Erforschung der Materie geht. Übrigens: Wenn Ihr Betrieb eine Automobilmarke wäre, was wäre das aus Ihrer Sichtverbindung? Fragestellung 46: Wer ist sonst noch mit uns im Wettlauf? Votum 47: Was hältst du von meinem Kauf? Übrigens, kann ich das für Sie an der Registrierkasse einreichen?

Fragestellung 49: Bezahlen Sie einen Betrag oder wünschen Sie ein Finanzangebot? Anfrage 50: Wie soll ich Ihnen die geschriebene Bestellbestätigung zusenden? Ist alles bereits abgeklärt und der Kaufprozess erfordert nichts anderes, ersparen Sie sich ein geschriebenes Offert.

Mehr zum Thema