Voip Telefonie

Voip-Telefonie

Bei der Telefonie über das Internet (Voice over IP, VoIP) bedeutet VoIP Voice over IP und ist eine Technologie, die Sprachkommunikation und Multimedia-Sitzungen über das Internet Protocol (IP) vermittelt. Wofür steht IP-Telefonie? Zu diesen Weiterentwicklungen gehört die IP-Telefonie. Aufgrund seiner vielfältigen Vorzüge hat es das Potential, die zukünftige Entwicklung der Telefonie maßgeblich zu beeinflussen. Egal ob VoIP, Voice Over IP, Internet-Telefonie oder IP-Telefonie in Wort und Schrift - immer ist das Gleiche gemeint.

Bei uns ist es immer dasselbe. Und zwar: Die Telefonie über die Internetverbindung. Das Ausschalten von ISDNAnschlüssen verschiebt die Telefonie auf die Internetzugangsleitung oder auf das "Internet Protocol (IP)".

Doch das ist nicht die einzige: Viele verschiedene Dateiströme werden heute über das Netz gesendet und erhalten - das ist es, was "ALL-IP" bedeutet. Die Übertragung der Telefonie ins Netz ist nur eine der Komponenten von "ALL-IP". Wofür steht IP-Telefonie? Mit IP-Telefonie oder VoIP (Voice over IP) werden Gespräche nicht mehr klassicher über einen Telefonanschluß, sondern über einen DSL-Anschluss geführt.

Indem Sprachsignale umgewandelt und über ein IP-Netzwerk übertragen werden, wird ein Telefonat aufgebaut. Die IP-Telefonie entwickelt sich zum Maßstab in der Telekommunikationsbranche. "Die ISDN-Abschaltung in Deutschland ist in vollem Gang und stellt einen weiteren Impuls für die IP-Telefonie dar. Es ist für die Provider lohnender und leichter, die unterschiedlichen Netzwerke zu kombinieren bzw. auf ein einziges Netzwerk zu reduzieren.

Die Telefonie wird standortunabhängig, unproblematisch und zügig. Achten Sie daher auf genügend Bandbreiten und eine sichere Internetanbindung, wenn Sie IP-Telefonie verwenden wollen. Weshalb IP-Telefonie? Viele Telefoniekunden sind davon ebenfalls stark beeinträchtigt und das Thema Telefonie wird spätestens dann Vergangenheit sein, wenn andere Provider folgen. Das bringt viele Vorzüge. Einerseits profitiert der Provider von den Kosteneinsparungen, die beim Betrieb nur eines Netzes auftreten.

Andererseits gibt es auch mehr Chancen für den Verbraucher. Es werden nicht nur Telefonie und Internetzugang kombiniert, sondern auch Fernseher und Videostreaming über das selbe Unternehmen. ¿Wie läuft ein Telefonat über VoIP ab? Schon der erste Unterscheid zur herkömmlichen Telefonie ist offensichtlich: Das Gerät ist nicht in die Telefonbuchse eingesteckt, sondern mit einem Fräser verbunden.

Offensichtlich, wenn Sie bedenken, dass Sie über das Netz telefonieren. Auch bei Internetdiensten ist die Übermittlung von gesprochenen Signalen, die in ein Datenpaket umgewandelt werden, weit verbreitet. Für den Verbindungsaufbau zwischen zwei oder mehr Teilnehmer über VoIP ist das Sitzungseinleitungsprotokoll (SIP) erforderlich. Das ist eines von mehreren Netzwerkprotokollen, das VoIP ermöglicht.

Um einen Anruf zu tätigen und eine Telefonnummer einzugeben, schickt Ihr Terminal diese Nummer an seinen SCIP-Server. Jetzt läutet das Handy der von Ihnen angerufenen Personen. Diese Verbindung ist sehr rasch aufgebaut und in der Anwendung nicht von der herkömmlichen Telefonie zu trennen. Was sind die besonderen Merkmale der IP-Telefonie? Sämtliche Vorzüge auf einen Blick:

Von der Kostenersparnis durch die Verbindung unterschiedlicher Netze können nicht nur die Provider zulegen. Viele Dienstleistungen können als Kunden bei einem einzigen Provider zusammengefasst und gekauft werden, was die Vertrags- und Gesprächsgebühren in der Praxis in der Praxis billiger macht. Sie sind auch bei der Lieferantenwahl in der Lage, große Kostenersparnisse durch den Umstieg zu erzielen.

Neben den Kosteneinsparungen haben die Anwender der IP-Telefonie noch viele weitere Vorzüge. Die IP-Telefonie ist ideal für einen lebendigen und gleichzeitig aktuellen Menschen. Es ist ortsunabhängig, d.h. Sie können prinzipiell von jedem Ort aus anrufen, an dem Sie aus Mangel an Hardwaren einen Internetzugang haben. Über bestimmte Anwendungen können Sie auch mit Ihrem Handy oder Ihrem Computer Telefonate führen, wobei dem Endgerät nur noch Telefonnummern zuordenbar sind.

Bei den meisten VoIP-Anbietern ist es möglich, über ein Kundenkonto im Internetbrowser einen genauen Einblick z.B. in die gebuchten Telefonnummern, Einzelgebühren oder Pauschalen zu erhalten. Die IP-Telefonie kann in einem Betrieb die Kommunikationsabläufe durch eine Vielzahl von Funktionalitäten verbessern und die Effektivität steigern. Jeder Mensch und jedes Unternehmertum hat andere Anforderungen. Die IP-Telefonie kann auf individuelle Anforderungen abgestimmt werden und besticht durch ihre spezielle Anpassungsfähigkeit.

Worin bestehen die Unterscheidungsmerkmale zwischen VoIP-Anbietern? Eine lange Mindestvertragslaufzeit: So variabel wie die IP-Telefonie ist, so variabel sollte Ihr Auftrag sein. Bei vielen VoIP-Anbietern gibt es kurzfristige Laufzeiten und Vorlaufzeiten. Darüber hinaus sollten Sie den Leistungsumfang im Auge haben und nicht nur den billigsten Provider aussuchen. Das Richtige funktioniert: Stellen Sie vor Vertragsabschluss sicher, dass die gebotenen Funktionalitäten alle Ihre Anforderungen erfüllen.

Einfach einzurichten: Einen starken Provider erkennt man daran, dass er sehr an einer einfachen und einfachen Konfigurierung interessiert ist. Security: Eine multiredundante Server-Infrastruktur ermöglicht eine hochsichere IP-Telefonie. Damit Sie die IP-Telefonie in guter Sprechqualität und ohne Unterbrechungen betreiben können, benötigen Sie eine zuverlässige Internetzugang. Mit 3 gleichzeitigen Anrufen wären für die Telefonie bis zu 450 kBit/s vor- und nachgelagert erforderlich.

Um sicherzustellen, dass die Telefonie aufgrund der niedrigen Übertragungsbandbreite nicht ausfällt, ist es möglich, sie im Kreuzschiene zu priorisieren. Dabei ist der Kreuzschienenrouter so konfiguriert, dass er immer die Priorität für VoIP hat und andere Applikationen drosselt. Welche Geräte ermöglichen IP-Telefonie? Für die Nutzung von VoIP gibt es mehrere Möglichkeiten:

Ein IP-Terminal: Es gibt viele unterschiedliche Mobiltelefone für jeden Anspruch und in jeder Preiskategorie, die für die Internet-Telefonie in Frage kommen. In Analogie zur Verbreiterung der IP-Telefonie sind diese ebenfalls weit verbreitet und lassen sich weder visuell noch im täglichen Einsatz von konventionellen Telephonen abgrenzen. Nur der LAN-Anschluss auf der Geräterückseite, über den das Gerät mit dem Kreuzschienenrouter in Verbindung gebracht wird, weicht von Analoge- oder ISDNTelefonen ab.

Namhafte Anbieter von IP-Telefonen, die in Betrieben aufgrund ihres Funktionsspektrums besonders gefragt sind, sind z.B. Yealink oder smom. Das IP-Telefon ist der unkomplizierteste Weg, um über das Netz zu surfen und gewährleistet Ihnen eine einwandfreie Sprachübertragung und ist am immunsten gegen den Einfluss anderer anwender. Denn diese Geräte werden nur für die Telefonie verwendet.

über ein Analogterminal: Mit Hilfe spezieller Adapter können Analogtelefone VoIP-fähig gemacht werden. Darüber hinaus können die von einem VoIP-Anbieter angebotenen Funktionalitäten oft nicht zugeordnet werden. Wenn Sie jedoch auf die Zugänglichkeit für Ihr Unternehmens angewiesen sind, weist die Telefoniesoftware einige Einschränkungen auf: Aufgrund der eventuellen Interferenz von Anwendungen, anderer Programme, Brandmauern oder sogar Fahrern können Softetelefone und Anruf-Apps den Service nicht so zuverlässig halten, wie es in einigen Firmen erwünscht ist.

Was können Störungen bei der IP-Telefonie sein? Bevor auf VoIP umgestellt wird, sollten auch eventuelle Hindernisse berücksichtigt werden. Im Vergleich zu ISDNAnschlüssen hat VoIP einen Nachteil: Im Falle eines Stromausfalls wird Ihr Kreuzschienenrouter nicht mehr mit Spannung gespeist. Deshalb kannst du das Telefon nicht benutzen. Haben Sie sich kürzlich für den Kauf einer neuen ISDNTelefonanlage entschieden und viel Geld in die Anschaffung gesteckt, ist der Wechsel zu VoIP natürlich lästig.

Allerdings können einige Varianten auch nachträglich eingebaut werden und sind weiterhin VoIP-kompatibel. So ist es auch beim Telefon. Langfristig ist jedoch nur die vollständige Umstellung auf VoIP mit IP-fähiger Hardwarestruktur eine sinnvolle Gesamtlösung. Auch in Firmen kann VoIP eingesetzt werden. Mit zahlreichen Funktionalitäten und hoher FlexibilitÃ?t können Betriebe auf unterschiedliche Weise optimalisiert werden.

Die IP-Telefonie ermöglicht eine verbesserte und profitablere Kooperation. Eine lange Reihe von Features und Vorteilen ist vorhanden. Für die Nutzung der IP-Telefonie in einem Betrieb gibt es zwei Möglichkeiten: Über SIP Trunking können VoIP-fähige, ortsfeste Telefonsysteme an das Netz angebunden werden und die Telefonie kann über IP erfolgen. Der SIP Trunk stellt nur den Anschluß an das Fernsprechnetz über das Netz zur Verfügung, die Funktionalitäten, Erweiterungen usw. werden durch die jeweilige TK-Anlage übernommen.

Es hat daher einige wenige Vorzüge gegenüber einer Wolkentelefonanlage, da es noch gepflegt werden muss und einige Funktionalitäten wie z. B. Telefaxen über Anwendung, Ortsunabhängigkeit, etc. versäumt. Wenn Sie schon lange nicht mehr in eine neue TK-Anlage investiert haben, ist ein SIP Trunk eine gute Wahl für die ALL-IP-Migration.

Für Firmen jeder Größenordnung ist eine Cloud-Telefonanlage die ideale Gesamtlösung. Ob Start-ups oder große Geschäfte, eine Cloud-PBX ist eine flexible Anlage, die sich an die Unternehmensgröße anpasst. Es macht die analogen Telefonsysteme unnötig.

Auch interessant

Mehr zum Thema