Versandsoftware Freeware

Speditionssoftware Freeware

SendeIT - Die Software für den Mehrträgertransport Versandaufkleber ausdrucken und die Übermittlung von Versanddaten an die Paketzusteller auf elektronischem Wege - das ist die Kernfunktion unserer Versandsoftware SendIT. Die Spediteure haben spezielle Vorschriften für Versandaufkleber. Anstelle der Installation der Programme der entsprechenden Spediteure wie EasyLog (DHL), WorldShip (UPS), DeliSprint (DPD), Gephard Connect (GLS) oder EasyFlex (TNT) können Sie mit SendIT diese Voraussetzungen in einem Softwarepaket mitbringen.

sendita kann über eine Reihe von Interfaces eine Anbindung an Ihr warenwirtschaftliches System einrichten. SendeIT liefert in Summe 20 Handverpackungsstationen und ein voll automatisches Kennzeichnungssystem mit einer Kapazität von 900 Paketen pro Std.. Hama hat dank des SendIT-POD-Moduls (Proof-of-Delivery) immer die volle Sendungskontrolle bis hin zum Warenempfänger. Der weltweite Transport ihrer qualitativ hochstehenden Sensorik und Komponenten erfolgt durch die Multi-Carrier-Versandsoftware SendetIT.

Damit wird das erfolgreich agierende mittelständische Unternehmen bei der Bewältigung des weltweiten Transportvolumens optimal entlastet. In der Hausgerätebranche vertraut der Weltmarktführer auf die Mehrträger-Versandsoftware SendIT. Während der Projektdurchführung galt es, 185.000 Lieferscheine pro Tag, höchste Ansprüche an die Versandsoftware und eine reibungslose Verbindung zum internen SAP-System sicherzustellen.

Versandsoftware SendIT

Auch dann ist die Kooperation mit den entsprechenden Projekten im Rahmen des Wawis kein Selbstzweck. Sie können unterschiedliche Export-Profile anlegen und wählen, an welchen Logistikdienstleister Sie die Transporte abgeben möchten. Anschließend wählte das Unternehmen den passenden Service Provider aus und exportierte in das entsprechende Produkt..... Abhängig vom Dienstanbieter erhalten Sie dessen Programme kostenfrei, so dass ein "gewöhnliches" Progamm auf den ersten Blick nett aussieht, auf den zweiten aber überhaupt nicht hilft.

Schließlich erledigt man die (manuelle) Aufgabe im Wawai - der restliche Teil (d.h. die Erstellung des Paketzettels) sollte (in meinen Augen) vollständig automatisch erfolgen - und es spielt keine Rolle, wie die Programe ausfallen. Das Gleiche trifft auch auf die Tracking-Funktion zu: Die Tracking-Daten werden über das WLAN an den Endkunden übermittelt - warum dann ein zusätzliches Programm?

Darüber hinaus können die Trackingdaten direkt im Internet eingesehen werden - es hilft Ihrem Partner nicht, wenn Sie ein "tolles" Produkt verwenden, bei dem Sie vor Ort überprüfen können, wo sich das Produkt befindet, während er die gesendeten Informationen nicht sehen kann.... Erdo: Ein auf den ersten Blick gut aussehendes und viel versprechendes System, das aber auf den zweiten Aspekt weder die Abläufe erleichtert noch zusätzliche Vorteile gegenüber den Angeboten der Spediteure mitbringt.

Umgekehrt - wenn der Reeder seine Strukturen aktualisiert, werden die Auftraggeber in der Regel mit ihrer eigenen State-of-the-Art auf dem Laufenden gehalten oder ihr Softwareprogramm wird automatisiert aktualisiert. Dies ist bei Fremdprogrammen in der Regel nicht der Fall, so dass Sie eine Übergangszeit haben, in der es nicht möglich ist, das Projekt zu senden, bis ein entsprechendes "Bugfix" hinzugefügt wird.

Wenn Sie den Wawi Versand -Datenexport nutzen, ist Ihnen die Funktionsweise dieser Produkte vielleicht egal - solange sie CSV-Dateien lesen und automatisiert bearbeiten können (z.B. DelisPrint und Easylog). Die Packzettel kommen dann aus dem vorgewählten Printer und sind bereit für das Packstück.

Auch interessant

Mehr zum Thema