Visuelle Werbemittel

Optische Werbeträger

Mit " visuellen Werbeträgern " gekennzeichnete Einträge. Aktionsprodukte und Werbeartikel zum Bedrucken mit Logo. Betriebsmanagement Bereits in der Phase der Strategieplanung sind Betrachtungen über die anzusprechende Zielpublikumsgruppe erforderlich, um den passenden Werbemix mit der passenden Konzeption zu erarbeiten, so dass bei der Erarbeitung der Werbeaktionen darauf geachtet wird, dass die von mir zu erzielende Zielpublikum tatsächlich auch tatsächlich erreichbar ist. Sollen z. B.

junge Menschen adressiert werden, sollten von Jugendlichen bevorzugte Mittel verwendet werden; visuelle Formen (Layout, Bild, Schriftart usw.) und die benutzte Formulierung sollten auf den aktuellen Normen der Jugendkultur aufbaut sein.

Wenn es darum geht, auf Ältere zuzugehen, sollten traditionellere Formen der Werbung gewählt werden, die den Umständen dieser Zielgruppen Rechnung tragen. Auch die formelle Formgebung des Werbemittels muss auf die anderen Aspekte abgestimmt sein. Für Sportunternehmen sind die traditionellen Werbeträger wichtig: Ausgehend von der Zielgruppenzugehörigkeit und den zu übertragenden Content oder Nachrichten werden die Wahl der Werbeträger und die Designformen abgeleitet.

Anspruchsvollere Werbeträger werden für anspruchsvolle Kundengruppen und auf sie zugeschnittene Angebote in Betracht gezogen. Beispielsweise kann eine exklusive Mitgliedschaft in einem Fitness-Studio lieber mit einer aufwendig gestalteten und qualitativ hochwertigen Brochüre beworben werden (Vierfarbendruck, hoher Glanz, teueres Blatt, außergewöhnliches Zielformat, Sonderfalzung). Bei einem nächtlichen Basketballturnier für Teenager und Jungendliche in der eigenen Turnhalle ist die Verwendung von schlicht gehaltenen farbigen Flyern im DIN-A 5- (oder noch kleineren) Modus sinnvoll.

Um sicherzustellen, dass die Werbebotschaft auch wirklich die angestrebte Zielpublikum trifft, ist auch die Wahl der Mittel, in denen und mit denen beworben wird, d.h. der Werbebotschaft, sehr wichtig. Auch die Fragestellung, wo und wann ich werben soll, steht im Zusammenhang mit der Betrachtung, welche Reichweiten meine Werbebotschaft haben soll (Anzahl der Kontaktpersonen innerhalb der Zielgruppen, Verbreitungsgebiet), wie oft eine Personen im Durchschnitt erreichbar sind (Kontaktfrequenz) und welche Gebühren mit welchem Werbemedium berechnet werden sollen (Kontaktkosten).

Mit Hilfe der Medienforschung können die Aufwendungen für die Nutzung gewisser Werbeträger bestimmt und miteinander abgeglichen werden. Dadurch ist es möglich, die effektivste Version auszuwählen. Es wird zwischen den folgenden Werbeträgern unterschieden:

Mehr zum Thema